Frage von Anildiesel, 55

8Wochen nach Meniskus-OP (meniskusnaht)arbeiten?

Hallo Leute,

Ich wurde am 13.9 am Meniskus operiert ( Meniskusnaht), sind jetzt genau 8 Wochen her. Habe heute leicht mit meinem Nebenjob wieder angefangen sprich 5 Stunden gekellnert (shishabar) und hatte nach der Arbeit ein leicht geschwollenes Knie und kurzzeitig ein leichtes stechen an der innenseite vom meniskus.

Meine Frage an euch : sind diese Beschwerden normal nach 8 wochen das erstmal wieder auf den Beinen zu stehen und zu arbeiten ?

Antwort
von TheDarkSlam, 36

Hallo, ich wurde am 12.9 am Meniskus operiert:) da er bei dir genäht wurde, ist er viel empfindlicher und anfälliger für Verletzungen, momentan. Da Der Meniskus ein Muskelgewebe ist das sehr schwer durchblutet ist, dauert es bis es komplett verheilt ist. Die Schwellung kommt wahrscheinlich durch das ungewohnte Gefühl der Belastung, du hattest jetzt wahrscheinlich 8 Wochen Krücken und duftest nicht auftreten. Mein Meniskus wurde raus genommen. Deswegen durfte ich schon nach einer Woche laufen und nach 6 Wochen wieder Sport machen. Das stechen, könnte durch die Naht verursacht sein. Die wird sich allerdings mit der Zeit auflösen.:)
Du musst allerdings gerade jetzt noch aufpassen, solange der Meniskus noch nicht komplett zusammengewachsen ist. Da er sonst sehr anfällig für einen Rückfall ist.

Resultat: ja, diese Beschwerden sind normal und werden mit der Zeit verschwinden. Dein Knie ist diese Belastung einfach noch nicht gewohnt.

Wenn du wieder fit bist, kannst du dich in einem Fitnessstudio anmelden und viel deine Beine trainieren. Aber langsam anfangen (Gewichte). Dann werden die Muskeln um dein Knie herum gestärkt und das Risiko für eine weitere Knieverletzung eingedämmt.:)

Ich hoffe ich konnte helfen,
bei Fragen schreibt einfach

LG Tim:)

Antwort
von blackforestlady, 35

Normal ist das nicht, denn Du bist noch nicht beschwerdefrei. Zur Sicherheit kannst Du den Orthopäden fragen und Dir eine Orthese verschreiben lassen, damit das Knie eine gewisse Stabilität bekommt.

Antwort
von HalloRossi, 29

Ich habe damals 7 Tage nach meiner Meniskus Operation gearbeitet.

Kommentar von KatrinNKS ,

Wahrscheinlich nach der Entfernung, nicht nach dem Nähen ;)

Antwort
von o0bellaAnna0o, 33

Mein Ex hat nach drei Tagen wieder 60 Stunden als Koch gearbeitet, und das Kühlhaus war ein Stockwerk tiefer, hat nicht geschadet. Also mach dich mal nicht verrückt.

Kommentar von maedchenxdxd ,

Dein Ex hatte dann aber keine Meniskusnaht sondern eine Teilentfernung 😉

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Er war auch 8 Wochen krankgeschrieben, nur hat sein Chef das nicht akzeptiert.

Kommentar von maedchenxdxd ,

Aber mit einer Naht hat er aufjedenfall 6-8 Wochen krücken +Orthese !!

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Die Krücken werden einem ja nicht angebunden. Wenn Orthese der Schlauch ist, der das Blut und was weiß ich was ablaufen lässt, dann hatte er das.

Kommentar von KatrinNKS ,

Das ist ein Thrombosestrumpf. Eine Orthese ist eine feste und harte Schiene am Bein. Mit einer Naht DARF man 6 Wochen lang das Bein gar nicht voll belasten, da die Naht zu fragil ist.

Wird der Meniskus komplett entfernt, ist man fast am gleichen Tag "wieder fit". Darf also fast sofort wieder belasten. Ist ein riesen Unterschied!

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Nach einem Kaiserschnitt “DARF“ man das KH auch erst nach fünf Tagen verlassen und außerdem sechs Wochen lang nicht heben und sich nicht körperlich anstrengen. Und wer kontrolliert das? Ich bin die letzten beiden male gleich gegen ärztlichen Rat entlassen worden und auch am schwer heben und renovieren hat mich niemand gehindert. Und mit gebrochenem Knöchel bin ich gar nicht erst zum Arzt gegangen weil ich vor lauter Stress nicht geschnallt hab, dass es ein Bruch war, naja, jetzt ist er etwas schief zusammen gewachsen aber egal. Und tatsächlich ja, er hatte eine Schiene. Manche können es sich eben leisten, krank zu sein, und andere nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten