Frage von kartofffffel, 122

9 jähriger hat immer Angst. Er traut sich nicht allein in einem Raum zu sein. - An wen sollen wir uns wenden? An einem Arzt...?

Hey Leute, undzwar ist mein kleiner Bruder 9 Jahre alt. Sein Problem ist, dass er immer Angst hat. Er traut sich nicht allein in einem Raum zu sein. 

Z.B. ist es so, dass wenn er sich im Bad die Hände wäscht, seine Augen ganze Zeit hinter sich hat. Er schläft immer noch bei meiner Mutter. Er lässt sie nicht schlafen. Er sagt:"Ja sie schläft, was wenn jetzt jemand kommt." Er lässt meine Mutter nie schlafen. Ich möchte anmerken, dass er PS3 spiele über 18 spielt, FRÜHER Horrorfilme geguckt hat.

Habt ihr vielleicht selber Tipps? Hattet ihr auch mal so ein Problem? Sowas finde ich echt nicht witzig. Oder wisst ihr wie er Hilfe bekommen kann? An wen sollen wir uns wenden? An einem Arzt...???

Antwort
von Tasha, 44

Ihr könnt beim Hausarzt eine Überweisung zum Kinderpsychologen bekommen.

Die Spiele würde ich auch streichen. Stattdessen öfter mal mit ihm rausgehen, Sport machen (Spiele). 

Mamas Bett würde ich langsam entwöhnen: Stellt eine Matratze/ ein Gästebett im Schlafzimmer auf. Erster Schritt: Er muss abends einmal drin liegen und dort die Gutenachtgeschichte hören (oder was immer ihr für Abendrituale habt). Macht es ihm dort gemütlich, lasst Mama ihn zudecken, bringt ihm sein Kuscheltier etc, ein Heißgetränk, stellt eine Nachttischlampe auf. 

Anfangs darf er dann sofort zu Mama, später verlängert ihr die Zeit im Bett. Ein (Schlaf-) Lied lang. Einmal Augen zumachen. Beide liegen erst mal in ihren eigenen Betten. Am Schluss kommt er erst zu Mama, wenn beide einschlafen wollen. Dann versucht er, in seinem Bett einzuschlafen und darf aber nachts zu Mama, wenn er aufwacht (Nachtlicht anlassen). Mit der Zeit wird diese Phase immer verlängert. Dann probiert er mal, nach dem gleichen Schema, in seinem Zimmer ins Bett zu gehen. Vielleicht hilft ein Babyphon, so dass er Mama anfangs immer rufen oder hören kann. Oder etwas von Mama (Schal, Kissen etc.) in seinem Bett. Das bekannte Nachtlicht (für die Steckdose) sollte auch mitkommen. Zeigt ihm tagsüber alles im Zimmer, was nachts evtl. gruselig aussieht, inklusive der Gräusche aus dem Garten, aus anderen Wohnungen, von Wasserspülung etc.

Vielleicht könnt Ihr es in seinem Zimmer auch umgekehrt machen: Mama holt sich die Gästematratze und schläft erst die ganze Nacht dort, geht dann morgens in ihr Zimmer und verlegt die Zeit immer weiter nach vorne, bis sie nur bleibt, bis er eingeschlafen ist und dann vor dem Einschlafen nach der Gutenachtgeschichte in ihr Zimmer gehen "darf".

Parallel sollte an Ängsten gearbeitet werden.

Mein Bruder hatte immer Angst vor "Spinnen" (alle Insekten), die er mit Geistern gleichsetzte. Tatsächlich hat sich das erst gelegt, als sein Zimmer ein Fliegengitter bekam!

Kommentar von kartofffffel ,

Vielen Dank. Du hast mir wirklich sehr geholfen! Danke 

Antwort
von Relax17, 41

Mein Bruder hatte sowas ähnliches auch er konnte über Monate nicht ruhig schlafen er hat uns auch ziemlich lange wachgehalten bei ihm war es nur eine ziemlich lange Phase die irgendwann einfach vorbei war wichtig ist es ihn nun von Horrorfilmen Etc fernzuhalten und wenn es nicht besser wird ist ärztliche Hilfe aufjedenfall eine gute Option vielleicht wäre es zudem wichtig herauszufinden durch was seine Angst ausgelöst wurde und wovor er genau Angst hat. Aber am wichtigsten ist ihn von Horrorfilmen und solchen Sachen fernzuhalten versteh mich nicht falsch hab selbst früh mit solchen Sachen angefangen aber er ist 9 das ist definitiv viel zu früh

Antwort
von Fabian0307, 41

Du hast dir die Antwort selbst gegeben... Er ist erst 9 und solche Erinerrungen verstören ihn zutiefst. Da würde ich mich um hilfe umsehen, das geht nicht einfach weg.

Kommentar von kartofffffel ,

Ja das ist ja meine Vermutung. Ich meine seine kleine Schwester ist jünger, hat auch alles mitgemacht, hat aber vor gar nichts Angst. Sie traut sich allein zu schlafen, allein ins Keller zu gehen usw.

Ja das ist ja mein Problem, es sind seine Erinnerungen. Wir erklären ihm immer, das es Geister/Zombies...nicht gibt und wie man das alles verstellen kann.

Das ist ja das Problem, wir wissen nicht an wenn wir uns wenden sollen.

Antwort
von DJFlashD, 52

Hmm ich würd ihn in sein zimmer legen, und zu ihm sagen dass er doch jetzt schon groß ist und dass so langsam ein echter mann aus ihm wird und männer schlafen nunmal nicht in mamas bett und darum soll er jetzt mal versuchen alleine zu schlafen und wenn er es schafft bekommt er am nächsten tag...kp irgendwas süßes oder so .. Wenn das nicht funktioniert dann weis ich auch nicht

Kommentar von kartofffffel ,

Nein das funktoniert nicht. Wenn man ihm am Tag damit droht, dass er nicht bei Mama schlafen darf, fängt er direkt an zu heulen. Er macht alles dafür, bei ihr zu schlafen. 😣😣

Kommentar von DJFlashD ,

ja nicht am tag sondern am abend... mit ner ruhigen Stimme.. und der vater muss es sagen.. und zwar mit genau dieser argumentation... so nach dem motto "ja wetten du schaffst es nicht heute nacht alleine zu schlafen wie ein echter mann?" irgendwie so und sonst sollte man halt doch mal die sache mit den horrorfilmen ansprechen ... wovor genau hat er denn angst? vor krassen monstern die ihn auffressen wollen?

Kommentar von kartofffffel ,

Ich weiß es selber nicht vor was genau er Angst hat. Aber er sagt immer "aber was wenn jemand kommt." Wie es für mich rüber kommt, ist es so als ob er sich verfolgt fühlt. Weil er traut sich nicht mal allein durch das Treppenhaus zu gehen. Und wie haben zu ihm so oft schon gesagt, dass er bei uns (seinen Geschwistern) schlafen soll. Weil wir ja länger wach sind, als unsere Mutter. Aber er sagt immer nein. 😔

Kommentar von DJFlashD ,

hmm das is komisch... waschechtes mamakind nh :D hmm auf solche bedenken würde ich vermutlich nur mit humor antworten also wenn er fragt "ja was wenn jemand rein kommt" würd ich so antworten: "ja was ist wenn jemand rein kommt und dir süßigkeiten gibt? willst du die nicht?" vlt sagt er dann immerhin vor was für einer gestalt er denn angst hat die reinkommen könnte..

Antwort
von Getter5, 34

generalisierte angststörung ^^

Wartet noch bis er bischen Größer wird und dann schaut mal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten