Frage von gegoplayer, 166

6 geschrieben in der Berufsschule, schlimm?

Hey com^^ wollte hier mal nach eurer Meinung fragen...Ich mach ne Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel und hab heute nen Einlauf von meiner Ausbilderin gekriegt, da ich ne 6 in ner Ex geschrieben hab. Hab sonst relativ gute Noten (hauptsächlich 1 2er und jetzt eben in dem Fach wo ich die Note geschrieben hab ne 4 (3,6). Hab mir heute nen ewig langen Vortrag anhören müssen dass es ja um mich geht. Nach der Ausbildung falls ich net übernommen werde, dass ich ja was suchen muss. Ich mein mir ist klar dass das mein Fehler war nicht zu lernen, aber schreib ich in der nächsten Ex ne 3 steh ich wieder auf einer drei (bisher bis auf einen 4er nur 3er und 2er in dem Fach. Was man dazu sagen muss... das Fach ist in 3 Unterfächer aufgeteilt und in jedem schreibt man min 2 Exen und wir haben ja gerade mal Halbjahr (Bayern). Was sagt ihr dazu? Übertrieben nen Einlauf dafür zu kriegen oder is das echt so schlimm? muss ich was befürchten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nordseefan, 137

Im Prinzip zeigt der "Einlauf" doch nur, das der Lehrer mitdenkt. Das du ihm nicht egal bist.

Ich kenne das aus ählichen Situationen auch anderes: Da werden die Exen kommentarlos zurückgegeben und am Ende ist das jammern bei den Schülern groß.

Klar, jeder kann mal danebenliegen. mal einen schlechten Tag haben, oder einfach faul gewesen sein. Oder das Thema verfehlen. Es gibt viele Gründe das man mal eine 6 kassiert. Solang das echt nicht zum Dauerzustand wird  ist es zwar blöd, aber kein Drama.

Exen sind eh so eine Sache.... Aber das steht ja eh nicht zur Debatte.

Kommentar von gegoplayer ,

Danke dir für die Antwort! :) Du hast meine Frage wenigstens verstanden... . Dauerzustand ist das auf keinen Fall, ich stehe in 5 Fächern auf einer 1 in einem auf ner 2 und eben jetzt da wegen der Note leider auf ner 4 was ich aber ausbessern werde. Die Frage war ob ich etwas ernstes zu befürchten habe, aber wenn du sagst dass das einmal passieren kann bin ich beruhigt.

Kommentar von Nordseefan ,

Auch ich habe mal - zwar in der Realschule eine 6 kassiert.Sogar in einer Schulaufgabe ( Mathe) war schon immer mein Problemfach. Trozdem ist aus mir was geworden.

Mach dir echt keinen Stress.

Antwort
von Steffi1818, 119

Lehrer finden das immer schlimm und machen ein riesen ding daraus aber eigentlich ist es nicht schlimm, solange du dich dann hinsetzt und dafür sorgst dass das nicht nochmal passiert. Weil nen schlechten tag kann jeder mal haben, man muss nur dafür sorgen dass man danach wieder weitermacht und gute noten bekommt

Antwort
von habakuk63, 87

Warum denkst du, dass eine sechs (6) nicht schlimm ist? Was möchtest du hören? Mitleid, wegen des Einlaufs, bekommst du von mir nicht.

Anstatt ordentlich zu lernen und alles zu geben hast du lieber eine ruhige Kugel geschoben, und die Ausbildungsleiterin, die soll sich nicht so anstellen, weil du ja alles im Griff hast?

Meine Meinung: Du bist arrogant und überheblich, hast kein Pflichtbewusstsein und kennst keine Dankbarkeit. 

Ich weiß nicht wie du den Aufnahmetest vor der Ausbildung geschafft hast, aber wenn du dich nicht ganz stark am Riemen reist und nochmal eine 5 oder eine 6 ablieferst würde ich dich auf keinen Fall übernehmen.

Kommentar von gegoplayer ,

danke erstmal für die Antwort auch wenn sie etwas forsch war^^. Ja ich hab jezz einmal ne schlechte Note geschrieben aber warum bin ich dann arrog ant und vor allem was hat das mit Dankbarkeit zu tun? Ich schreib i.d.R. gute Noten was ich eigentlich oben geschrieben hab aber ok... . Pflichtbewusstsein... hmm ja ich hab einmal nicht gelernt weil ich null damit gerechnet hab, mein Fehler, das is mir bewusst. Wird nicht nochmal passieren^^. Wieso sollte ich Mitleid für den Einlauf kriegen wollen? Ich wollte lediglich wissen ob ich mit einer schlechten Note Probleme in der Ausbildung kriegen könnte^^ (dass eine 6 schlecht ist steht hier außer Frage)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community