Frage von 10pille, 86

Baby, 9 Monate?

Meine 9 Monate alte Tochter schläft in der Nacht sehr schlecht.

Es dauert auch immer sehr lange, bis sie schläft, sie wehrt sich regelrecht. Wir wissen eigentlich nicht mehr weiter, wir haben immer das gleiche Ritual usw !

Vieleicht könnt ihr mir helfen?

Antwort
von TorDerSchatten, 31

Also mein Sohn in ungefähr dem gleichen Alter hatte auch Probleme, seine Ruhe zu finden. Eine Bekannte gab mir folgenden Rat, den ich mit Erfolg so durchgeführt habe.

Bring dein Kind zur richtigen Zeit ins Bett, mach dein Einschlafritual wie immer. Bei uns war es in dem Alter 19:30 Uhr.

Dann lösche das Licht (bis evtl auf ein Nachtlicht) und verlasse das Zimmer. Das Kind wird schreien, weil es nicht schlafen will.

Geh ins Wohnzimmer und stoppe die Zeit. Laß es 10 Minuten schreien. Wenn es dann immer noch schreit, gehst du hin, nimmst es kurz auf den Arm und beruhigst es, dann legst du es wieder hin. Dann läßt du es wieder 5 Minuten schreien, dann trösten, wieder hinlegen rausgehen

Du sollst deswegen die Zeit stoppen, weil einem 3 Minuten Dauergebrüll schon wie 20 Minuten vorkommen.

Mein Sohn hat 1 Woche gebraucht, dann schlief er ruhig und zufrieden zu seiner Zeit ein und hat nie wieder geschrien.

Es war nur ein einziges Mal, daß er die 10 Minuten erreicht hatte und ich ihn trösten mußte. Ansonsten war er bereits nach 6 Minuten Gebrüll eingeschlafen.

Es hört sich brutal an - aber dem Kind fehlt ja nichts. Es ist nicht hungrig, nicht durstig, es hat keine Schmerzen, es ist einfach müde, aber will nicht schlafen. So setzt man Grenzen "jetzt ist Schlafenszeit" - und das liebevolle Einschlafritual hat es ja auch bekommen.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Dem Kind fehlt ja nichts - außer Nähe! 

Der Mann, der diese grausame Methode erfunden hat, hat später selber gesagt, dass er es bereut. Hätte er gewußt, wieviel Leid den Kindern damit angetan wird, hätte er das nie veröffentlicht!

Kommentar von 10pille ,

Danke für den tipp haben heute damit angefangen es ist sehr schwer unsere dreht sich ständig und bleibt auch nicht ruhig liegen 

Kommentar von TorDerSchatten ,

Ist klar, sie muß es ja lernen, allein einzuschlafen. Versuch es evtl. im 5-Minuten Rhythmus, also nach 5 Minuten trösten und wieder rausgehen

Bei meinem Sohn wußte ich damals, daß er einfach nur sehr müde ist und trotzdem zu wütend um zu schlafen, und er mußte es auf die Weise lernen - wie gesagt nach einer Woche legte man ihn hin und es war einfach Ruhe, er wußte dann, wie es geht.

Wichtig sind auch immer feste Zeiten und feste Rituale.

Ihm fehlte damals nicht Nähe, weil wenn man ihn rausgenommen hat, dann hat er wütend um sich geschlagen und sich ganz steif gemacht und gekrümmt, man konnte ihn kaum halten

Versuchs einfach und wenn es nicht klappt, gibt es ja noch die Tipps von den andern

Antwort
von ErsterSchnee, 31

Nehmt sie mit in euer Bett oder legt euch dazu, bis sie eingeschlafen ist.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Haben wir immer so gemacht - und nie selber Nerven gelassen! Warum darf man mit einem Kind nicht kuscheln, wenn es das braucht?

Antwort
von Selfers, 35

Es tut mir leid ich verstehe nicht ganz. Schläft sie jetzt zu viel oder zu wenig? Vielleicht könntest du mir das beantworten, dann kann ich bestimmt helfen.

Kommentar von 10pille ,

Sie schläft zu wenig ! und braucht ewig bis sie einschläft dann kommt sie alle 2-3 Stunden und braucht dann wieder eine stunde Bis sie schläft im Bett bei uns bleibt Sie nicht liegen

Kommentar von Selfers ,

Nun wichtig ist sie nicht immer aus dem Bett zu nehmen wenn sie sich beschwert. So gewöhnt sie sich daran Aufmerksamkeit zu bekommen wenn sie schreit.

Ihr solltet sie erstmal so ca. 10 Minuten schreien lasse, auch wenn es sich schlimm anhört. Wenn sie nicht aufhören sollte versucht sie zu beruhigen indem ihr mit ihr redet. Ansonsten kann ich nur noch viel Glück und eine gute Nacht wünschen.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Es hört sich nicht nur schlimm an - es IST auch schlimm!

Antwort
von kokomi, 54

dazu müsste man den kompletten tagesablauf kennen

Kommentar von 10pille ,

Wieso jeder Tag ist doch anders ich gehe auch viel raus mit ihr

Kommentar von kokomi ,

genau deshalb - jeder tag ist anders - kinder, babies brauchen routine, regelmässigkeit

Antwort
von antonczerwinski, 36

Sei doch froh, dass Deine Tochter in der Nacht sehr schläft. So kommst Du doch auch zur Ruhe.

Kommentar von 10pille ,

a schläft eben sehr schlecht im der Nacht !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten