Frage von manuelainge, 23

614 Euro Arbeitslosengeld davon 410 Euro miete bekomme keine Aufstockung weil ich ein auto besitze.wie soll ich das schaffen ?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, 18

Hast du denn schon einen Antrag gestellt oder woher weißt du das du wegen deinem KFZ - keinen Anspruch hast ?

Dann müsste dein KFZ - schon einen erheblichen Wert haben,denn ein KFZ - bis zu einem Zeitwert von 7500 € ist angemessen und würde privilegiertes Vermögen sein,so wie eine selber bewohnte angemessene Immobilie auch,also dann nicht auf dein Schonvermögen angerechnet werden können.

Das liegt bei min. 3100 € + einmalig 750 € für notwendige Anschaffungen = min. 3850 € ,allgemein gilt hier aber,pro vollendetem Lebensjahr stehen einem 150 € zu + diese einmaligen 750 €.

Selbst wenn dein KFZ - jetzt über diesen 7500 € liegen würde,musst du das nicht zwingend verkaufen,wenn du mit dem Zeitwert des KFZ + dein dir zustehendes Schonvermögen diese Grenze des Schonvermögens nicht übersteigen würdest.

Also mal angenommen das KFZ - hätte einen Zeitwert von 10 000 €,abzüglich der 7500 € was als angemessen für dein KFZ - gelten würden,bliebe hier ein Überschuss von 2500 €.

Da du min.3850 € haben dürftest,könntest du diese 2500 € schon mal von den 3850 € abziehen und dürftest dann immer noch 1350 € auf der hohen Kante haben bzw.dann mehr,wenn du älter bist un dein Schonvermögen ansteigen würde.

Wenn du aber so viel haben würdest das ein größerer Überschuss vorhanden wäre,dann bliebe dir immer noch der Verkauf,du kaufst dann ein KFZ - mit einem Zeitwert von max. 7500 € und rechnest dein Schonvermögen aus,dass du dann ohne Anrechnung behalten kannst,aber angeben musst und vom Rest lebst du erst mal und stellst dann rechtzeitig einen Antrag.

Bei 614 € ALG - und 410 € Warmmiete könnte ggf.ein Anspruch auf Wohngeld bestehen.

Dein Bedarf nach dem SGB - ll würde ab 2016 dann 404 € Regelsatz + 410 € KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) betragen,also dann ca.814 €.

Du braucht für das Wohngeld min. 80 % dieses Bedarfes nach dem SGB - ll,also dann ca. 650 € pro Monat,dass könnte etwas eng werden,wenn du dir aber noch einen Nebenjob bis 165 € suchen würdest dann passt das.

Antwort
von Allexandra0809, 19

Gibt es bei Euch vielleicht auch günstigere Wohnungen? Wenn die Wohnung groß genug ist, dann such Dir einen Mitmieter, dami sich die Miete halbiert. Dann hast Du auch mehr Geld zur Verfügung.

Außerdem solltest Du Dir so schnell wie möglich eine neue Arbeit suchen.

Antwort
von DerHans, 23

Das Auto kann nicht der Grund sein. Eher dass die Miete nicht akzeptabel ist.

Ein angemessenes Auto kann dir niemand verbieten, da du ja für Vermittlungen mobil sein musst.

Antwort
von GerdausBerlin, 15

Ein Auto im Zeitwert von bis zu 7.500,- Euro muss man nicht verwerten, bevor man ALG II bekommt. Das steht auch in den Hinweisen der BA zu SGB II § 12.

Ist das Auto mehr wert, dann verkauft man es einfacht, dann kauft man eins für max. 7.500,-, dann lebt von dem Gewinn, und sobald der Gewinn aufgebraucht ist, erhält man ALG II.

Den Gewinn sollte man allerdings nicht verschleudern "in der Absicht", früher ALG II zu erhalten! Denn dann gibt es Absenkungen und Rückforderungen.

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von GerdausBerlin ,

Es gibt noch ein, zwei andere Möglichkeitem, wenn man außer dem Auto kein oder nur wenig Vermögen besitzt. Dann könnte man den Wert des Autos aufteilen in

  • 7.500,- privilegiertes Vermögen
  • 150,- pro Lebensjahr Schonvermögen

Erst, wenn die Summe aus beiden Vermögensteilen überschritten ist, muss man das Vermögen verwerten, bevor man ALG II erhält.

Dritte Möglichkeit: ALG II als Darlehen, wenn die Verwertung nicht sofort möglich ist.

Gruß aus Berlin, Gerd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten