Frage von frage48915, 111

6Ohm Boxen an Verstärker anschließen?

Hi!

Ich habe den Pioneer A209R Verstärker (s. Foto). Dort möchte ich meine alten Philipps Boxen anschließen, das ist also ein LS-Paar mit 2 mal 50W RMS. Auf beiden steht jeweils 6 Ohm drauf (auch s. Foto).

Ich will nur wissen, wie ich die anschließen soll, ohne das was kaputt geht. Wie macht man es richtig?

Beste Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peter42, 77

die Boxen kannst du dort anschließen, das "passt". Nimm' die Anschlussreihe für "A" (also die untere) und verbinde dort jeweils die roten Klemmen mit den " + "-Leitungen der einzelnen Lautsprecher und die schwarzen mit " - ". Hierfür wirst du wohl den Stecker der Lautsprecher abschneiden müssen. Kabel sauber abisolieren. Achte darauf, dass keine Drähtchen irgendwie für einen Kurzschluss am Verstärker sorgen (das "verträgt" er nicht - auch nicht für ganz kurz)

Kommentar von frage48915 ,

sind die dann nicht parallel geschaltet, also hätten zusammen einen 3Ohm Widerstand? Kann ja nicht reingucken, wie die dinger verbunden sind da drin ...

Kommentar von Peter42 ,

am Lautsprecher hinten der Aufkleber sagt "6 Ohm" - und das ist das, was dort am Kabel "sichtbar" ist - was "innen" mit den Chassis los ist, ist unerheblich. Der Verstärker "sieht" die 6 Ohm (und die will er auch sehen, an jedem Kanal).

WENN du einen der Lautsprecher am Verstärker an " A " anschließt UND den anderen an " B " auf der gleichen Seite, DANN laufen sie parallel und du bekommst die (kritischen) 3 Ohm - aber so schließt man ja keine Lautsprecher an: was willst du mit "2x links" und "rechts" läuft Garnichts... . Einen nach links, einen nach rechts angeschlossen macht viel mehr Sinn.

Kommentar von frage48915 ,

Ok, war auch eher des Verständnisses halber :) Danke dafür. Und vielleicht noch, weil du ein bisschen mehr Ahnung hast als ich: Wenn die Boxen 2 mal 50W RMS haben und der Verstärker 2 mal 60W RMS, dann sollte ich die Lautstärke nicht voll aufdrehen oder?

Kommentar von Peter42 ,

"Voll aufdrehen" sollte man keinen Verstärker, ganz gleich, was für Lautsprecher da dran hängen. Wenn ein Verstärker zu stark gefordert wird, verzerrt er (Clipping o.ä.), und was hierbei an Signalen entsteht, bekommt keinem Lautsprecher. Stell' den Verstärker ruhig so laut, wie es dir gefällt, aber sobald du merkst (hörst), dass die Musik "unsauber" (verzerrt) klingt, dann ist es "zu laut" und die Lautstärke gehört reduziert. Meistens steht der Lautstärkeregler dann so etwa auf 50%. Und bis dahin mach' dir keine Gedanken über irgendwelche Wattangaben, die sind in vielen Fällen reine Fantasieprodukte aus der Werbeabteilung. "Ungefähr" passt das zusammen - also keine Panik (5 W Lautsprecher an einem 600 W Verstärker wäre kritischer). Viel Spaß beim Musikhören. 

Antwort
von atoemlein, 68

Du kannst nicht viel falsch machen, funktionieren wird's immer, selbst bei einem Kurzschluss passiert nicht viel, wenn du nur wenig aufdrehst.
Aber optimal ist:

  • Einen Lautsprecher an den linken, einen an den rechten Kanal.
  • Kanal A oder B wählen, A bevorzugt, ausser er wäre defekt (Schalter zum Beispiel)
  • Gleichphasig anschliessen, also rot mit der roten oder Plusleitung des Lautsprechers verbinden, schwarz mit minus.
Antwort
von KuwePB, 65

Den weißen Stecker an den Boxenkabeln abmachen. Den Verstärker auf "Speakers B" stellen, die beiden Boxenkabelpaare jeweils einmal Rot an Rot und Schwarz an Schwarz an den Boxenklemmen oberhalb festschrauben.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community