6Jähriges Pferd geht M-Dressur?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

es ist nicht die rede von einer ganzen aufgabe, sondern lediglich von lektionen.

ausserdem ist der wallach nicht 6, sondern rechnerisch fast 7.

dreijährig angeritten, anschliessend noch mal über den winter weggestellt, von einem profi mit vernunft aufgebaut, ständig voll im training, mit sinnvollem muskelaufbau und ohne verletzungen - so baut man ein pferd auf, das leistungssportler werden soll.

wenn er noch das entsprechende exterieur und interieur mitbringt. warum nicht. vom reglement her dürfen 6-jährige in prüfungen der klasse M starten.

sollte er als hengst aufgezogen worden sein und hat einfach die körung nicht geschafft, dann wurde er bereits mit 2 1/2 angeritten.

wenn das pferd wirklich professionell ausgebildet wurde, dürfte aber auch der kaufpreis professionell sein.

stall schmezer, hof kasselmann und ähnliche bieten hin und wieder solche pferde an. und die sind rundum "sauber".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, wenn das Pferd und der Reiter es können. Meine RL hat ihr eigenes Pferd mit dreieinhalb angeritten, mit vier in Dressurpferde A vorgestellt, plaziert und gesiegt, mit 5 Dressurpferde L plaziert und gesiegt. Ende des Jahres dann L Kandare plaziert und gesiegt. MIt sechs dann Dressurpferde M vorgestellt,

Aber das Pferd ist halt auch nur von ihr, einem Profi, geritten worden. Ich selbst, abgesehen davon, dass ich nie M erreichen würde, würde natürlich 10 mal solange dafür brauchen.

Aber es gibt auch M Lektionen - die Seitengänge z.B. - die mein Pferd auch kann. Aber das hat mit einer M Dressur halt nichts zu tun. Meine RL hat mein Pferd ausgebildet und recht schnell mit Schulterherein und Travers/Traversalen angefangen. Als quasi physiotherapische Übungen, um mein Pferd geradezurichten. Aber so eine Übung ist natürlich von einer M-Lektion innerhalb einer M-Prüfung weit entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey .
Wie viele hier schon sagen , es kommt auf das Pferd an . Es gibt ja auch schon Turniere wie St, Georg für 5 jährige Hengste . Ich persönliche würde mein Pferd mit 5 auf höchstens A Niveau reiten ;) Dass finde ich artgerecht . Aber der Rest würde schon gesagt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt aufs Pferd und aufs Training an.. Ich würde mir das Pferd, falls du es kaufen willst, jedoch einmal anschauen fahren und unbedingt noch jemanden mitnehmen (je mehr desto besser, viele Augen sehen mehr als 2), denn dann kann man sich ein Bild machen, ob das Pferd und die Ausbildung wirklich gut war oder eben nicht und das Pferd quasi auf das M Niveau 'gequält' wurde (wenn man sich ein bisschen auskennt sieht man das oft deutlich (vielleicht auch auf den Bildern, knautschzonen am Hals durch Rollkur, Wölbungen am Rücken, die unüblich sind..) oder es fällt auf, wenn man Probe reitet). Ich wäre auch sehr skeptisch wenn ich das gelesen hätte, jedoch soll es das tatsächlich geben, dass das Pferd in den jungen Jahren so gut läuft, einen tollen Reiter hat und so gut lernfähig ist, dass das 'in den paar Jahren' doch möglich ist..:)
~Einhorngrüße:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
17.12.2015, 12:27

6 ist ein gutes verkaufsalter für pferde, bei denen die profiausbilder merken, dass es für den ganz grossen sport nicht reicht. das wissen sie nämlich bei einem 6-jährigen.

siehe meine antwort. da muss nicht immer ein poltergeist dahinterstecken.

0

kommt immer aufs Pferd an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 6 ist es nicht ungewöhnlich m zu laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung