Frage von masterman91, 33

680uF 35V Kondensator ersetzn?

Die Frage wurde wahrscheinlich schon 1000 mal gestellt, ich will trotzdem nichts falsch machen.

Ich weiß, dass ich keinen Kondensator mit einer kleiner Spannung verwenden darf, doch wie sieht es mit den 680uF aus? Vermutlich ja nicht...

Geht um ein Netzteil eines Fernseher bei dem die Hintergrundbeleuchtung spinnt und ich 2 kaputte (aufgeplatzte) Kondensatoren entdeckt habe.

Falls nicht ist es ja auch kein Problem, bekommt man ja schnell. Habe halt noch paar mit einer geringeren und höheren Angabe rumliegen.

Danke schonmal für Eure Antwortden ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OrigamiHirsch, 23

Spannung unbedingt größer oder gleich, Kapazität MUSS gleich sein!

Kommentar von pwohpwoh ,

Kategorischer Imperativ - aber die Begründung würde mich schon interessieren.

Antwort
von f1atlux, 13

Die Kapazität streut bei Elkos eh recht groß (+- 20% etwa), vondaher kann man einen defekten Elko durch einen mit etwa derselben Kapazität ersetzen. (Die Spannung muss wenigstens genau so groß sein.)

Wird ein 680µF Kondensator aber durch einen sehr viel größeren ersetzt (z.B. 4700µF), kann die Regelung im Netzteil durcheinanderkommen.

Antwort
von pwohpwoh, 15

Elkos sind zum Glätten der Spannung da. Eine höhere Kapazität glättet besser. Daher machst du damit keinen Fehler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community