Frage von xBlueCookiex, 51

7Klasse Realschule,aufs Gymnasium wechseln?

Hallo, Ich bin momentan in der 7Klasse der Realschule in Baden-Württemberg.Da ich dieses Jahr wahrscheinlich sehr gut abgeschnitten hab (Habe die Zeugnisse nicht aber ich weiß,dass ich in 6Fächern eine 1 habe) überlegen meine Eltern und ich,ob ich auf das Gymnasium wechseln soll.Ich weiß nicht ob ich mich dann verschlechtern würde...in welches Gymnasium ich gehen würde weiß ich schon,die Schule soll sehr gut sein.Jetzt ist die Frage: Soll ich lieber auf der Realschule bleiben und dann am Ende aufs Gymnasium wechseln oder soll ich es jetzt schon machen?Was würdet ihr empfehlen? LG Julia :)

Antwort
von Digarl, 25

Willst du später dein Abitur machen? Wenn ja wechsel definitiv aufs Gymnasium! Sonst muss du zwischen Klasse 10 und 11 enorm viel aufholen. In der 7 bzw. 8. Klasse ist das noch alles sehr überschaubar.

Ja, du würdest dich wahrscheinlich etwas verschlechtern. Doch das holst du innerhalb von einem Jahr wieder auf. Dann kommst du wieder auf deine alte Leistung zurück. Du würdest aber nicht so schlecht, dass du von der Schule fliegst. Du würdest deinen Schnitt eventuell um eine Note schlechter haben. Doch das ist nur temporär. 

Es hängt also davon ab, ob du später ohnehin studieren oder dein Abitur haben willst. Wenn ja ist es definitiv besser sofort aufs Gymnasium zu gehen. Du hast später bessere Chancen im Leben und wenn du in der 7. Klasse wechselst ist das um einiges einfacher für dich, als wenn du nach der 10. Klasse wechselst. 

Kommentar von xBlueCookiex ,

Gut,dann werde ich es wahrscheinlich machen :) Danke 

Kommentar von Digarl ,

Kein Problem ;)

Kommentar von xBlueCookiex ,

Ich muss dann ein Profil auswählen,ich bin mir sicher,dass ich dann das Sorachprofil auswählen würde,was denkst du ist besser?: Französisch und Italienisch ODER Französisch und Latein?Ich hatte dieses Jahr Französisch und es war sehr einfach doch was soll ich noch dazu nehmen Latein oder Italienisch?Was würde mir leichter fallen?

Kommentar von Digarl ,

Was dir leichter fallen würde kann man nicht so einfach sagen, jeder ist da ja anders. Was willst du denn nach deinem Abitur machen?

Kommentar von xBlueCookiex ,

Da ich noch sehr jung bin (13) weiß ich es noch nicht genau.Ich weiß,dass man um Arzt zu werden ein Latinum benötigt aber ob das mein Wunsch ist...naja...ich lese immer verschiedene Meinungen über Latein die einen sagen es ist zu schwer aufgrund der Grammatik andere sagen es ist einfach...ich weiß es nicht :/

Kommentar von Digarl ,

Genau das ist das Problem! Jeder hat da eine andere Meinung. Dazu muss man aber sagen, dass Italienisch aus der Sprache Latein entstanden ist. In S.P.Q.R. (Senatus Populusque Romanus, also im römischem Reich) sprach man beispielsweise noch Latein. Heutzutage wird in der Stadt Rom aber logischerweise Italienisch gesprochen.

Latein brauchen bei weitem nicht nur Ärzte! Alle bereiche in der Medizin die mit Studiengänge verknüpft sind benötigen Latein. So z.B. auch der/die Apotheker/in. Aber auch als Philosophie Student wäre Latein sehr nützlich. Also es gibt sicher weit mehr als 50 Studiengänge für die man Latein benötigt. Italienisch benötigst du aber für so gut wie keinen. Auf jeden Fall macht sich beides im Lebenslauf gut. Ich selbst würde auch denken, dass Italienisch einfacher ist.

Kommentar von xBlueCookiex ,

Ja,Italienisch ist auf jeden Fall einfacher! Ich kann ja mal meine Freunde fragen wir Latein so ist :)

Kommentar von Digarl ,

Naja .. wie gesagt. Manche finden Italienisch einfacher, andere Latein ;)

Antwort
von xvaxi, 23

Wenn du dir als Ziel gesetzt hast Abitur zu machen,dann wechsel so schnell wie möglich aufs Gymnasium,je früher desto besser :)

Kommentar von xBlueCookiex ,

Okay,dann wechsel ich wahrscheinlich :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten