Frage von Pokefanny, 84

50 % unserer DNA stimmt mit den Bananen ein. Kann mir jemand das erklären XD?

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 43

Eigentlich ganz einfach. Eine Teilantwort hast du ja schon bekommen, dass grundlegende Stoffwechselwege in vielen Lebewesen zu finden sind z.B. die Glykolyse (Abbau von Zucker) in eigentlich allen Tieren, Pflanzen und Bakterien. Dabei werden immer die gleichen Enzyme benötigt, sodass deren Gene in allen Lebewesen weitestgehend gleich sind, können sich aber geringfügig unterscheiden (Stichwort Homologie).

Der andere Punkt ist, dass der Großteil der DNA niemals zur Ausprägung kommt, so werden beim Menschen ca. 95% als nicht codierend bezeichnet, werden also nicht zur Ausprägung irgendwelcher Merkmale genutzt, so sind nur 5% unserer DNA dafür verantwortlich was wir sind.

Antwort
von RoentgenXRay, 67

Über den Anteil in % weiß ich nichts aber Fakt ist, wir sind wie jede Art Leben primär aus Zellen aufgebaut. Die von Pflanzen und Tieren sind sicherlich sehr ähnlich. Welche Art Zellenun wo und wie oft produziert werden soll um einen Organismus zu formen kann ja in etwa 10% der DNS stehen.

Antwort
von Philinikus, 79

Klingt unlogisch. Wo hast du das her?

Kommentar von Philinikus ,

Nach dem Artikel sind 50% aller Sequenzen der DNA von uns und einer Banane gleich.

Also hat die menschl. DNA z.B.;
AAT GCA TTA GCA TAG CCC

Die der Banane dann z.B.:
AAT GCA TTA GTC GAT GGG

Dann ist die Hälfte gleich. Trotzdem ergibt das eine am Ende nen Menschen und das andere eine Banane.

Antwort
von DonkeyDerby, 84

Ohne dass ich jetzt Deine Antwort aufs Prozent genau verifizieren kann, ist es doch logisch, dass wir mit den Pflanzen auch Gemeinsamkeiten haben.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Laut Focus (naja, hab so rasch nix Besseres gefunden) eint uns mit der Banane nur 15 %. 50 % Verwandtschaft besteht zur Bäckerhefe. http://www.focus.de/gesundheit/news/evolution-der-kleine-unterschied_aid_204264....

Kommentar von DonkeyDerby ,

Hier hingegen werden wieder 50 % favorisiert. http://www.morgenpost.de/kultur/berlin-kultur/article115517396/Erbgut-der-Mensch...

Aber ist das nicht eigentlich wurscht - so im täglichen Leben?

Kommentar von PlueschTiger ,

Für Vegetarier und Veganer wohl nicht. So gesehen wären Pflanze und Tier nahezu das selbe.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Es besteht ja, genau genommen, nur ein gradueller Unterschied. Denn selbstverständlich haben auch Pflanzen Empfindungen.

Antwort
von josef050153, 33

Wir stammen halt nicht vom Affen ab, sondern sind eine Kreuzung zwischen Affen und Bananen.

Kommentar von dompfeifer ,

Sind dann menschliche Bananenesser Halbkannibalen?

Antwort
von Koellemann, 76

Ich glaube nicht dass das stimmt, nicht alles glauben was im Internet steht :P

Hast du ne Quelle dafuer?

LG

Antwort
von MK004, 57

Kurios ist  die Ähnlichkeit zwischen der menschlichen DNA und dem Erbgut anderer Lebensformen. Dass wir bis zu 99 % unserer Gene mit Menschenaffen wie den Schimpansen teilen, ist bekannt. Aber selbst mit der Banane hat der Mensch immer noch etwa 50 % seines Erbguts gemein. Diese Ähnlichkeit kommt zustande, weil sich grundlegende Stoffwechselprozesse bei fast allen Lebensformen stark ähneln. Das Genom der Wildbanane wurde übrigens 2012 vollends entschlüsselt.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Du hast die Quellenangabe vergessen!!! Hier, bitteschön: http://www.helpster.de/mensch-und-banane-dna-informatives_199552

Kommentar von MK004 ,

Donkta

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community