Frage von andraschka, 61

9-Monate alter Hund pinkelt und kotet in die Wohnung?

Guten Tag zusammen, ich habe seit 3 Tagen einen 9-Monate alten Mischling. Ich muss dazu sagen, dass er aus Frankreich als Welpen kam, er einen Besitzer hatte, der in ais privaten Gründen weggab. Er wurde nun 3 Monate von einem zum andeten gereicht. Er ist charakterlich ein toller Hund! Er hat nur das Problem in die Wohnung zu pinkeln und zu koten. Ich gehe mit ihm raus da rennt er rum und auf dem Weg zurück auf der Treppe kotet er plötzlich. Auch pinkelt oder kotet er einfach in die Wohnung ohne sich zu melden. Er kotet sehr oft am Tag, alle 3 Stunden ca. Hat auch einen sehr weichen Stuhl. Wie kann ich ihm das abgewöhnen oder woran liegt es? Danke für die Antworten!

Antwort
von dogmama, 36

gehe mit ihm raus da rennt er rum und auf dem Weg zurück auf der Treppe kotet er plötzlich.

dann mußt Du mit ihm so lange draußen bleiben bis er gemacht hat. Gassi gehen heißt nicht spazieren gehen, dadurch würde der Hund zu sehr abgelenkt. Wechselnde Gerüche, Geräusche und Eindrücke. 

Einfach an einer bestimmten Stelle ruhig stehen bleiben und warten bis der Hund sich gelöst hat. Danach loben nicht vergessen!

Viel Erfolg!

Antwort
von xttenere, 35

Buchstabiere zurück  und fang an Deinen Hund zu trainieren wie wenn er ein Welpe wär.

Alle 2 - 3 Stunden raus...nur ne kurze Pinkelrund an der Leine....immer an die gleiche Stelle. Wenn er was gemacht hat loben...loben und nochmals loben.

Die normalen Gassi Runden machst Du zusätzlich wie gewohnt

Wichtig ist, die verschmutzten Stellen in der Wohnung sehr gründlich zu reinigen, damit er den Geruch seiner Hinterlassenschaft nicht mehr riecht.

Antwort
von brandon, 16

Das liegt daran das er nicht stubenrein ist. Das muß man einem Hund beibringen.

Hier wird erklärt wie's geht.:

http://www.einfachtierisch.de/hunde/hundeerziehung/den-hund-stubenrein-bekommen-...

Bei YouTube findest Du auch Videos zum Thema.

Bleib vor allen Dingen ruhig und geduldig. 😉

LG

Antwort
von Nagaya, 28

Erstmal ist der Hund noch sehr jung und hat anscheinend noch nicht viel Gutes in seinem Leben kennen gelernt.

Die Stubenreinheit wirst du mit ihm wahrscheinlich trainieren müssen wie mit einem Welpen. Ihn immer im Auge haben und bei dem kleinsten Anzeichen raus, oder am Anfang jede Std..Er wird nicht gelernt haben sich draußen zu lösen (auch abhängig davon wie er zuvor gelebt hat). Vielleicht fühlt er sich auch draußen von etwas gestört (viele Autos oder ähnliches) und er fühlt sich drinnen sicherer. Gib ihm diesbezüglich einfach ein wenig Zeit draußen und finde eine ruhige Stelle wo er sich lösen kann.

Ich würde ihn auf Würmer/andere Parasiten, sowie Mittelmeerkrankheiten durchchecken lassen. Ansonsten kann der weiche Kot auch am Futter (Knochen können helfen, wenn er es gewohnt ist) oder dem Stress liegen.

Antwort
von Julialie191201, 11

Er ist wahrscheinlich in der Pubertät... er macht das nicht mit Absicht. Er schnüffelt wahrscheinlich die ganze zeit nach anderen Hunden, da in der Wohnung keine anderen Hunde markieren kann er sich auf das pinkeln konzentrieren. Ich rate dir, das du mit dem Hund raus gehst... wenn er dort kein Geschäft ferichtet, lässt du ihm die Leine in der Wohnung an. Sobald er sich einen Platz Sucht zum markieren nimmt du ihn so schnell es geht und bringst ihn nach draußen. Wenn er dort sein Geschäft verrichtet belohnst du ihn mit einer MEGA Freude. Dann sollte der Hund merken, das es toll ist, das er draußen sein Geschäft verricht... Ich hoffe ich konnte helfen🐶

Antwort
von HundeInNurnberg, 13

Wenn er sehr oft am Tag kotet hat wr womöglich ein nicht sehr gutes Futter. Da der Hund nicht viel verwerten kann. Ich würde Barfen oder Platinum empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten