7jähriges Kind hat Tablet beschadigt ist es haftbar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie genau ist denn der Schaden entstanden? Draufgesetzt, -gesprungen oder wie? So ein Tablet geht ja nicht sofort kaputt.

Ein 7-jähriges Kind (siebtes Lebensjahr vollendet) ist bedingt deliktfähig. Das heißt es haftet selber falls es "die zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit erforderliche Einsicht hat" (also falls das Kind tatsächlich weiß "das darf ich nicht").

Du selber als Elternteil haftest, wenn du die Aufsichtspflicht verletzt hast. Sollte hier nicht der Fall sein, die Aufsichtspflicht sollte auf die Eltern der Freundin übergegangen sein.

Voraussetzung für eine Haftung ist aber immer die mindestens leicht fahrlässige Herbeiführung des Schadens. Inwiefern das der Fall ist, kommt auf den genauen Schadenhergang an. Natürlich muss man nicht damit rechnen, dass ein Tablet unter einem Kissen liegt. Das wird bei der Haftungsfrage eine wichtige Rolle spielen.

Es kann trotzdem sein, dass deine Tochter haftet (und du dann für sie den Schaden bezahlen musst). Halte ich für eher unwahrscheinlich aber wie gesagt ist zum genauen Hergang ja nichts bekannt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Melde den Schaden deiner Privaten Haftpflichtversicherung. Diese prüft die Haftung und wehrt den Anspruch entweder ab oder reguliert ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
26.07.2016, 22:06

Zu Wissen "ich darf nicht" ist keine erforderliche Einsicht.

Das Kind muß in der Lage sein, den entstandenen Schaden zu überblicken.

Das kann eine 7jährige in dieser Situation nicht.

Auch haben die Eltern der Freundin hier nicht zwingend die Aufsichtspflicht übernommen.

Das ist bei normalen Besuchen, zwischen den Kindern ausgemacht, nicht üblich.

Nur wenn ganz ausdrücklich eingeladen wurde, z. B. zum Kindergeburtstag, dann geht die Aufsichtspflicht an die Eltern der Freundin über.

0
Kommentar von donhanneshl
29.07.2016, 15:51

Ja das Tablet lag unter einem Kissen, meine Tochter hat sich auf das Sofa gesetzt, sich auf das Kissen gelehnt etwas schwunghafter, wie Kinder so mal sind und dabei ist das Display gebrochen. Am Geräusch hat sie halt gemerkt das dass Teil da drunter lag. Es wurde auch vorher nicht darauf hingewiesen. 

0

Nein, bist Du nicht.

Aber hast Du keine Haftpflichtversicherung, die auch Schäden von deliktunfähigen Kindern abdeckt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Fragen sind immer schwer zu beantworten, aber in diesem Fall kann ich mir nicht vorstellen, dass Du für den Schaden haftest. Ein Tablet hat unter dem Kissen nichts zu suchen und daher würde ich denken, dass es die Schuld des Besitzers ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nixom
26.07.2016, 14:56

Das Argument mit dem "hat nichts unter einem Kissen zu suchen" funktioniert denke ich nicht so richtig. Wenn jetzt jemand mit einem fremdem Tablet auf einen Kühlschrank klettert und es kaputt macht, kann er ja nicht sage:" Ja Tabletts haben auf Kühlschränken nichts zu suche?" Das verwirrt mich irgendwie 

0
Kommentar von XY123XY123
26.07.2016, 15:27

Lies doch die gesamte Fragestellung durch. Da steht, dass das Tablet unter dem Kissen versteckt war und die Tochter nicht davon wusste.

0