Frage von polierer91, 85

5x die Woche Sport - Anfänger - Übertraining?

Hey Leute, hab mich mal dazu durchgerungen mal richtig aktiv und regelmäßig Sport zu treiben, jedoch sagen mir einige ich würde ein wenig damit übertreiben. Ich bitte einfach mal um eure Meinung und ggf. Tipps :-)

Gehe Montag - Freitag täglich


Montags - Brust, Trizeps, Bauch

Dienstags - Rücken / Bizeps / Klimmzüge

Mittwoch - wären wir wieder bei Brust/Tr......

Donnerstag - wie Dienstag

Freitag - wie Montag


Hinzu gehe ich nach jedem Training sofort ne halbe bis 3/4 Stunde joggen


Was, da ich beginner bin schon ansträngend für mich ist

Ich selbst bin 25 Jahre Alt / Männlich / 186cm groß und 89 KG schwer, seit 3 Monaten nicht raucher xD

Ziehe dieses Programm jetzt die 4 Woche durch

Gönne mir täglich eine Magnesiumtablette

Antwort
von Timo9966, 21

Moin, wahrscheinlich hast du schon genug Meinungen/Informationen hier gesammelt aber kann ja nicht schaden mehrere Meinungen und Ansichten sich anzueignen . Ich persönlich würde dir empfehlen dich am meisten mit der Ernährung zu befassen das ist wirklich das wichtigste Um Muskeln aufzubauen und um Fett abzubauen

Hier mal ein Trainingsplan mit dem ich seit ca. 7 Monaten (davon hab ich 1 Monat zum Anfang  nur 2mal pro Woche trainiert zum Eingewöhnen, 4 mal die Woche ist schon nicht ohne) mit Guten Ergebnissen erfolgreich trainiert habe natürlich auch mit Ernährungsumstellung

Mo: Brust Trizeps (niemals nach arme nochmal mit Schultern Anfangen finde ich persönlich unproduktiv genauso wenn du eine Teil abgeschlossen hast z.B. Rücken und dann weiter mit Schultern machst, macht es kein Sinn danach nochmal Klimmzüge zumachen)

Di: Rücken Schultern Bizeps 

Mi: frei 

Do: wie Mo

Fr: wie Do 

sa / So frei 

An 2 Tagen z.B. Mo und Do würd ich noch Cardio hinten dran hängen.

Kommentar von polierer91 ,

Danke für deine Meinung und deinen Trainingsplan, ja paar Sachen Kupfer ich mir ab ^^

die reihenfolge deines Trainings und den freien Mittwoch ergibt für mich persönlich Sinn

danke

Antwort
von lebenaufInsel, 44

übertrieben finde ich es nicht, da du aber Anfänger bist, solltest du besser 2 -3 mal in der Woche ein Ganzkörpertraining machen und mit der Zeit erst spliten. Bist du vor dem Training immer vollständig erholt? Dein Körper muss sich erst an solche Belastungen gewöhnen und die Regenerationsfähigkeit ist noch nicht so gut. Das ist meine Empfehlung. Super dass du Angefangen hast zu trainieren.

Kommentar von polierer91 ,

Meine Tagesform ist täglich anders - mal ja  - mal nein

Danke für deinen Tipp - ich glaube ich werde den beherzigen

Kommentar von lebenaufInsel ,

Schön, dass ich dir helfen konnte. 

Antwort
von FlyingCarpet, 14

Ein Split-Training ist für Anfänger ungeeignet. Lass Dir einen Gesamtkörpertrainingsplan aufstellen.

Du kannst dann 3 x in der Woche gehen, immer einen Regenerationstag dazwischen.

Antwort
von nm9814, 42

Mach mindestens auch mal ein oder zwei Tage Pause in der Woche ansonsten ist echt zu viel:)

Kommentar von polierer91 ,

Also uberanspruche ich die Muskel? Zu wenig regeneration?

Die Muskelgruppen werden doch immer abgewechselt, also es gibt immer  24 Stunden Pause...

Täglich zu laufen wäre wohl natürlich hatte mir mal ein Artzt gesagt

 

Danke für deine Antwort

Man hört immer was anderes xD

Kommentar von nm9814 ,

Ja jeder sagt was anderes aber ich hab mich auch mal überarbeitet sozusagen und am Ende waren meine Muskeln so schwach dass meine kreuzband gerissen ist...also klar ist es deine Entscheidung aber ich würde den Plan bißchen minimieren:-)

Antwort
von DANIELXXL, 27

Geht voll in Ordnung. Ist viel aber nicht zu viel.
Allerdings würde ich es bei diesem Split so machen dass du nur 4 mal die Woche gehst und den Mittwoch als Restday nutzt.

Einfach nicht über den Muskelkater hinweg trainieren! Hör auf deinen Körper.

Frage: Wann sind die Beine und vor allem die Schultern dran?

Gratulation zum Status Nichtraucher ;)

Kommentar von polierer91 ,

Also bis jetzt scheint das Joggen meine Beine ausreichend zu trainieren, die ziehen danach ganz anständig xD

Bei den Schultern haste mich irgendwie erwischt, mir ist auch grade mal bewust geworden das ich diese ein wenig vernachlässige

Danke fürs wecken !

Wie genau meinst du das mit dem restday?  Das ich an diesem Tag dann mal so Sachen wie beine trainiere?

Danke für deine Antwort :-) Wie du vielleicht anhand der anderen Antworten siehst, erzählt mir jeder was anderes xD

Das mit dem Status -  Nichtraucher war auch ein ganz schöner AKT xD -  10 KG zugenommen bis zum Trainingsbeginn

Kommentar von DANIELXXL ,

Ja für den Anfang mag das reichen, je fortgeschrittener du bist, wirst du merken, dass deine Beine auch beansprucht werden wollen :)

Die Schultern werden leider extrem oft vernachlässigt, obwohl sie meiner Meinung nach extrem wichtig für die Ästhetik sind.

Ein Restday ist ein Trainigsfreier Tag.

Ja, dass du hier viele verschiedene Antworten liest, ist klar es führen auch viele Wege nach Rom wie man so schön sagt. Allerdings ist es auch immer wieder erschreckend wie viele Leute ihre Meinung äussern, obwohl sie keien Ahnung haben ist leider so.

Wird jetzt ne längere antwort aber ich nehme mir jetzt diese Zeit :D

Da du noch ein Trainingsanfänger bist, hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten, welche beide ihre Berechtigung haben.

Entweder beginnst du die ersten ca. 3 Monate mit einem Ganzkörpertraining jeweils 3 bis jenachdem wie regeneriert dein Körper ist 4 mal die Woche. Die Cardio-Einheiten (Joggen) kannst du entweder nach dem Krafttraining noch absolvieren oder du legst sie auf die Trainingsfreien Tage. Solltest du sie auf die freien Tage legen, achte darauf, dass du dich nicht komplett verausgabst und berge erklimmst, sondern ein lockeres Cardiotraining absolvierst, da du sonst deine Regeneration der Muskeln negativ beeinflusst.
Ein lockeres Cardio Training ist jedoch sehr gut für die Regeneration.

Die Zweite Möglichkeit ist, dass du in einem Split trainierst. Das Problem ist, dass dir als Anfänger der Muskelkater einen Strich durch die Rechnung machen kann. Bei Muskelkater nicht trainieren!
Den Split würde ich dann folgendermassen gestalten (3er Split):

MO: Brust Trizeps Schultern
DI: Rücken Bizeps
MIT: Beine, Bauch
DO: Brust Trizeps Schultern
FR: Rücken Bizeps
SA&SO: Restday oder Cardio

Das ist ein klassischer und sehr effektiver 3er Split-Plan, aber natürlich nicht ganz ohne.

Die Regeneration ist enorm wichtig und wird oft unterschätzt. Der Körper baut Muskeln in der Regenerationszeit auf und nicht während dem Training! Wird diese Regenerationszeit durch weitere Trainingseinheiten derselben Muskelpartien unterbrochen, unterbrichst du so auch den Muskelaufbau.

Der nächste und wichtigste Punkt wäre dann natürlich die Ernährung aber das ist nochmal ganz ein anderes Thema.

Ich hoffe konnte dir somit helfen.

Bei Fragen nur fragen;)

Ach und lieber ein paar Kilos mehr als eine Kaputte Lunge :)

Antwort
von eran85, 31

du rutschst irgendwann unweigerlich in ein übertraining.
deine muskulatur kann sich nich richtig erholen, du musst regenerationszeiten beachten, sonst generierst du auf dauer ein leistungsdefizit.

ehrgeiz ist durchaus lobenswert, aber du übertreibst es meiner meinung nach.
achja und du solltest mal über ein ordentlichen trainingsplan nachdenken, die übungen die du machst sind nich sehr abwechslungsreich und zu wenige... mach auch mal beine... sonst wirst du zum discopumper...
und magnestiumtabletten bringen dir nich wirklich was, setz dich mal mit dem thema ernährung im zusammenhang mit kraftsport auseinander...

Kommentar von polierer91 ,

Danke für deine Meinung und deinen Rat

Ich hatte angenommen durch das joggen würde ich nicht nur die Ausdauer sondern auch die Beine ausreichend mit trainieren.

Discopumper ist nicht das Ziel xD

Wäre das System
Montag - Brust / Dienstag -Rücken und Mittwoch -frei  besser?

Also 2 Tage training ,ein Tag Pause

Was empfiehlst du?


Grade in Sachen ernährung fühle ich mich erschlagen an Informationen

Bei Ernährung und Sport hat jeder ne andere Meinung irgendwie


Selbst die Ärtzte xD

Kommentar von eran85 ,

naja, es bringt dir etwas in den beinen, allerdings nich so viel wie gezieltes krafttraining.
sinnvoll am anfang finde ich:
Mo: kraft
Mi: cardio
Fr: kraft

so siehts bei mir in der woche aus.

so kannst du Mo und Fr in Ruhe ein ganzkörpertraining durchziehen.
zum beispiel übungen wie hier, nur vorschlag:
http://fitness-experts.de/muskelaufbau/ganzkoerpertraining-trainingsplan
am besten im studio nen trainer bei seite nehmen und nen plan erstellen.

naja, ernährung ist ein vielseitiges und komplexes thema.
thema grundumsatz/Gesamtumsatz beachten, gesund und normal essen und alles wird gut :)

viel erfolg :D

Antwort
von Boddah1987, 16

Hey,

meine Vorredner haben dir ja schon eine ganze Menge Tipps gegeben und kann keinem widersprechen. Wollte nur noch etwas ergänzen. 

Ich weiss nicht wie sportlich du bist, aber das klingt schon ziemlich hart was du da machst. Du solltest aber deine Ausdauer und Krafteinheiten teilen. Meistens macht man es so dass man zuerst Ausdauer macht um sich aufzuwärmen und dann an die Kraftübungen geht. Gerade als Anfänger solltest du einen Tag Kraft machen und einen Tag Ausdauer, nicht am selben Tag.

Was das Joggen angeht muss ich dir leider auch von abraten. Dein Arzt hat schon recht dass es eigentlich normal ist täglich zu laufen, aber das gilt für trainierte Leute. Wie gesagt, ich habe keine Ahnung wie trainiert du schon bist, aber da du erst vor kurzem angefangen hast, glaube ich nicht dass du bereits genügend Muskeln besitzt um zu joggen. Und bei geringem Muskelumfang geht die Energie des Laufens eben hauptsächlich auf Knochen und Gelenke, was über kurz oder lang zu Komplikationen führen kann.

Meine Empfehlung: Mach eine andere Sportart, wie Fahrrad fahren oder schwimmen

Das ist jedoch nur meine Meinung, aber höchsten Respekt dafür dass du dich aufgerappelt hast, weiss selber wie schwer das ist, aber du hast den ersten und wichtigsten Schritt schon geschafft, jetzt heisst es "nur noch" durchhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community