8 Monate alter Hund klaut Spielzeug: Wie kann ich das unterbinden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also wichtig ist, einen Hund der solche Reize nicht aushält, fliegende Bälle, rennende Hunde, kein Erfolgserlebnis zu geben.

Da hilft nur Schleppleine, und kontrollierten Freilauf üben.
Ebenso würde ich in Reizfreier Umgebung, das Kommando bring oder aus üben.

Dein Hund fährt doch sicher auf super Mega Special Leckerlies ab. Leberwurst, Käsestückchen, Fleischwurst. Mit solchen super Leckerlies , in sofern er verfressen ist, kann man doch prima das Kommando aus aufbauen und üben.

Ist er nicht verfressen, biete ihm andere Reize zum Austausch an. Ein zergl oder einen Ball.

Bis das ordentlich sitzt, ganz ganz wichtig, KEINE Erfolgserlebnisse, sonst belohnt der Hund für jeden Flitzer den er macht sich selber und du bekommst noch einen Wutanfall XD

Ein Hund der nicht hört gehört sowie an die Leine. Auch kann man prima an der Schleppleine solche Reize üben, und man bringt dem Hund ein alternativ verhalten bei, nicht zu Bällen zu rennen sondern auf Kommando zum Herrchen zu rennen. Durch die Schleppleine 7-10 m verhinderst du Erfolgserlebnisse. Auch wichtig die Leine mit Handschuhen fest in der Hand zu halten. Viel Spaß beim üben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einafets2808
27.10.2015, 17:56

P.s . Impulskontrolle üben wäre da sehr wichtig. Auch kannst du Ballsituationen an der Schleppleine prima nachstellen.

1

Die Antwort ist ganz einfach:

Je mehr ihr Menschen (oder andere Hunde) Euch für das vermeintlich geklaute Spielzeug interessiert, desto interessanter wird es für diese Hündin euch "vorzuverführen" :)

Tipp: Ruhe bewahren, nicht hinsehen, die Hündin samt diesem Spielzeug links liegen lassen...

Du wirst Dich wundern wie schnell plötzlich dieses Verhaltensspielchen für die Hündin vollkommen uninteressant wird!

Aufpassen: Die intelligente Hundedame wird sich ein neues "Spielchen" mit Euch einfallen lassen. Nicht darauf hereinfallen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund ist in der Pubertät und er sieht es wirklich als Spiel wenn er mit einem Ball vor dir wegläuft.

Ich würde das Tauschen mit ihm üben. Das Tauschobjekt ist immer etwas besseres als der Hund bereits hat. Es wird also ein langweiliger Kauartikel gegen ein Stück Käse getauscht und das Spielzeug der Kinder gegen das Lieblingsspielzeug des Hundes. Er muss lernen, dass es sich für ihn lohnt wenn er etwas wieder hergibt.

Wenn er das Spielzeug wieder hergibt spielt eine Runde mit ihm. Mit einem Zerrseil oder was er auch immer gern mag.

Außerdem würde ich am Abruf arbeiten damit der Hund zu dir kommt wenn du ihn rufst. Dann kannst du ihm das bessere Tauschobjekt anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moni7215
27.10.2015, 17:47

Ok danke, tauschen bzw "aus" kann sie eigentlich bzw dieses Problem mit dem wegrennen hat sie nur in Gegenwart von anderen Hunden. Daheim oder alleine auf der Wiese apportiert sie.

Aber dann üben wir "aus" nochmal mit tauschen. Vielleicht hilft es ja.

Danke für den Tipp :)

0

Etwas viel verlangt mit 8 Monaten!

Ja die Hundebesitzer die Bälle werfen wenn andere Hunde dabei sind werden auch gleich erzogen. Das ist  nämlich mitunter sehr gefährlich.

Schaffst du es deinen Hund ins Sitz zu bringen? Dann kannst du auf ihn zugehen und das Teil aus dem Mund nehmen.

Oder rufe deinen Hund und renn weg. So nimmst du ihm die Unterstützung.

Zu Hause Spielzeug werfen und bringen lassen.

Vielleicht hast du ja ein Spielzeug, das viel spannender ist als das geklaute.

Wann immer dein Hund dir etwas bringt wird gelobt und gespielt.

Das wird schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein eindeutiger Fall für eine Hunde- bzw.Welpenschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?