Frage von Hondoldar, 43

8 Bit games?

Hallo, Was ist mit 8 BIT gemeint ? Ich weiß was das für Spiele sind aber was zeichnet ein 8 BIT game als solches aus ? Es ist doch viel größer und hat nicht nur 8 Pixel pro entity

Freue mich auf Antworten :P

Antwort
von DerOnkelJ, 28

Das sind Spiele die für die guten alten 8-Bit.Rechner wie C64 oder Schneider CPC geschrieben wurden und noch echtes Können beim Programmieren voraussetzten.

Sie zeichnen sich vor allem duch eine grobpixelige Grafik aus da die Rechner damals nur 320*200 Pixel (c64)  darstellen konnten, im Multicolor-Modus wurden sogar zwei nebeneinanderliegende Pixel zusammengefasst, so dass nur 160*200 Punkte zur Verfügung standen.
Außerdem hatten die Rechner damals nur sehr wenig Speicher, 16 oder 64KByte, selbst auf die damals üblichen Disketten passten kaum mehr als 170KByte. Solche Geschichten wie Paging oder Multitasking kannten diese Rechner nicht.

Der Reiz liegt vor allem in der Nostalgie, die Spiele waren einfach zu spielen und boten trotzdem ewig langen Spielspaß.

Wintergames und Sommergames oder Californiagames konnte man zu zweit spielen und ich habe bestimmt 10 Joysticks durchgenudelt damit.

Am geilsten spielen sich diese Spiele immer noch auf den Originalgeräten, von denen ich sogar noch zwei habe.


Kommentar von Hondoldar ,

Uiuiui Da hat aber jemand Ahnung =D Vielen dank 

Kommentar von DerOnkelJ ,

Diese Dinger waren Schuld daran dass ich Informatik studiert habe. Ich habe auf einem Aplle IIe angefangen, zu Weihnachten 1986 bekam ich einen C16, und später kaufte ich mir einen C128D... Hab die Geräte immer noch!

Kommentar von MarkusGenervt ,

Echt jetzt? Ich habe damals mal mein erstes Game auf einem C64 programmiert. War gar nicht so leicht, weil ich von CP/M kam.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Ja sicher! Ich konnte sogar in Assembler auf dem C16 programmieren. Hexcode EA, dezimal 234, Befehl "NOP", benötigt genau 2 Taktzyklen.
Damals hab ich noch ausrechnen können wie lange ein Programm zur Ausführung braucht, und ob eine direkte Adressierung, eine indirekt-indizierte Adressierung oder selbstmodifizierender Code schneller sind.

Antwort
von Kugelflitz, 32

Es geht dabei um das System, nicht um das Spiel selbst. Die Systeme enthielten 8 Bit Chipsätze.

Kommentar von Hondoldar ,

Dankeeee

Antwort
von Nemesis900, 24

Das bezieht sich auf die damaligen Konsolen die einen 8Bit Prozessor hatten. Spiele die heute unter diesem Namen rauskommen heißen nur so weil sie vom Grafikstiel her denen aus dieser Zeit ähneln.

Kommentar von Hondoldar ,

Okay dankeschön=)

Antwort
von 969669, 17

Damit sind einfach Spiele gemeint, die für eine 8-bit Prozessorarchitektur entwickelt worden sind.

Antwort
von MarkusGenervt, 15

Das sind Spiele, die mal für das 8bit-DOS konzipiert wurden. Die funktionieren unter 64bit-Windows nur noch in einer DOS-Box.

Kommentar von Hondoldar ,

Also sind die ganzen Spiele die es aktuell gibt gar keine wirklichen 8BIT games?

Kommentar von MarkusGenervt ,

Nö, woher? Wer hat das gesagt?

Kommentar von DerOnkelJ ,

keine echten.. nur auf Retro getrimmt.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ehrlich das wird heute extra so gemacht?

Ich bin mit den alten Spielen noch aufgewachsen und ab und zu spiele ich die auch heute noch.

Hätte nicht gedacht, dass sich jemand die Mühe macht. Ist gar nicht so leicht, die alten 8bit-Sachen auf 64bit-Systeme umzubauen (timings).

Kommentar von DerOnkelJ ,

Die Timings beachtet heute keiner mehr. Bei 1 MHz war das noch wichtig. Da wurde mit Rasterzeileninterrupts gearbeitet und die genaue Anzahl der Taktzyklen ausgerechnet um mehr als 8 Sprites gleichzeitig darstellen  zu können. Und das ganze in 40KByte verfügbaren Speicher gepresst. Und wenn noch irgendwo eine Lücke von 20 Byte war wurde die noch genutzt, oder sogar der Stack.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Schon klar, aber da die alten Games an den Ticks ausgerichtet waren, sind die bei heutigen Prozessoren nicht mehr zu spielen, da nicht mal der Bildschirm so schnell reagieren kann. Daher muss das Timing völlig neu umgesetzt werden – mal ganz abgesehen von der Speicherverwaltung und der Einbindung in eine GUI. Das bläht alles enorm auf.

Ich bin immer noch ein Verfechter des Minimalismus ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community