Frage von McHorst, 199

9-jähriger Sohn will noch oft an Papas Hand laufen, soll man ihn gewähren lassen oder die Hand bzgl. baldig gewünschter Eigenständigkeit verwehren?

Dazu muss gesagt werden, dass der Sohn mit Mutter vom Vater getrennt lebt und der Sohn den Vater nur alle paar Wochen sieht.

Was meint ihr ???

Antwort
von hourriyah29, 88

Hallo McHorst,

Der Vater darf dies als Zeichen des Vertrauens und der Zuneigung auffassen.

In Europa wird körperlicher Kontakt zwischen Männern mistrauisch beäugt. In orientalischen Ländern ist es auch unter Männer-Freunden üblich sich an der Hand zu halten oder sich bei der Begrüßung unter Männern zu umarmen und küssen.

Was ich damit sagen will...die Umgangsformen sind stark kulturell geprägt. Aber warum soll man sich solchen gesellschaftlichen Normen immerzu unterwerfen?

Wenn es dem Jungen gefällt und gut tut und der Vater selbstbewust genug ist um damit umgehen zu können spricht nichts dagegen. Ist es dem Vater unangenehm muss er aber auch nicht gegen sein Gefühl es zu lassen. Dann wäre aber eine feinfühlige Erklärung angesagt, damit der Sohn sich nicht zurückgewiesen fühlt.

Selbstständigkeit lernt der Sohn nicht dadurch, dass man ihm die Hand enzieht!

Er lernt sie durch Vorbild, durch Anleitung, durch Vertrauen, durch Freiräume.

Selbstständigkeit fördern kann man z.B. in dem man seinem Sohn zeigt wie die Wasch- oder Kaffeemaschine zeigt und die ersten Versuche mit Wohlwollen beschenkt, auch wenn die Übung fehlt. Indem man ihm Alltagstätigkeiten wie Einkaufen, Kochen und das eigene Zimmer / die eigenen Sachen in Ordnung halten beibringt. Indem man seine individuellen Fähigkeiten, Talente und Interessen fördert (sei es Computer, Kunst, Sprachen, Naturwissenschaften, Reiten, Tanzen, oder sonstiges).

Indem man im möglichst viele Freiheiten lässt (Intimspähre, Rausgehen, Freunde treffen, Sachen selbst machen) und Sicherheit gibt (für seine Sorgen da ist, sinvolle Grenzen setzt).

LG und alles Gute!

Hourriyah

Kommentar von McHorst ,

Tolle Antwort. Kann ich gut nachvollziehen. DANKE!

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo hourriyah29prima Antwort! - Eine kleine Ergänzung: Der Vater könnte darauf achten, ob sich hier Verlustängste ausdrücken. - Muss nicht sein, könnte aber. Dann wäre es wichtig, dem Jungen hier Sicherheit zu geben.

Antwort
von kiniro, 65

Es ist sein Bedürfnis und die Erfüllung schadet keinem. Warum sie ihm also verwehren.
Er wird nicht schneller eigenständig, wenn er nicht mehr an der Hand seines Vaters laufen darf.

Außerdem gibt es ja etliche Erwachsene, die Hand in Hand laufen. Und die sind schon lange eigenständig.

Antwort
von violatedsoul, 87

Wenn das Kind es so möchte, spricht nie was dagegen. Das an der Hand halten vermittelt Sicherheit und sollte nicht verwehrt werden, nur weil er ein Junge ist.

Antwort
von Schmackofax, 108

Er braucht das für das Gefühl der Geborgenheit. Es ist völlig normal, wenn er seinen Vater nicht so häufig sieht. Das wird sich ganz von selbst regeln.

Antwort
von ValeriaWe99, 65

Ist in Ordnung. Dass er an Papas Hand laufen will, hat nichts mit Eigenständigkeit zu tun: So kriegt er dieses Nähegefühl, was eigentlich in jedem Alter wichtig ist.

Antwort
von Chaos53925, 50

Das ist in Ordnung. Ich bin selber noch mit 14 gerne am Händchen gelaufen.

Antwort
von leabluemela, 82

Ja klar irgentwann wird er von selbst aufhören

Antwort
von jackthegiant, 10

Überhaupt nicht ,dass kommt von alleine.Schlimmer wäre es wenn er das nicht wollen würde. Im Ernst ,lass dass zu.

Antwort
von Nessza, 45

Ihn lassen. Offenbar braucht er das :) eigenständig wird er trotzdem :P

Antwort
von BitterChocolate, 55

Gewähren lassen. Ich bin auch noch mit 11 gerne an Papas Hand gelaufen :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community