Frage von naddelchen89, 122

8 Wochen alte Katze sehr Krank was tun?

Am besten fange ich ganz von vorne an, ich hab vor 2 Wochen eine kleine Ragdoll im Alter von 12 Wochen bekommen, die zweite kam dann 2 wichen später letzte Woche dazu. Nun fing mein Problem an, der kleine ist erst 8 Wochen alt und wurde am Tag als ich ihn abholte zum ersten mal geimpft, entwurmt ist er angeblich auch... Ich fragte erst mal ob er nicht zu klein wäre mit 8 Wochen, nein wäre alles super und die Mutter kümmert sich eh nicht mehr um die kitten, 2 Geschwister wären auch schon reserviert und würden am selben Tag abgeholt werden. Die Mutter saß auch wirklich nur in ihren Box und sollte auch nicht angefasst werden da sie total gestresst sei..
Soweit so gut, am ersten Tag war auch noch alles ok, die zusammen Führung hat super geklappt und am nächsten Morgen wurde schon zusammen gespielt, aber danach ging es nur noch Berg ab..
Durchfall war das erste, egal wo er war überall gab es kleine fast flüssige Hinterlassenschaft, er hörte auch auf zu spielen, wehrte sich nicht mal mehr wenn die große kam zum spielen, blieb er einfach liegen... Das war Samstag, am Sonntag morgen hat er dann zum letzten Mal gefressen... Er war manchmal überhaupt nicht aufzufinden kam gar nicht mehr zu mir obwohl er wirklich sehr anhänglich war am Anfang, er verkroch sich den ganzen Tag irgendwo, Montag fing er dann noch an zu brechen, da er sowieso sehr klein und dünn ist habe ich nicht mehr warten wollen und bin gestern morgen zum Tierarzt, laut Tierarzt hat er Würmer und einen Infekt, er bekam was gegen Durchfall etwas gegen das erbrechen und ein Aufbau Präparat, als wir nach hause kamen legte er sich bei mir sofort ins Bett unter die decke und seitdem liegt er dort... Nur wenn er brechen muss springt er kurz runter übergibt sich neben dem Bett und geht dann zurück ins Bett... Manchmal schafft er es aus eigener Kraft nicht mal und sitzt unten und hebt die Pfoten ans Bett bis ich ihn wiedrr oben hin lege... Er war nicht einmal auf dem KaKlo seit Montag, aber alle 2 Stunden übergibt er sich, mittlerweile kommt meistens schon gar nix mehr und er würgt nur sehr lange .. Beim Tierarzt wurde mir eine Pipette mitgegeben damit solle ich ihn alle paar Stunden mit Baby Brei füttern und auch Wasser geben. Das mache ich auch immer, er wehrt sich zwar unheimlich und leckt sich nicht mal die Reste vom Maul aber er ist wirklich so klein und dünn das ich ja keine andere Wahl habe... Was vielleicht noch erwähnenswert wäre isz das er kein Fieber hatte aber verrückt nach Wärme ist, ixh hab ihm ein paar mal ein Kirschkernkissen gemacht wo er sich immer sofort drauf legt.

Ich weiß der Text ist sehr lang, aber ich will nichts vergessen damit mir hoffentlich jemand sagen kann was der kleine hat und was ich noch tun könnte, morgen geht's sowieso wieder zum Tierarzt, aber sein Zustand verschlechtert sich weiter obwohl ich gestern beim TA war...

Antwort
von Anna1230, 63

Er war sicher noch viel zu klein um abgegeben zu werden. Die Mutter wurde wahrscheinlich auch mit Absicht eingesperrt. Ich würde sofort zum Tierarzt fahren oder noch besser in eine Tierklinik falls es eine gibt. Die Dame die dir die Katze vermittelt hat würde ich wegen Betruges anzeigen. Ich nehme an du hast noch anständig dafür bezahlt. Ich hoffe das der kleine Kerl es schafft und dir nicht noch weg stirbt. Durch das dauernde Erbrechen verliert er sehr schnell Flüssigkeit. Eigentlich gehört er in tierärztliche Obhut bis er über dem Damm ist. Ich drück dir die Daumen.

Antwort
von dennybub, 40

Bitte höre auf die Vorredner und gehe umgehend mit dem Kleinen in eine Tierklinik. Der braucht mit Sicherheit eine Infusion und kompetente Behandlung. Ohne die wird er es nicht schaffen.

Anschließend würde ich den zuständigen Amtstierarzt informieren, die verantwortungslose Züchterin muss zur Rechenschaft gezogen werden.

Erst mal aber ab in die Tierklinik. Alles Gute und viel Glück für das Baby!

Antwort
von KatzenEngel, 48

Geh bitte mit dem Tierchen SOFORT in eine Tierklinik.

Mit 8 Wochen war die Katze viel zu jung, um sie der Mama wegzunehmen :(

Alles Gute für das Kätzchen und kümmere Dich!

Antwort
von blackforestlady, 35

In der Zeit wo Du diesen langen Text formuliert hast, hättest Du lieber das Tier schnappen sollen und in die nächste Tierklinik fahren sollen. Hoffentlich bist Du schon auf dem Weg dort hin. Du bist das Sprachrohr Deines Tieres, es kann nicht reden, dafür kannst Du handeln. So wie sich das anhört wird das Tier nicht mehr lange leben, vielleicht wäre einschläfern für so ein kleines Wesen sinnvoller.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 12

nun, egal was dir der... "züchter" erzählt hat, das war zu früh.

was das für seriöse menschen waren, merkst ja selbst. der ist nichtmal entwurmt worden.

bitte geh wieder zum arzt, optimalerweise tierklinik. füttern hilft nichts, wenn alles retour kommt. der braucht hilfe.. bis morgen würde ich da nicht warten.

Antwort
von Hexe121967, 45

ehrlich gesagt frag ich mich warum du nicht direkt mit dem Tier den nächsten tiernotdienst aufgesucht hast statt noch bis dienstag zu warten ?!?!  dein Tierarzt hat eine Diagnose gestellt, auf die solltest du vertrauen.

das arme Tierchen war wohl von einem "vermehrer" statt einem seriösen züchter und für die abholung fit gespritzt. jetzt bleibt dir nichts übrig als das zu tun was der tierarzt sagt oder du bringst das die in eine Tierklinik und wenn du glück hast erholt sich das arme tierchen.

Kommentar von naddelchen89 ,

Ich bin erst Dienstag zum Tierarzt weil ich dachte es liegt am Umzugsstress und an der Futter Umstellung, als klar war das da mehr ist, da er das neue Futter am Montag nicht angerührt hat, bin ich Dienstag morgen zum TA gefahren... Habe wohl vergessen zu schreiben das der Kleine aus dem Tierheim kam bzw Tiere in Not...

Kommentar von Hexe121967 ,

wie bitte? aus dem Tierheim? und einen Impfausweis hast du auch?  sorry, irgendwo hat doch da irgendwer gepennt und nicht erkannt wie krank das Tier ist.

Antwort
von melinaschneid, 41

Bitte SOFORT in eine Klinik. Der kleine muss stationär aufgenommen werden. So wie sich das anhört geht es jetzt schon um leben und Tod. Ihr könnt auf keinen Fall bis morgen warten das schafft der kleine Kerl nicht mehr. :(

Antwort
von TaErAlSahfer, 54

Habt ihr beim abholen keinen Impfausweis erhalten, da du ja sagst sie sei angeblich geimpft und entwurmt worden. Vielleicht wollten die die kleine schnell los werden weil sie mitbekommen haben, dass sie Würmer hat. 8 Wochen ist schon recht früh, ab 12 Wochen ist eigentlich immer ganz gut.

Am besten du gehst nochmal zum Arzt oder in eine spezielle Klinik für Tiere, das hört sich nämlich gar nicht gut an. 

Ich hoffe eurer kleinen gehts bald besser und denke sie hat bei euch ein besseres zuhause gefunden als bei dem Vorbesitzer.

Kommentar von naddelchen89 ,

tut mir leid hab total vergessen zu schreiben das der kleine aus dem Tierheim kommt, bzw Tiere in Not... die erste die Ragdoll kam vom Züchter, bei der zweiten wollte ich eigentlich einem Tier aus dem Tierheim ein schönes Zuhause geben...

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Für gewöhnlich werden die Tiere dort geimpft, also so kenn ich das jedenfalls, vielleicht war ich auch einfach nur bisher immer in guten Tierheimen.

Habt ihr keinen Impfausweis erhalten?

Kommentar von naddelchen89 ,

Doch einen impfausweis habe ich mitbekommen, das Datum war auch wirklich vom selben Tag. Ich hab mich zwar vorher reichlich informiert, aber als man mir im Tierheim sagte das die Mutter sich nicht mehr kümmert und deswegen die Abgabe ok ist, hab ich mir nicht viel dabei gedacht... Ich dachte gut er muss es ja besser wissen als ich... Ich hoffe das sich die zweite nicht auch noch ansteckt, der TA meinte gestern das es sowieso keinen Sinn mehr macht die beiden zu trennen da sie schon tagelang zusammen waren... Da holt man ein Tier aus dem Tierheim und will ihm ein schönes Zuhause geben und dann sowas... Heute nachmittag fahre ich erst mal zum Tierheim und werde dort mal erzählen wie es dem kleinen geht, hoffentlich nehmen die sich auch was davon an...

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Merkwürdig. Vielleicht hat sich die Mutter wirklich nicht mehr gekümmert. Kommt gelegentlich vor, nun ist es ja sowieso zu Spät und bin mir sicher ihr kümmert euch gut um ihn.

Ich wünsche euch und euren kleinen alles Gute und hoffe er wird wieder gesund.

Antwort
von kruemel84, 41

Hi naddelchen89,

ich an deiner Stelle würde den Kleinen einpacken und heute noch zum Tierarzt oder in die Tierklinik fahren!

Sein Zustand verschlechert sich ja zusehends, ich würde nicht bis morgen warten! Auf keinen Fall!!

Ich wünsch Dir und dem Kleinen, das alles wieder gut wird;-)

Meld dich mal, wie`s dem Kätzchen geht?

Lg kruemel;-)


Antwort
von Pauli1965, 46

Wenn ihr eine Tierklinik der Nähe habt, geh bitte sofort mit der Katze dort hin. Und mit 8 wichen hätte die Frau sie niemals abgeben dürfen.

Kommentar von naddelchen89 ,

Habe leider vergessen zu schreiben das der kleine aus dem Tierheim kam, nur die ältere kam vom Züchter...

Antwort
von Shany, 57

GEH sofort zum TA

Antwort
von Darachus, 19

In so ernsten Fällen am besten immer in eine größere Tierklinik gehen. Mehr Ärzte, mehr Erfahrungen, mehr Fachwissen....

Antwort
von DelhiCheese, 58

Da kann ich keine Diagnose stellen. Aber geh mit dem Armen ding auf jedenfall morgen früh hin

Antwort
von 1Woodkid, 48

Bitte bring sie umgehend in einen Klinik,die haben da mehr Möglichkeiten als eine Kleintierpraxis,in diesem Alter kannn es um Leben und Tod gehen,wenn nicht schnellstens geholfen wird. Alles Gute für die süsse Maus......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community