Frage von melissa6598, 55

55kg schwer aber Kfa 32%. Gleichzeitig Muskelaufbau und Fettabbau?

Ich bin w, 25 Jahre alt, 172cm gross und wiege NUR 55kg! Viel zu wenig. Habe aber einen Körperfettanteil von ca. 30% wenn nicht mehr. Durch jahrelange Diätversuche habe ich mich total ruiniert. Ich war nie fett, aber immer dünn mit viel körperfett welches überall extrem schwabbelt. Hüften, oberschenkel, arme, Po. Wenn man mich in Kleidern betrachtet würde man aus dem Profil sagen, dass ich wie ein Brett bin. Alles flach. Sobald ich sitze, kommt das wahre bild zum vorschein.

Ich habe das gefühl, wenn man durch meinen körper durchschauen könnte und sich das fett mal ausblendet und nur den körper mit den muskeln (die fast nicht vorhanden sind) betrachtet, bin ich magersüchtig.

Seit über einem Jahr halte ich ein enormes Kaloriendefizit. Trotz 2-3 mal in der Woche Gruppensport hat sich bei mir nichts getan. Seit letzter Woche habe ich mich wieder im Fitnessstudio angemeldet und war jetzt innerhalb von 7 tagen 4 mal im Studio. Möchte ca. 3 mal in der Woche gehen und falls ich lust habe am Wochenende, wenn mir langweilig ist. Durch meine jahrelangen Diätversuche bin ich (denke ich) im Hungerstoffwechsel. Mein Grundumsatz schätze ich bei max 1200kcal ein (bei so wenig Muskelmasse). Meinen Leistungsumsatz schätze ich um die 1700kcal mit den 3 Trainingseinheiten pro Woche. (wenn ich falsch liege, korrigiert mich bitte)
Da mein Zustand nicht mehr gesund ist (schwächegefühl, schwindel, ausbleiben der Regel seit über einem Jahr) muss ich etwas ändern! Ich weiss nicht wieviel ich Essen muss. Ich habe Angst, wenn ich meine kcal erhöhe, dass ich noch mehr an Fett zulege und der Strandurlaib naht auch in weniger als 2 Monaten. Ich habe keine Ahnung wie ich vorgehen muss. Wieviel kcal ich essen muss, bei welcher Kombination und ob ich mit einem geringem Kalorienüberschuss oder geringem kaloriendefizit vorgehen muss. Am liebsten möchte ich trainieren, nur so viel essen, dass ich muskeln aufbauen kann und die fettpolster nicht dicker werden, sondern dass sie auch anfangen zu verbrennen. Das Gewicht spielt keine Rolle, paar Kilo mehr würde ich auch vertragen, aber meine Körpermasse sollen sich einfach nicht verschlimmern.

Ich wäre echt froh um gute tipps von erfahrenen leuten, die sich mit dem auskennen. Ich will gesund sein und nicht irgendwenn einmal krank werden.

Antwort
von Koestiii, 32

Ich bezweifle stark das du 55kg wovon 16,5 kg fett sind ...

Kommentar von melissa6598 ,

Ich habe auf zwei verschiedenen Waagen den anteil messen lassen und der wert ist um 2% unterschiedlich gewesen :(

Kommentar von Koestiii ,

Ich glaub du steigerst dich bisschen zusehe hinein ... 55kg auf 170cm geht voll fit ... Jeder hat bisschen Speck am Bauch wenn man sitzt
Mach dir also keine Sorgen :)

Kommentar von melissa6598 ,

Ich habe keine Wahrnehmungsstörungen und finde es arg schlimm, dass man mein Problem nicht ernst nimmt. Ich bin auf der suche nach einem Sportmediziner der mir helfen kann. Das ist ein Grund genug, um einzusehen, dass ich weiss von was auch ich spreche und es ist wirklich so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community