Frage von Marvin33Marvin, 86

6:30 Uhr aufwachen und 19:30 einschlafen?

Ein Bekannter von mir steht jedem morgen um 6:30 ungefähr auf um zur Arbeit zu fahren . Jedoch schläft ein Bekannter (der /die gleiche ) fast jeden Tag unfähr um 19:30 ein . Jetzt meine Frage . Woran könnte das liegen und könnte man das behandeln?

Antwort
von Tripper, 51

Jeder hat ein anderes Schlafbedürfnis. Leonardo DaVinci hat angeblich nur 2 Stunden pro Nacht geschlafen. Andere brauchen womöglich 10 oder 12 Stunden. Ab 15 Stunden kann man anfangen sich Sorgen zu machen.

Kommentar von Marvin33Marvin ,

Stimmt , darüber hab ich noch nicht nachgedacht ;) Danke

Antwort
von Joshi2855, 39

Extreme Müdigkeit, obwohl man genug schläft, können nicht bekannte Krankheiten sein. ich wache auch um 6:30 auf aber gehe erst zwischen 0-2 Uhr schlafen haha über 2 Jahre wenig schlafen trainiert :P Man muss ja noch zocken abends^^

Kommentar von Joshi2855 ,

Das sagt Google:

akuten wie chronischen Infektionen, Entzündungen
Blutarmut
niedrigem Blutdruck, Bluthochdruck
Herzleiden
Lungenerkrankungen
Nieren- und Leberschäden
Hormon- und Stoffwechselstörungen
bestimmten Autoimmunerkrankungen

Antwort
von JOonasWOB, 40

Also für mich klingt das nicht extrem unnormal. Wieso sollte man das behandeln ?

Kommentar von Marvin33Marvin ,

Ich dachte es klingt vielleicht professioneller :p und er hat sich sorgen gemacht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten