Frage von Beyonce87, 88

750€ Lohn (tariflich festgelegt) für Vollzeitstelle - würdet ihr das machen?

Hallo zusammen,

mein Mann hat sich vor kurzem bei einer großen deutschen Fluggesellschaft als Controller beworben. Er wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Dort hat sich herausgestellt, dass er für 40 Stunden/ Woche nur 750€ netto bekommen würde. Das sei tariflich so festgelegt. Als ich das gehört habe, bin ich fast vom Glauben abgefallen, da habe ich als Studentin in meiner Nebentätigkeit als Bürohilfe ja mehr verdient.... Die Stelle ist auf 6 Monate befristet und ist eine Projektarbeit.

Wir fühlen und schon irgendwie verar...

Kann sowas wirklich sein? Können es nämlich irgendwie nicht glauben, dass man von so einem Milliardenunternhemen so dermaßen ausgenommen wird.

Hat jemand Wissen bzw. Erfahrungen?

Lieben Gruß Beyonce

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Interesierter, 25

Das kann keine reguläre Arbeitsstelle sein. 40 Stunden in der Woche sind mindestens 160 im Monat und damit ein Nettolohn von 4,69 in der Stunde. Das ist deutlich weniger als der gesetzliche Mindestlohn.

Es kann sich daher nur um ein Praktikumsstelle handeln.

Wer sich das antun will, bitteschön. Ich würde das nicht annehmen.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 19

Das kann ich nicht glauben.

Hat Dein Mann da etwas falsch verstanden? Wie kommst Du auf 750 Euro/Monat netto? Es muss doch Angaben über das Bruttogehalt, bzw. den Stundenlohn geben. Bei diesem Einkommen würde nicht mal der Mindestlohn bezahlt und das ist tariflich bestimmt nicht festgelegt.

Dein Mann hat doch bestimmt Steuerklasse III. Erkundigt Euch mal nach dem Lohn, ggf. bei der zuständigen Gewerkschaft, und rechnet das mal mit einem Brutto-Nettorechner im Netz.

Antwort
von Apolon, 22

@Beyconce87,

welcher Tarifvertrag liegt denn vor? TVÖD, TVL oder welcher?

In welcher Entgeltgruppe würde denn dein Mann eingestellt werden?

Außerdem nach welcher Steuerklasse wurde denn das Netto berechnet?

Antwort
von dadamat, 9

Mit dieser Bezahlung würdest du nach 40 Jahren Arbeitszeit nur eine Rente von 350 Euro monatlich bekommen. Mit Hartz 4 (ohne Arbeit) würdest du mehr bekommen.

Antwort
von Gerneso, 44

Ich persönlich würde dafür nicht arbeiten.

Was bekäme er denn Brutto? Hat er Lohnsteuerklasse 5 oder ist der Bruttolohn unter Mindestlohn?

Antwort
von davegarten, 24

Ich habe keine branchenspezifischen Salärkenntnisse, aber es ist in der Tat extrem wenig Lohn. Man kriegt den Eindruck, dass bald Mc Donald's seinen Angestellten mehr bezahlt. Ich würde die Stelle nicht nehmen (Bauchgefühl)... nur schon weil sie befristet ist. Man sollte sich nicht ausnützen lassen.Es hängt natürlich immer auch ein wenig von der konkret erledigten Arbeit ab.. vielleicht sind es konkrete Tätigkeiten, die für Deinen Mann ohnehin viel zu einfach wären (also unter seinem Bildungs- und Erfahrungsniveau), so dass ein tiefer Lohn für die konkrete Stelle mitunter angemessen ist.

Antwort
von dan030, 34

Das klingt danach, als ob er sich auf einen Praktikumsplatz oder ähnliches beworben hätte. Und selbst da müsste er eigentlich Mindestlohn erhalten.

Oder handelt es sich zufällig um eine Niederlassung irgendwo in einem Entwicklungsland, wo dann ortsübliche Löhne gezahlt werden?

Antwort
von omamilda, 3

Ist die Frage wirklich ernstgemeint? 750,- netto sind bei Steuerklasse 1 ca 950,-brutto. Lt.Mindestlohngesetz steht deinem Mann bei einer 40 Std. Woche ein Bruttoeinkommen von 1473,- zu. Merkwürdig finde ich,dass über Nettogehälter gesprochen wird, da dies ja sehr individuell und abhängig von Steuerklasse und Freibeträgen ist und somit vom Arbeitgeber nicht beeinflussbar bzw.relevant ist. Alles in Allem finde ich dies hier sehr dubios bis hin zu unglaubwürdig.

Antwort
von Stellwerk, 39

Lasst Euch den Tarifvertrag zeigen. Für Controlling scheint mir das wirklich unfassbar niedrig, Projektarbeit hin oder her.

Antwort
von Indian2015, 6

Hey mach das bloß nicht,rechnet Euch bitte mal aus 40 std. / Wo x 8,50€ Mindestlohn!! Denn den Mindestlohn muss man zahlen das ist gesetzlich so geschrieben.

Lg Helena

Antwort
von Tusserella, 49

Für 750 euro würd ich nie im Leben 40/h Woche arbeiten gehen..

Erkundig dich mal bei diesem Arbeitsrechte Amt ob das stimmen kann..

In Österreich heißt das "Arbeiterkammer" keine Ahnung wies in Deutschland heißt.

Antwort
von Beyonce87, 13

Übrigens hat er Lohnsteuerklasse 5, da würden weitaus weniger als 750 € netto übrigbleiben, als 750€.

Antwort
von Infomercial, 27

Tarif hin oder her - es gilt erstmal grundsätzlich der Mindestlohn von 8,50 brutto pro Stunde. Das macht im schlechtesten Fall rund 1100 netto (nicht verheiratet, keine Kinder, LSt-Klasse 1)

Ganz abgesehen davon: effektiv geht er für 50 € pro Monat vollzeit arbeiten - denn die 700€ bekommt er auch fürs Nichtstund vom Amt als Hartz IV. Selbst bei Mindestlohn bedeutet das, daß er für und 400 € pro Monat arbeiten geht (Differenz zwischen Hartz und Netto-ML) - das entspricht rechnerisch rund 4 € Netto pro Stunde.

Antwort
von walthari, 22

Das kann nicht stimmen.

Mindestlohn (gilt auch für Langzeitpraktika etc.) ist in Deutschland 8,50 Eur/Stunde, alles andere wäre illegal.

Antwort
von Beyonce87, 11

Nicht 750€ pro Woche, sondern pro Monat!

Antwort
von Dave0000, 31

750€ netto im Monat?

Das sind keine 5€/h

Da würde ich mir einfach einen anderen Job suchen

Wie kann das tariflich geregelt sein?

Etwa 160h im Monat für 750€ netto ist selbst für einen ungelernten Lageristen oder so ein Witz

Antwort
von Manja1707, 22

Kann ich mir auch nicht vorstellen...

Ich arbeite nur 20 Stunden aber ich verdiene mehr.

Antwort
von Throner, 9

Der Mindestlohn, der auch durch keinen Tarifvertrag unterlaufen werden darf, beträgt in Deutschland bei einer 40-Stunden-Woche 

im Jahr 2016: 1473,33 EUR/Monat

im Jahr 2017: 1532,27 EUR./Monat

Da kann also was nicht stimmen (Stundenzahl z.B.) mit 750,00 EUR/Monat

Antwort
von Justinianus, 19

Zur Klarstellung: 750 € werden pro Woche bezahlt, also 3000 €/Monat?

Antwort
von grubenschmalz, 14

Unwahrscheinlich

Antwort
von Beyonce87, 10

Vielen Dank für die zahlreichen Antorten :-)

Es ist kaum zu glauben, aber es ist wirklich kein Praktikum o.ä. sondern eine ganz normale Vollzeitanstellung.

Das ist auch keine Stelle im Ausland sondern in Deutschland.

Nach welchem Tarif das bezahlt wird weiß ich leider nicht, da müsste ich meinen Mann fragen.

Ich werde mich mal genauer damit auseinander setzen und schauen, ob das ganze rechtens ist- einfach nur aus Interesse.

Kommentar von Dave0000 ,

Aber um das nochmal festzuhalten
Bestätige doch bitte nochmal das wir alle richtig verstehen

Für 40h/Woche soll er 750€/Monat erhalten ? Oder 750€ die Woche?
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das ein Arbeitgeber eine solche Dreistigkeit besitzt 750€/Monat anzubieten....

Kommentar von Beyonce87 ,

Es sind wirklich 750€ por Monat, nicht pro Woche

Antwort
von eni70, 19

Zur Gewerkschaft und zur Presse/Tv damit, da verdient er mehr , wenn ie das ausstrahlen und das werden sie. So sichert man also unsere Flugsicherheit, mit einem Taschengeld? Skandalös. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community