6Liter Becken mit 25Watt Heizen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Ding hat doch ein Thermostat das die Temperatur regelt, sollt ealso kein Problem sein. Wichtig ist bei Aquarienheizern dass sie bis zur entsprechenden Markierung auch im Wasser stehen sonst kann das Rohr platzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tritnox
08.02.2016, 11:29

Okay schau vielleicht kannst du dir ihn mal anschauen er heist AquaEl Regelheizer 25Watt das ist glaube ich kein herkömmlicher heizstab ;) und danke

0

Hallo,

geht es um so ein Triops-AQ mit den Maßen 26 x 16 x 15 cm? (oder ähnlich)

Und wahrscheinlich um den Easyheater von Aquael 25 Watt? Der hat eine Länge von 20 cm. Da er völlig untergetaucht verwendet werden darf, müsstest du ihn also auf den Boden des Beckens legen - das wäre kein Problem.

Schau dir mal den Heizstab von Newattino an, der ist kleiner und besser geeignet. Und nein, diese Heizer können nicht platzen, weil sie aus Kunststoff sind und nicht aus Glas.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tritnox
08.02.2016, 13:25

Genau du hast es erfasst :D wäre der von Aquael aber such tauglich? Den, den hab ich zuhause noch rumliegen

0
Kommentar von tritnox
08.02.2016, 13:47

Danke für die hilfe

0

Was ist mit einem Thermoschalter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tritnox
08.02.2016, 11:26

Die sind meist ja relativ teuer. Da ich ja den 25 Watt von AquaEL noch zuhause hab ist meine Frage ja auf ihn bezogen. trotzdem danke

1

Ohne Details zu kennen, hier eine etwas "konservative" Rechnung:

6 kg x 5 Kelvin x 1kcal/kg = 30 kcal

1 kw/h = 860 kcal

30 : 860 = 0,03488 kw/h x 1000 =  etwa 35 Watt

Wenn Du angenommen 6 Liter von 19 ° C auf 24 ° C bringen möchtest, wären 25 Watt zu wenig.

Ist die Ausgangstemp. hingegen 20 ° C, also nur 4 Kelvin Diff., dann wären es nur noch 28 Watt.

Je nachdem also, wie warm das Zimmer, bzw. die vorhandene Temp. des Wassers ist, reicht die Leistung aus - oder auch nicht (siehe Rechnung).

Ein Aquarium-Shop sollte Dir aber einen thermostatisch geregelten Heizstab (oder was auch immer) für Dein Vorhaben anbieten.
Eine Lösung ohne jeglichen Fühler / Thermostaten würde ich auf keinen Fall empfehlen!

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tritnox
08.02.2016, 11:43

Vielen dank für die Antwort

1
Kommentar von AlderMoo
08.02.2016, 12:02

Über diese Milchmädchenrechnung staunt jeder Aquarianer!!! Im negativen Sinne!

1

Hey  ;-)

Also,ich habe bei keinem meiner becken nen heizstab an,und liege immer zwischen 25 und 26 Grad...+/-.....Wenn Du bei 6 Litern noch ne Heizung reinpackst,kocht alles.

Duch die Zimmertemperatur ist das ausreichend gewärmt

Was möchtest Du denn da rein setzen ? +mal neugierig frag*

LG

Maggy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tritnox
08.02.2016, 11:28

Ja da sollen 2 Triopse rein von meinem kleinen. Bruder und die vertragen Temperaturschwankungen nicht.

0
Kommentar von dsupper
08.02.2016, 13:41

und wie bekommt man diese Wassertemperatur hin? Oder sind deine Räume, in denen das oder die AQ stehen, auch derart aufgeheizt?

Das Wasser im AQ kann sich nur bis zur Raumtemperatur aufwärmen - mehr geht nicht. Ausnahme wäre nur, wenn ein recht kleines AQ (wenig Volumen) über starke, wärmeabgebende Strahler beleuchtet würde. Selbst die üblichen veralteten T8-Röhren geben bei z.B. einem 60er AQ nicht ausreichend Wärme ab, um ein AQ, das in einem Raum mit 21 Grad Raumtemperatur steht, auf 24 - 25 Grad erwärmt wird.

1