6. Ss-Woche und bei Ultraschall nichts zu sehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Nidations- oder Einnistungsblutung tritt circa 7 bis 10 Tage nach dem Eisprung auf (abhängig vom jeweiligen Zyklus der Frau). Et­wa 20 bis 30 Pro­zent al­ler Frau­en be­mer­ken diese als sehr schwache, hellere und rötlichere Blutung, verursacht durch eine geringe Verletzung der Blutgefäße der Gebärmutter im Rahmen der Einnistung (Nidation) der Eizelle in die gut aufgebaute Gebärmutterschleimhaut.

Eine Fruchthöhle mit einen Embryo oder einer Struktur, die zu der Fruchtanlage gehört (Dottersack) ist mit einem guten Ultraschall-Gerät etwa ab der 5. bis 6. Schwangerschaftswoche möglich.

Vielleicht ist deine Schwangerschaft einfach noch nicht so weit fortgeschritten, wie du denkst. Mach dich nicht verrückt und gedulde dich noch etwas bis zu deinem FA-Termin. Ich drück dir jedenfalls fest die Daumen.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey! Erstmal herzlichen Glückwunsch :) ich bin auch schwanger, bin heute 7+3 und bei mir hat man bei 5+0 eine kleine fruchthülle von 5mm gesehen. Seither war ich nicht mehr beim FA. ich bin in einem ss Forum und da sind einige Mädels bei denen noch nix zu sehen war in der 6. ssw. Vielleicht tut es dir ja gut dich dort mit uns auszutauschen - schau einfach mal vorbei bei Urbia ;) alles Gute für dich und deinen Zwerg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hatte der Arzt bestimmt recht, in der 6ssw. Gibts auch wirklich nicht viel zusehen, da ist alles noch auf erbsengrösse, und er hat dir doch gesagt, dass alles in bester ordnung ist. Du solltest dir echt keine sorgen machen. Beim nächsten US gibts dann mehr zusehen☺️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ärztin hätte eine Blutabnahme machen müssen und hätte somit sofort die Schwangerschaft erkannt,auch wenn noch nichts im Ultraschall zu sehen ist

Das ist mit guten Ultraschall-Geräten etwa ab der 5. bis 6.
Schwangerschaftswoche möglich

Vorher kann man manchmal schon einen kleinen Punkt in der hoch
aufgebauten Gebärmutterschleimhaut erkennen, aber das ist noch kein
sicherer Beweis für eine vorliegende Schwangerschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
03.01.2016, 19:41

Bei allem Respekt, warum sollte eine Notfallpraxis einen Schwangerschaftstest durchführen?

0

Huhu :)
Ich hatte in der 6. SSW auch eine aufgebaute Schleimhaut und ein "kleines Bläschen" war drin zu sehen. Normal solltest du die Fruchthöhle zu Gesicht bekommen, ausser, der FA oder du haben sich bei nur wenigen Tagen des Errechnens verrechnet. Ich drück die daumen das im Frühstadium alles gut läuft :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bis zur 12. Woche kann man das Kind "verlieren". Es gibt zudem auch Eileiter Schwangerschaften, die sieht man eben auch nicht auf dem Ultraschall. Sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung