Frage von Mamamutsch, 279

500 Euro Haushaltsgeld für 2 Erwachsene, 2 Jugendliche + Tiere?

Hallo, Ich verzweifele langsam...

Vor 5 Jahren bin ich erkrankt und konnte seitdem nicht mehr mitarbeiten. (Damals musste ich sogar mit dem auskommen, was ich dazuverdient habe. Und das war noch weniger...)

Vor ein paar Tagen erst hat mein Mann mein Haushaltsgeld mit 50 Euro aufgestockt. Aktuell bekomme ich 500 Euro Haushaltsgeld von ihm und er meint, das wäre mehr als ausreichend. Ich sollte doch etwas sparsamer sein... :-( Vor 2 Jahren habe ich schon eine Erhöhung von 50 Euro erhalten, ich musste also vor 2 Jahren mit 400 Euro auskommen. ( Ich habe mich bisher immer retten können, weil meine Mutter immer geholfen hat und als die Kinder noch klein waren, hat mir meine Schwiegermutter ab und zu etwas zugesteckt.) Ich habe den Eindruck das mein Mann nicht rechnen kann und auch keine Ahnung davon hat, wie teuer das alles ist. Gespräche mit ihm darüber eskalieren regelmäßig. 2 Erhöhungen innerhalb von "kurzer Zeit" reichen ihm jetzt. Er sagt, ich wäre ein Nimmersatt und versteht es einfach nicht.

Meine Rechnung: Ich habe gelesen, dass einem HartzIV Empfänger 4,27 pro Tag für Lebensmittel zur Verfügung stehen. Wer weniger zur Verfügung hat gilt in Deutschland als arm.

Wenn ich jetzt einfach mal 4 Euro nehme, die mal 4 Personen rechne und dann mal 31 Tage, komme ich auf 496 Euro.

4 Euro pro Person für Frühstück, Schulfrühstück, Proviant für die Arbeit, Mittagessen, Abendessen... Das ist schon wenig. Meine Kinder sind heranwachsend und sind vollwertige Mitesser.

Leider bleiben mir ja keine 4 Euro pro Person. Die Tiere habe ich mit ca. 50 Euro veranschlagt, was aber auch meist mehr ist...

Also rechne ich 450 Euro durch 31 und durch 4 Personen, blieben mir ca. 3,60 pro Person.

Manchmal muss ich für meinen Mann Chips mitbringen, die teuren natürlich. 2 Tüten davon und sein Tagebudget ist mehr als verbraucht... Scheinbar ist ihm das nicht klar.

Leider muss ich von dem Geld nicht nur Lebensmittel kaufen, sondern auch alle Haushaltsartikel, Schulsachen , Klamotten, Friseur für die Kinder... Ich selbst gehe gar nicht mehr zum Friseur und kaufe mir auch nichts zum anziehen. Ab und zu bezahlt mein Mann mal ein paar Schuhe oder auch mal eine Jacke. Dafür muss ich aber lange vorher einen Antrag stellen. Gehen mal Schuhe von den Kindern kaputt, haben wir ein Problem... Rettung kam bisher von meiner Mutter. Oder ich nehme es vom Haushaltsgeld und es gibt nur noch Nudeln...

Ansonsten bekomme ich kein Geld. Vom Amt bekomme ich auch nichts, da mein Mann zu viel verdient. Für mich persönlich habe ich nichts. Und wenn ich mal was geschenkt bekomme, kaufe ich den Kindern davon etwas zum anziehen oder stocke mein Haushaltsgeld auf. Ich habe also nur diese 500 Euro Haushaltsgeld!

Ich kaufe meist die Billigprodukte und meine Tochter und ich sind Vegetarier. Meint ihr auch ich gebe zu viel aus? Wo kann ich denn hier noch etwas einsparen?

Antwort
von Rossi39, 91

Haushaltsgeld???? 😂😂😂😂😂 Sorry, normalerweise gibt es sowas gar nicht mehr! Es gibt ein Konto, wo alles Geld drauf ist und jeder gibt halt das aus, was nötig ist! Arm ist, wenn in einer Familie über sowas diskutiert werden muss! Lediglich die Summe, die jeder für sich quasi " auf den Kopf hauen darf" sollte besprochen werden! Niemal niemals niemals würde ich einer Frau das Geld einteilen

Kommentar von Indivia ,

Na ich glaube das könnte zu Problemen führen, bei meinem EX hätten wir dann n neuen Pc gehabt, aber nix zu essen.

Kommentar von Katzenhai3 ,

@Rossi39........So sollte es sein. Ich bin auch schon einige Jahre verheiratet und kenne es nicht anders. Wir haben beide ....ja...gesagt und haben die gleichen  Rechte und Pflichten. ...Meins und Deins...gibt es bei uns nicht.  traurig wenn die Frau sich abmuehen muss, obwohl er noch Geld hat. Es sind auch seine Kinder die er ordentlich und nicht armselig erziehen muss. 

Antwort
von mtbundbmxprofi, 152

Das tut mir wirklich leid für dich, aber du kannst eigentlich nichts mehr einsparen. Du kannst höchstens aufs Jugendamt gehen und Kindergeld einklagen oder so.

Hoffe es hilft!

Mfg mtbundbmxprofi

Antwort
von Winkler123, 120

500 ,- Euro sind für deinen Zusammenhang nicht viel aber es reicht glaube ich knapp. Ich glaube nicht das du zuviel ausgiebst, aber wenn du noch pingeliger kalkulierst könntest du ( Zb bei den Schulsachen ) wahrscheinlich noch etwas einsparen indem du preiswertere Produkte kaufst. - Es wäre wichtig das dein Mann mittelfristig begreift das das alles knapp kalkuliert ist weil nun mal alles Geld kostet und das nichts damit zu tun hat das du eine Geldverschwenderin wärst.

 

Kommentar von Indivia ,

Mit dem pingelig werden oft nicht so einfach, wenn Lehrer ein bestimmte Heft oder Bleistifte einer bestimmten marke usw möchten.

Kommentar von Winkler123 ,

Ich kann mir nicht vorstellen das Lehrer teurere Marken verlangen dürfen !!!

Kommentar von eggenberg1 ,

Ich kann mir nicht vorstellen das Lehrer teurere Marken verlangen dürfen !!

 du  kannst  dir so vieles nicht  vorstellen-- aber mitreden willst  du  ,ohne auch nur  die geringste  ahnung zu haben -- wie alt bist du eigentlich  13 und nen keks? du hattest mit  sicherheit noch keinen eigenen haushalt-wo du allein mitklar kommen mußtest .

Kommentar von MonikaDodo ,

Winkler.... Hast du Kinder? Was man sich nicht vorstellen kann, kann trotzdem Realität sein. Es ist so, dass Lehrer oft vorgeben welches Heft und stifte(Firma) gekauft werden sollen.

Kommentar von eggenberg1 ,

500 ,- Euro sind für deinen Zusammenhang nicht viel aber es reicht glaube ich knapp.

 so so   GLAUBST DU !!!   ja  warum WEIßT  du es denn nicht ??    denn mit  dem  wort   "melkkuh"  gehst du ja  ganz locker um  - anscheinend  OHNE zu wissen wieviel ein haushalt mit  4  personen  +tieren  + klamotten  + schulsachen  kostet   . -sprücheklopfer !

Antwort
von Buchstabensuppe, 140

Du gibst ganz gewiss nicht zu viel aus. Für einen 4-Personen-Haushalt sollte man ca. 800 € monatlich für Lebensmittel und Haushaltswaren veranschlagen. 

Ich kann Dir nur empfehlen, Deinen Mann mit Fakten aufzuklären. Sammle einen Monat lang jeden Kassenzettel und führe ein Haushaltsbuch über jede Geldausgabe. Am Monatsende zeigst Du Deinem Mann das Gesamtergebnis, damit ihm bewusst wird, was das alles kostet. Ihr seid verheiratet, habt 2 Kinder und solltet gemeinsam an einem Strang ziehen. 

Antwort
von MonikaDodo, 121

Sorry... Aber dein Mann hat keine Ahnung was das Leben kostet!!!
Das ist definitiv zu wenig! 600€ sind das Mindeste! Sag ihm doch mal, er solle sich einen Monat um alles kümmern mit dem bisschen Geld!
Da kannst du ja gleich ohne Mann bleiben. Hast dann mehr Geld und weniger Stress.
Ich finde das eine echte Zumutung!!!

Kommentar von Winkler123 ,

Interessant das du einen Mann als bloße " Melkkuh " ansiehst ...

 

Kommentar von mtbundbmxprofi ,

Wenn er aber kaum etwas von seinem Geld dazu gibt dann stimmt es

Kommentar von Katzenhai3 ,

...@..winkler....Daumen runter. 😕

Kommentar von eggenberg1 ,

klar  winkler   von dir war keine andere antwort zu erwarten -- hast du überhaupt  den text  gelesen ?!  wohl kaum !

Kommentar von Katzenhai3 ,

@winkler....und sie ist wahrscheinlich seine Putzfrau, oder ?

Kommentar von MonikaDodo ,

Ganz sicher nicht! Ich bin finanziell unabhängig und verheiratet. Aber wenn ein Mann keine Ahnung hat vom Haushaltsgeld und sie betteln muss finde ich das eine Frechheit!

Antwort
von eggenberg1, 90

sage mal ,  ich dachte  wir leben  in 2016 und nicht  1916  ..den kerl zu verlassen  kommt wohl  für  dich nicht  in frage  ,dazu  bist du wohl nicht fähig ..  weißt du  was  dein mann NETTO verdient??  das wäre  schon mal wichtig  -- erinnere ihn daran , dass DIR  von IHM  taschengeld zusteht .  ich kann dir nicht genau sagen ,wieviel seines nettoeinkommens ,  aber  das kannst du ergooogeln.

mit 500,- € kannst  du nicht auskommen , nicht  wenn d u davon auch noch klamotten und haushaltsartikel kaufen mußt .

dein lieber mann  legt  wohl  für sich ne menge an die seite,  oder hat  selbst  anspruchsvolle hobbys -- auch darüber mußt du  bescheid  wissen  und ahst ein recht  daruaf-

 laß  dich  doch bitte nciht so  für dumm verkaufen -- werd mal langsam wach --  du bsit eine gestandene frau  und  mußt   dir so eine behandlung nicht gefallen lassen- 

tisch deinem herrn mal regelmässig  nudeln mit  ketchup  auf  -- 3  x die woche-- und die restliche zeit gibts  milchnudlen oder  reis mit  fertigsouce ( deine kinder  weihst du vorher ein ) .wenn er meckert , dannsag ihm  -du würdest  dir  den ausdruck "nimmersatt" nicht mehr nachsagen  lassen wollen-- DAS wäre jetzt  die zukünftige  nahrung , mehr wäre eben  bei  seinem haushaltsgeld nicht drinn--

solche typen muß man mit den eigenen waffen schlagen --auch  wenn  du mit ihm lange verheiratet  bist,  UNTERJOCHEN mußt du  dich nicht lassen.

  verlange von ihm  eine aufschlüsserung  seines einkommens  bzw. wieviel   ihr  für  miete , nebenkosten , heizung , strom,  kabel,   Tv  ,versicherungen   monatlich ausgebt   und  dann  errechnet zusammen, was   fürs leben übrig bleibt--  davon kann sich entweder jeder ein taschengeld einverleiben oder aber es bleibt eben nicths mehr übrig-

 wenn die kinder  nicht mehr so  ganz klein sind ,also  schon jugendlich  , dann könnten s ie evtl auch  für sich selber was beitragen,  wenn sie bereits arbeiten sowieso -- dann müssen sie  haushaltsgeld abgeben ,angemessen .

such dir rückendeckung   von muttter  oder  freundin

dein mann ist verpflichtet  für  die ausgaben  für seine kinder aufzukommen und DIR gehört  das kindergeld   ,davon  kannst du die kinder  anziehen und schulsachen kaufen.

wenn er auf  deine forderungen nicht  eingeht , dann droh mit  scheidung ,mach ihm klar wieviel er dann monatlich an unterhalt an d ie kinder zahlen müßte .

du bekämst nichsts  ,weil die kinder  über  drei jahre alt sind  -aber im trennungsjahr  müßte er auch  für dich bezahlen -- dann wird er e vtl mal wach

-- scheu  dich nicht auf die barikaden zu gehen und laß  dich nicht  von ihm  durch anbrüllen und  androhungen  klein machen .  damit hat  er jetzt lang  genung  erfolg  gehabt -

such dir rückendeckung bei deiner mutter oder verwandschaft   wo  du  vorübergehend  deine androhung  des auszugs  wahr machen kannst dort zu wohnen  mit  deinen kindern

--der mann braucht klare ansagen und vor allem auch auführungen-sonst hast du  den rest  des lebens nichts mehr zu lachen !

war jezt lang aber  so ein thema kannman nicht  eben mal so abhaken !  frohes  fest !

Antwort
von Indivia, 126

Bring doch mal die Kassnbons mit und zeig deinem Mann was was kostet.

Des weiteren hast du mal geschaut ob ihr Anspruch auf Kinderzuschlag oder Wohngeld habt?

Aber wer von euch bekommt das Kindergeld?

Antwort
von Mamamutsch, 88

Danke schon mal für eure Antworten.

Also wir haben ein gemeinsames Konto. Mein Mann ist kein Geringverdiener und kein Topverdiener. Aber er verdient nicht schlecht.

Ich bekomme jetzt 350 Euro von seinem Gehalt und vom Kindergeld darf ich mir 150 Euro holen. Das ergibt dann mein Haushaltsgeld.

Theoretisch könnte ich mir Geld vom Konto holen...

Meine Kinder sind 13 und 14!

Mein Mann bezahlt alles andere... Auch mein Auto.

Meiner Meinung nach, wäre da aber noch etwas Luft für mehr Haushaltsgeld. 

Es geht mir auch darum, das er versteht das 500 Euro nicht viel sind.

Er meckert, das es bei ins nichts vernünftiges zu essen. Sagt mir, das ich mir das Geld anders einteilen müsste.

Und wenn die Kinder dann mal wieder was zum anziehen brauchen, davor graut es mir immer schon. 



Kommentar von eggenberg1 ,

 du DARFST    ???    du MUßT!!!  denn wovon soll denn die familie ernährt  werdne--  was macht  denn dein mann mit dem restlchen geld.?

was hast  du  von einem gemeinsamen konto , wenn nur SEIN gehalt  drauf geht  ,weil du ja kein einkommen ahst..?

nene   dein kerl will sich  die butter nicht  vom brot nehem lassen und sich nciht  in die karten schauen lassen-- 

er  versucht so  die oberhand zu behalten und duuu läßt  das mit  dir machen --

dass er dein auot  bezahlt ist doch okay , dafür  machst du sein bett und  wäscht und kochst  un d putzt  für ihn und erziehst auch noch seine kinder und ersetzt  die erzieherin und die krankenschwester ,wenn die mal krank sind

 dir muß es nicht grauen,wenn deine kinder  was brauchen-- dann muß  ER  das  restliche kindergeld auf ein sparkonto  geben  für solche ausgaben  .

was macht  der mistkerl mit dem ganzen geld  ???

Kommentar von eggenberg1 ,

Meiner Meinung nach, wäre da aber noch etwas Luft für mehr Haushaltsgeld.

 deiner meinung nach -- sowas solltest du als gleichberechtigter partner wissen  und nicht nur  meinen -- laß dir  das mal durch den kopf gehen!

Kommentar von MonikaDodo ,

Wenn deine Kinder 13 und 14 sind, kannst du nicht was nebenher verdienen? Ich würde versuchen mich aus dieser Abhängigkeit zu befreien, vor allem unter diesen unschönen Umständen!

Kommentar von eggenberg1 ,

ohne   verallgemeinern zu wollen-- frauen , die sich solch eine behandlung gefallen lassen  ,sind oft  wenig  selbständig  und shcon selten entscheidungsfähig !.

Antwort
von Katzenhai3, 56

Ganz einfach streiken. Lass deinen Mann selbst einkaufen gehen.

Kommentar von Winkler123 ,

Tipps wie sie in einer ohnehin schon schwierigen Situation noch tüchtig " Öl in`s Feuer gießen " kann sind das Gegenteil von hilfreich !!!

 

Kommentar von Katzenhai3 ,

Gott sei dank, dass wir aus der Zeit raus sind, wo die Frau noch zu fragen hatte und der Mann alles bestimmte. Alles ruhig hinnehmen und sich freuen, wenn es großzügig mal ein paar Mark mehr Haushaltsgeld gab.

Sollte man ihr raten, wie sie von dem schmalen Haushaltsgeld noch etwas abknapsen kann, damit der Herr auch seine teuren Chips bekommt ?

Sie könnte vielleicht im Supermarkt einen Tag  abgelaufene Milchprodukte kaufen oder am Ende eines Markttages, die liegen gebliebenen Gemüse oder Obstsorten kaufen.

Eine Option wäre, mit den Kindern auf den Feldern Kartoffeln zu sammeln. Auch Erdbeeren und Fallobst bekommt man billiger.

In second-hand-shops bekommt man sehr günstige Markenwaren. Bei der Caritas gibt's .....von Wohnungsauflösungen.....preiswerte Haushaltsartikel. Außerdem gibt's noch 1 € Shops und kik.

Könnte mir vorstellen, dass du in dieser Zeit aufgewachsen bist.

......Feuer ins Öl gießen......heißt für mich......alles hinnehmen und keine Wiederworte geben.

Tolle Ehe. :(

Kommentar von eggenberg1 ,

winkler   womit hast du ein problem-- mit  der GEICHBERECHTIGNG der  frau ??  oder  mit  dem sleber einkaufen gehen und  selber  rechnen lernen müssen und einteilen und es  trotzdem gut machen ??

Antwort
von atzef, 133

Wieviel verdient denn dein Mann? Wer bekommt das Kindergeld überwiesen? Da die 500 Euro ja noch nicht einmal ausschließlich für Lebensmittel sind, ist das fraglos zu wenig.

Aber was könnte Männe denn noch finanzieren?

Antwort
von Alsterstern, 110

Was ist mit dem Kindergeld, bzw. schreibst Du "Jugendliche"...wie dürfen wir das verstehen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten