Frage von Minetube201, 74

(50cc 2T Moped) Moped läuft nach neuem Zylinder nur mit Choke?

Hallo,

ich habe in meiner Honda MT5 einen neuen Nachbau Zyl. eingebaut. Zuvor war ein Zyl mit einem Kolben, der etwa 0,5mm breiter war als der 50er.

Zylinder ist nun drauf und sie läuft nur mit Choke. Habe ein 4:25 Gemisch drin und nochmal 500ml Benzin reingekippt, weil Kumpel meinte das wär zu wenig zum Zünden. Könnt ihr mir weiterhelfen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 51

Ich verstehe jetzt irgendwie nicht, was Du genau mit 

" der Kolben war 0,5 mm breiter als der 50-er " 

meinst. Hast Du Dir den Nachbau-Zylinder mitsamt neuem Kolben geholt, oder den alten Kolben in den neuen Zylinder eingebaut ?

Läuft das Moped denn ohne Choke vernünftig, wenn der Motor erst einmal etwas warmgelaufen ist ?

Kommentar von phartweger ,

Es könnte theoretisch am Vergaser liegen. Der muss optimal eingestellt werden.

Kommentar von Minetube201 ,

Zuvor war ein Zylinder und Kolben mit einer etwas höheren Ccm Zahl eingebaut. Wahrscheinlich 60ccm. Jetzt ist ein 50er drin, da ich mit dem 60er einen Fresser hatte.

Kommentar von Minetube201 ,

Vergaser ist noch auf den 60er abgestimmt. Kumpel meinte, beim Einfahren brauchste eh eine größere Hauptdüse, also kannst sie zum Einfahren erstmal drin lassen..

Kommentar von MarKing93 ,

Dann probier kleinere Düsen aus, bis sie optimal läuft, brauchst zum Einfahren keine Größere.

Kommentar von Parhalia ,

@Minetube201,

Wenn Du nun zum Starten stets den Choke benötigst, so KÖNNTE Deine Hauptdüse nebst Einstellung des Leerlauf-Gemisches nun zu KLEIN sein. ( denn der Choke reichert das Gemisch weiter mit Kraftstoff an )

Kommentar von Minetube201 ,

Baue gerade Originale 64er Düse ein, Leerlaufdüse ist derzeit eine 58er(noch vom 60er Zylinder). Liegts vielleicht daran ?

Kommentar von Minetube201 ,

Und wenn der Choke raus ist und das Möpp warm ist, will sie sogar von selber (gefühlt 1/4 Gas) fahren. Glaube 58er Leerlauf ist definitiv zu groß. Gibt es eine Faustregel ? Die LL Düsen sind recht teuer und es gibt keine Abstimmsets, sondern man muss sie einzeln kaufen.

Kommentar von Parhalia ,

Wenn die Drehzahl ohne Choke dann im Leerlauf derart signifikant ansteigt, so ist der Leerlauf noch zu mager eingestellt. Normalerweise müsste der Vergaser neben der Stellschraube für den unteren Schieberanschlag auch noch eine zweite Schraube zur Feinjustage des Leerlaufgemisches haben.

Eine Grundeinstellung dieser Schraube wäre zu finden, wenn Du sie erst ganz hineindrehst und dann etwa 2 - 2,5 Umdrehungen wieder hinaus. Und davon ausgehend kannst Du dann in 1/4 - Schritten ausloten, ob sich die Leerlauf-Drehzahl angemessen senkt und stabilisiert, und der Motor dann weiterhin gut am Gas hängt.

Kommentar von Parhalia ,

Danke für die Auszeichnung . 😉

Hier noch ein Nachtrag zur weiteren Vorgehensweise für die Einfahrphase des neuen Zylinders :

 - die ersten etwa 500 KM höchstens mit etwa 50 - 60 % Vollgas

 - regelmässig die Zündkerze nach etwas längeren Fahrten mit warmem Motor raus drehen und das Kerzenbild beobachten. Die Mittelelektrode sollte in etwa zwischen rehbraun und Vollmichchschokolade gefärbt sein am Fuss. Ist die Farbe heller bis gräulich, so lüppt der Motor zu mager. Richtung dunkelbraun bis schwarz = zu fett. Dunkelbraun würde ich während der Einlaufphase aber noch gelten lassen und ggf. sogar auch erst mal beibehalten.

Feinjustierung dann nach etwa 500 KM. ( bei der Zugabe des 2T-Gemischöles solltest Du Dich aber von vornherein grob an die Empfehlungen des Herstellers Deines Mopeds halten, sofern es nicht selbstmischend ist ...etwas fettere Gemischeinstellungen am Vergaser bringen dann die Unterstützung für Schmierung & innere Kühlung...dann kannst Du wie oben beschrieben die Orientierung am Kerzenbild übernehmen und überwachen )

Antwort
von MarKing93, 43

Hallo, du meinst wohl 1:25 Mischung oder? 4:25 kannst du keinem Moped zumuten. Hast du den Zilli und Kolben ordungsgemäß verbaut? Wenn sie nur mit Choke läuft kriegt sie zu viel Luft. Ich hatte das gleiche mal bei meiner MBX, habe ne größere Düse reingemacht und Problem war gelöst.

Mal Kurbelwellensimmerringe kontrollieren, wenn sie da Falschluft zieht musst die unbedingt neu machen.

Kommentar von Parhalia ,

Und warum haust Du in meinen Antwort-Thread dann die "Empfehlung" rein, dass er eine KLEINERE Hauptdüse verwenden soll ?

Da bitte ich doch mal um eine Erklärung ....

Kommentar von MarKing93 ,

Ganz einfach, habe erst später gelesen, dass er vorher nen größeren Zilli drauf hatte. Folglich muss er runterbedüsen. Das mit der größeren habe ich zuerst geschrieben, da ich von zu magerem Gemisch/Falschluft ausgegangen bin.

Antwort
von Malkastenpark, 25

Nur mit Choke bedeutet das die Karre zuviel Luft bekommt- irgendwas ist undicht..deine Mischung ist auch unterirdisch- max 1: 25...

Kommentar von Minetube201 ,

1:25 hab ich ja drin. Halt auf 4 Liter. Jetzt läuft auch ohne Choke, nur wenn ich die Drehzahl nicht halte, säuft sie ab. Merkwürdig.

Kommentar von Malkastenpark ,

Ah lese gerade den Umbau... na der Vergaser muss natürlich auch zurück gebaut werden- also die Bedüsung wieder ändern auf 50ccm..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten