Frage von ASTVRenor, 33

641 GB .vhd Datei, was tun?

Hey :)! Ich habe nun schon seit einiger Zeit eine ''.vhd'' Datei auf meinem Datenträger D und wollte diesen Speicherplatz eventuell für andere Dinge verwenden und da wollte ich nun wissen ob ich diese einfach Problemlos löschen kann oder ob dies Probleme bereiten könnte in Irgendeiner Weise. Mitlerweile nimmt diese .vhd datei bereits 641 GB ein und ich bin mir nicht ganz sicher was sie genau ist bzw macht... Ich habe nur gehört dass es eine Art backup ist oder soetwas in der Art, aber ein Backup ist ja normalerweise nicht größer als alles andere überhaupt auf dem Pc, da sie im Normalfall auch komprimiert sind :/ Naja ich freue mich über jede hilfreiche Antwort Hier noch ein Screenshot http://prntscr.com/cqkgc6 LG Renor

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FordPrefect, 23

Ich habe nun schon seit einiger Zeit eine ''.vhd'' Datei auf meinem Datenträger D

Handelt es sich bei dem System evtl. um einen Windows Server?

und da wollte ich nun wissen ob ich diese einfach Problemlos löschen
kann oder ob dies Probleme bereiten könnte in Irgendeiner Weise.

VHD Dateien enthalten Abbilder für virtuelle Maschinen. Entweder es ist ein Windows Serer ab 2008, oder es läuft ein anderes Programm im Hintergrund, welches sich auf diese .vhd datei stützt. Löschen zerstört die virtuellle Maschine.

Mitlerweile nimmt diese .vhd datei bereits 641 GB ein

Wenn das dein Computer ist, dann musst du doch selber wissen, was du da installiert hast. Und wenn nicht, dann Finger weg. Wenn sich die Größe der VHD Datei ändert, bedeutet das, dass die VM in Benutzung ist. 650GB ist aber für eine VM riesig. Wenn´s blöd läuft, ist dein PC gecrackt worden und auf der VHD läuft wahlweise ein Bot oder ein P2P-Server.

Kommentar von ASTVRenor ,

Ich habe es selbst nie installiert das ist es ja :D Aber es wurde auch erst sichtbar als ich die ''verborgenen'' Dateien anzeigen ließ

Kommentar von FordPrefect ,

Nachtrag:
Ich habe eben erst das eingestellte Bild gesehen; das ist das Windows-Backup. Scheinbar ist das System auf automatische Sicherung eingestellt, weswegen die Container-Datei (das ist die .VHD-Datei) ständig wächst. Abhilfe: Alte Sicherungen löschen, respektive den Ablageort / -Zeitpunkt verändern.

Kommentar von ASTVRenor ,

Okay, aber heißt das nicht dass ich prinzipiell die .vhd löschen kann und auf andere, kleiner Backups zugreifen kann falls diese von Not sind?

Antwort
von PinguinPingi007, 22

Eine VHD Datei ist eine Virtuelle Festplatte. 

Falls du Hyper-V verwendest, könnte es eine Virtuelle Festplatte für einen virtuellen Computer sein. 

Falls nicht, kannst du die Datei löschen.

Mit freundlichen Grüßen

PinguinPingi007

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten