Frage von AppleGone18012, 240

50,euro auf Straße gefunden?

Ich habe 50,euro auf der straße gefunden solll ich sie jetzt behalten oder der polizei geben

LG: bin 14

Antwort
von LiselotteHerz, 142

Korrekt wäre es natürlich, sie auf dem Fundbüro abzugeben. Wenn sich keiner meldet, bekommst Du sie nach 6 Monaten (soweit ich weiß) ganz offiziell "geschenkt". 

https://de.wikipedia.org/wiki/Fundrecht_%28Deutschland%29

lg Lilo

Kommentar von vierfarbeimer ,

abzüglich 5% Verwaltungs- bzw. Bearbeitungsgebühr.

Antwort
von vierfarbeimer, 109

Wenn du im unmittelbaren Umfeld des Fundortes keinen Eigentümer ausfindig machen kannst, solltest du es behalten. Niemand geht auf ein Fundbüro und fragt nach, ob ein 50 € Schein gefunden wurde. Was glaubst du, welchen Zulauf ein Fundbüro hätte, wenn so etwas Erfolg versprechend wäre.

Das Fundbüro würde den 50 € Schein ein halbes Jahr verwalten und dir nach 6 Monaten 50 € abzüglich 5 € Verwaltungsgebühr aushändigen.

Antwort
von coolboy153, 87

Ich habe das gleiche mal mit 20€ gehabt hab auch hier gefragt und laut Gesetz bist du verpflichtet einen fundgegenstand mit wert >10€ beim Fundbüro abzugeben, wenn sich innerhalb von 6 Monaten niemand meldet kannst du zum Fundbüro gehen und dann bekommst du das ganz offiziell ausgehändigt.
In der Praxis machen das zwar nur wenige aber das wäre das korrekte Verhalten laut Gesetz.

Antwort
von Aliha, 109

Fundsachen mit einem Wert von mehr als 10 € müssen bei der Polizei oder dem Fundbüro abgegeben werden. Wird die Fundsache nicht binnen 6 Monaten abgeholt (was bei Bargeld sehr unwahrscheinlich ist), geht sie in das Eigentum des Finders über.

Antwort
von FlorianBln96, 133

Ich würde sie ganz klar behalten. Wenn ich 50€ verlieren würde, dann würde ich nicht zur Polizei gehen und fragen, ob jemand 50€ abgegeben hat die ich verloren habe. 

Kaufe dir was schönes oder spare es.

Antwort
von Hundenase1411, 122

Genau genommen machst du dich strafbar wenn du es behältst. Ich habe auch mal 50€ gefunden.da haben wir bei der Polizei angerufen da ging aber keiner dran und dann hat meine Mama gesagt dass ich es behalten kann wenn die halt zu blöd sind um ans Telefon zu gehen :) bin 15

Kommentar von TopMoralRecht ,

Welcher Straftatbestand wäre denn hier erfüllt?

Kommentar von LiselotteHerz ,

Unterschlagung einer Fundsache

Kommentar von Hundenase1411 ,

Ich weiß nicht wie es heißt aber ich weiß dass es eine Straftat ist

Kommentar von lesterb42 ,

Um auf der sicheren Seite zu sein, könnte man den Geldschein 10 Jahre behalten und so das Eigentum daran erwerben (§ 937 BGB).

Höchst rechtstheoretisch, müsste aber gehen.

Kommentar von Hundenase1411 ,

Wenn aber keiner bei der Polizei ans Telefon geht was ich sehr fragwürdig finde kann ich ja nichts zu und ich fahre bestimmt nicht in den nächsten Ort zur Polizei da der Geldschein eh nicht zum Besitzer zurückkommen würde

Kommentar von Bulls44 ,

bei der Polizei geht immer ran. es ist unmöglich dass da niemand rangeht.

Kommentar von Hundenase1411 ,

Ich habe natürlich nicht bei der 110 angerufen sondern bei der normalen Nummer. Und ich schwöre dir da ist keiner ran gegangen!! Meine Mama hat auch mal bei der 110 angerufen da Ca.50 Meter von unserem Haus ein Autounfall passiert ist und ein kleines Kind geschrieben hat und meine Mama dachte dass es angefahren worden war und hat halt dann bei der 110 angerufen und da ist keiner dran gegangen. Sie hat es 2mal probiert und dann hat sie bei der Feuerwehr angerufen und da ist jemand dran gegangen

Antwort
von CrazZzyFreki, 92

http://www.bild.de/ratgeber/2013/fundbuero/verloren-gefunden-rechtslage-bei-fund...

Dort steht alles sehr gut erläutert. Du musst es abgeben bei der Polizei. Wenn sich derjenige, dem das geld gehört aber nicht auffinden lässt, kannst du es nach 6 Monaten wieder zurück haben. Dann ist es deins.

Kommentar von TopMoralRecht ,

Man muss gar nichts. Niemand kann beweisen das der Fragesteller die 50 € aufgelesen hat.

Wenn ich jedoch eine Geldbörse ( mit Geld ) finden würde, dann täte ich diese komplett zurückgeben. Die Freude des Eigentümers darüber lässt einem das Herz auf beiden Seiten erstrahlen.

Kommentar von CrazZzyFreki ,

Das hieße also eine Straftat wäre keine Straftat, solang man sie nicht beweisen kann?

Kommentar von TopMoralRecht ,

Nein. Jedoch vermag ich am auflesen von losem Geld an sich keine Unterschlagung nach § 246 StGB zu erkennen.

Anders wäre dies, wenn man zuvor sieht wie eine Person dieses Geld unbemerkt verloren hat und dann selbiges unterschlägt.

Kommentar von Aliha ,



Jedoch vermag ich am auflesen von losem Geld an sich keine Unterschlagung nach § 246 StGB zu erkennen.
 Ob du das vermagst oder nicht, ändert nichts an der Tatsache, dass es eine Straftat ist.

Antwort
von MonsterHD, 99

Ich würde das Geld behalten und erst zur Polizei gehen wenn man ein Portmonee findet.
LG
MHD

Kommentar von kleinewanduhr ,

Erkläre doch mal: was hat eine 14 Tage später gefundene Geldbörse mit der jetzigen 50-Euro-Fundsache zu tun?

Kommentar von MonsterHD ,

Nichts. Ich meine, wenn du eine Geldbörse finden solltest, müsstest du zur Polizei gehen.
Das sollte eigentlich eine unabhängige Aussage sein.😁

Antwort
von KaffePrinz, 99

die wahrscheinlichkeit, dass das geld an den besitzer zurück gelangen wird, die ist verschwindend gering..

wenn du eine moralisch vertretbare gute tat in betracht ziehst, dann spende das geld..

Antwort
von TopMoralRecht, 88

Behalten. Lose Geldscheine ohne persönliche Dokumente können keinen Eigentümer zugeordnet werden. Von daher wäre es total sinnfrei die 50 € bei der Polizei abzugeben.

Die würden sich das eh in die eigenen Taschen stecken.

Kommentar von AppleGone18012 ,

Ohaa *O*

Kommentar von TopMoralRecht ,

Die Polizei ist nicht so anständig wie man glaubt.

Kommentar von Aliha ,

Und du glaubst wirklich, ein Beamter würde wegen 50 € Job und Pension riskieren?

Kommentar von TopMoralRecht ,

Sicher. Polizisten sind auch nur Menschen. Die manchmal auch bewusst aus rassistischen Gründen Menschen ermorden. ( Oury Jalloh )

Antwort
von DrPsych0, 81

Spende sie dem Tierheim :)

Antwort
von nachgefragt22, 86

Eigentlich solltest du sie ans Rathaus abgeben, aber behalt sie:D Derjenige ist ja selber schuld wenn er zu blöd ist auf sein Geld aufzupassen.

Kommentar von Aliha ,

Deine Antwort ist die Aufforderung zu einer Straftat. (Fundunterschlagung)

Kommentar von TopMoralRecht ,

Fundunterschlagung gibt es nicht. Weder als eigenen Straftatbestand, noch als Strafzumessungsregel der Unterschlagung nach § 246 StGB .

Kommentar von Aliha ,

Nach § 246 I StGB (Strafgesetzbuch) macht sich strafbar, wer sich eine fremde bewegliche Sache rechtswidrig zueignet. Unterschlagung - auch die Fundunterschlagung - ist gem. § 12 Abs. 2 StGB ein Vergehen. Tathandlung ist die rechtswidrige Zueignung; der Täter führt die Sache mit Ausschlusswirkung gegenüber dem Eigentümer seinem Vermögen oder dem Vermögen eines Dritten zu. 
http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsanwalt/strafrecht/fundunterschlagung

Kommentar von AppleGone18012 ,

:D Ich behalt sie dann Danköö ^^

Kommentar von MonsterHD ,

Nachgefragt bleib doch mal sachlich !

Antwort
von Stefffan7, 100

Bring sie am besten bei der Polizei vorbei.

Kommentar von TopMoralRecht ,

Was soll das bringen?

Kommentar von Stefffan7 ,

Das er sich dann richtig verhält?

Kommentar von TopMoralRecht ,

Was soll die Polizei damit anfangen? Wie soll der Eigentümer des Scheines gegenüber der Polizei beweisen, dass er vormals im Besitz des 50 € Scheines gewesen ist? Das ist unmöglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten