7 km/h zu schnell?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wo soll man denn Deiner Meinung nach die Messlatte anlegen?

"Wir tolerieren 5, 10 oder auch 20km/h mehr als eigentlich erlaubt?"

Wo führt das hin?

Natürlich muss man nicht jede kleine OWi ahnden.
Wenn man aber mal Deinen Fall zu Grunde legt dann fällt auf:

  • Du bist mit 30km/h gemessen wurden
  • Du hattest mindestens 33-35km/h auf dem Tacho
  • Du hast die erlaubte Geschwindigkeit um 35% überschritten
  • Dein Anhalteweg ist um 4m länger
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slitsch
09.06.2016, 22:25

 Ich habe von einem Toleranzabzug von 3 km/h gehört, keine 6 - 8 km/h. Wie kommst du auf 33-35 km/h?

0

Ist das überhaupt messbar?
Der Toleranzabzug liegt bei 3 km/h. 

Für die Toleranzen der Messung selber ist die PTB zuständig: http://www.ptb.de/cms/ptb/fachabteilungen/abt1/fb-13.html

Siehe dazu auch: http://www.geschwindigkeitsueberschreitung.net/toleranz/



Wie viel Toleranz haben Blitzer?

Toleranz bei Radarfalle


Die Messgenauigkeiten, vor allem die Messtoleranzen sind von Blitzsystem zu Blitzsystem unterschiedlich.
Selbst bei den verschiedenen stationären Geschwindigkeitskontrollen
gibt es Unterschiede in Sachen Toleranz. Diese werden von der Pysikalisch-Technischen Bundesanstalt
festgelegt und beim Blitzen einkalkuliert. Grundsätzlich lässt sich
sagen, dass stationäre Blitzer eine geringere Toleranz haben, Aufnahmen
aus Fahrzeugen eine höhere. Diese mittels Messungen ermittelten
Toleranzen sind bei jedem Blitzer bereits einkalkuliert.


Zusätzlich werden bei stationären Anlagen 3 Km/h Toleranz bei Messungen unter 100 Km/h abgezogen. Bei allen Messungen über 100 Km/h kommen 3 % der gemessenen Geschwindigkeit
zum Abzug. Wurden Sie von einem Fahrzeug aus überführt, dann können Sie
laut ADAC bei Geschwindigkeiten unter 100 Stundenkilometern 4 bis 5
Km/h abziehen, darüber 4 bis 5 Prozent. In Einzelfällen und bei
besonders ungenauen Messmethoden auch Mal mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist messbar. Die Toleranz ist schon runtergerechnet. Du dürftest dann 30 drauf gehabt haben.

Die Toleranz der Blitzer kann eingestellt werden. Wenn auf der Autobahn geblitzt wird, dann lösen viele Systeme erst bei 15km/h zuviel aus.

In 30er Zonen macht das natürlich wenig Sinn, da du mit 40km/h schon ordentlich drüber bist.

7km/h zu schnell klingt nach max. 25€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slitsch
09.06.2016, 22:42

Diese Grenze ist was mich interessiert. Wenn man bösswillig sein möchte, könnte die Stadt -auf meinen Fall bezogen- diese Grenze also auf 24 km/h legen. Nach Abzug der Toleranz macht das 1 km/h zu schnell und jeder Autofahrer der das Gas auch nur schief anguckt  wird zur Kasse gebeten.

Oder sagt die Stadt jetzt alle ab 10  km/h zu schnell machen die Unternehmung Baustelle gefährlich?

Wer legt das fest? Gibt es da einen Richtwert?

0

Naja, was willst du jetzt genau hören. 

Der Bußgeldkatalog sieht bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von bis zu 10 km/h innerorts ein Bußgeld von 10€, außerorts eins von 15€ vor. 

Da gibt es nichts dran zu rütteln.

Geschwindigkeitsbegrenzungen sind nun mal eine Regel in der StVO an die wir uns zu halten haben. Wer das nicht tut, ist selber Schuld. Ich bin auch schon mit 6 km/h drüber geblitzt worden. Dumm gelaufen, Bußgeld bezahlen und nächste mal besser aufpassen.

Was anderes bleibt dir nicht übrig.

MfG, TheErdnuss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieviel schneller als die erlaubte Geschwindigkeit meinst du denn, dass du fahren dürfen solltest? Es ist doch schon der übliche Wert abgezogen worden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt im Verwarngeldbereich, vielleicht 10 - 20 Euro, also keine Sorge. Punkte gibts erst ab 21 km/h zu schnell ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist schneller gefahren als erlaubt und wurdest erwischt. 

Akzeptiere die Konsequenzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?