Frage von darleen123, 82

6 trotz Attest. Geht das ?

hallo, ich hätte heute in der berufsschule einen Vortrag halten sollen auf den ich auch gut vorbereitet war (alles notwendige erarbeitet, anschaungsmaterial besorgt und sogar gekauft. Also wirklich gut vorbereitet) nur habe ich heute morgen wieder Magen Probleme bekommen mit denen ich mich schon seit einiger Zeit rum schlage, da ich eine Magenschleimhautentzündung habe. Also bin ich zum Arzt um mir Medikamente zu besorgen. Der Arzt hat mich zudem auch noch krank geschrieben und eine Überweisung für das Krankenhaus gegeben. Nun habe ich eben erfahren das es für den Vortrag nun eine 6 gibt. Nun meine Frage: darf der das so einfach machen?? obwohl ich Angeboten habe den Vortrag "nachzuhalten". Ich finde es halt wirklich ärgerlich besonders wegen meinen Bemühungen.

Was kann ich also tun ? Darf er das wirklich? Und wenn nicht, was kann ich dagegen machen?

Antwort
von SiViHa72, 30

Du hast Dich natürlich schon vorher dort gemeldet und bescheid gesagt, dass Du krank bist und ein Attest kommt?

Sonst wußte er erstmal nicht bescheid.. sehr ungeschickt. So was wird später im Beruf auch Probleme geben.

So oder so darf ein Tag, an dem man eine offizielle AU von einem Arzt hatte, nicht als 6 bewertet werden.

Wenn der lehrer das mit Au (noch) nicht w eiß, sagt er natürlich erstmal "6".

Aber das wird dann eben korrigiert. Definitiv.


Das wird sich klären lassen, keine Sorge.


Und gute Besserung!



Kommentar von darleen123 ,

der weiß Bescheid das ich ein Attest habe und ich habe auch Bescheid gesagt. 

Antwort
von marcussummer, 47

Den Sechser wegen Nichterbringung einer terminierten Leistung darf es nur geben, wenn du unentschuldigt fehlst. Die Bewertung solltest du unbedingt zunächst mit dem Fachlehrer, wenn der nicht einsichtig ist mit dem Klassenlehrer besprechen - und auf das vorliegenden Attest hinweisen! Vielleicht ist das nur übersehen worden...

Kommentar von Tjaich ,

Absolut richtig.

Antwort
von DesbaTop, 46

Er darf es, solange er das Attest nicht höchstselbst gesehen hat.

Wenn er das Attest gesehen hat und dort steht, dass du Arbeits- bzw. Schulunfähig bist für diesen Tag, dann darf er dir die 6 nicht mehr geben. Dann muss er dir die Möglichkeit geben, dein Referat an einem anderen Tag zu halten.

Antwort
von vikodin, 49

wenn du dich krankgemeldet hast und das attest rechtzeitig da ist dann geht das nicht... 

Kommentar von darleen123 ,

Ich denke auch aber der scheint nicht mit sich reden lassen zu wollen. Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Eine 6 in einem wichtigen Fach ist halt wirklich doof. Was kann ich tun wenn der sich weiter quer stellt? 

Kommentar von SiViHa72 ,

Auch eine BU hat doch einen Direktor. An den wendest Du Dich dann. Oder Du fragst mal bei Deiner IHK (oder HWK.. die, die für Deine Ausbildung zuständig sind und prüfen)

Kommentar von darleen123 ,

ok Danke. Mich ärgert das Verhalten des Lehres wirklich sehr. Wir sind beide Erwachsene Menschen :/ schade 

Antwort
von Tjaich, 36

Nein darf er nicht, weil du nicht einfach unentschuldigt gefehlt hast. Im Übrigen sieht kein Lehrer das Attest sondern meistens der Direktor bzw die Sekretärin! Ein Lehrer muss das Attest nicht gesehen haben und darf auch keine 6 geben.

Ganz ehrlich geh zum Lehrer und klär das, sowas kann man nicht machen wenn man ein Attest hat! Normalerweiße lässt dich jeder nachholen Im Krankheitsfall. Frage um ein Gespräch mit dem Lehrer und vielleicht sogar dem Direktor wenn er nicht einsichtig ist , von mir aus auch telefonisch und frage nach, weil es unfair ist, solltest du dich lieber mit der Magenschleimhautentzündung hinstellen? Würde ich schon klären, vor allem weil du ja sogar vorweisen kannst, das du dich super vorbereitet hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten