Frage von 2pacavali, 16

7-wöchiges Sozial- und Industriepraktikum?

Brauche Ideen für mein 11.-klasspraktikum diesen Herbst. Ich hätte gern eine kommunikative, aktive und lehrreiche Tätigkeit, bei der man nicht als Kaffee-kocher abgestempelt wird. Es sollte möglichst außerhalb meiner Heimatstadt Dresden sein, mit Wohnmöglichkeit. Ich interessiere mich für Geschichte, Geographie, Politik, Gesellschaft und Kunst, deshalb habe ich mich beim Anne-Frank-Museum in Amsterdam beworben, jedoch eine Absage bekommen. Habt ihr vielleicht Ideen? Würde mich freuen:)

Antwort
von Waldfuechsin, 9

Mit Wohnmöglichkeit, da wirst du wohl schon Kaffee kochen müssen und noch viel mehr. Oder warum sollten die dich da aushalten und unterhalten - ich meine finanziell? Für den Ökobereich gibts www.oekojobs.de. Sowas gibts sicher auch für deinen Bereich. Schau mal bei Seiten für längere Praktika oder Freiwilligendienste, vielleicht nehmen sie da auch dich. Abklappern von einzelnen Museen etc. wirst du wohl auch müssen - was dich eben interessiert. Aber nicht mit so ner Anspruchshaltung. Was kannst du denen schon bieten? Du kostest ne Praktikumsstelle viel Zeit und Kraft u das sollte dir bewusst sein. Viel Glück!


Kommentar von 2pacavali ,

Die Wohnmöglichkeit geht natürlich nicht auf die Kosten des Arbeitgebers:)...und wie es die Schule will muss der Arbeitgeber keinen Cent für mich bezahlen und ist lediglich für meine Arbeit verantwortlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten