Frage von Mefista, 7

5 Wochen außer Haus! Bin ich verpflichtet dazu, meinen Vermieter darüber zu informieren?

Also ich stelle den Strom komplett ab bzw. stecke alles aus, so meine ich. Oder soll ich einfach die Sicherung raus nehmen?

Fenster zu natürlich. Heizung auf Stern. Sonst weiß ich nichts mehr.....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 5

Du solltest auch vor den Wasserzählern das Absperrventil schließen.

Bei längerer Abwesenheit ist es sinn voll, dem V. eine Information zwecks Zugangsmöglichkeit für den Notfall zu geben. Du könntest sonst für eine Notöffnung die Kosten auferlegt bekommen.

Kommentar von Mefista ,

Ok. Wir haben hier eher eine Altbau. Wo finde ich das Absperrventil? Das sagt mir ehrlich gesagt gar nichts.

Kommentar von albatros ,

Wenn die Wohnung einen Wasserzähler hat, ist vor diesem ein Absperrventil eingebaut um die Wasserversorgung für die Wohnung (incl. WZ) unterbrechen zu können. Das ist Vorschrift. Schau also wo dein WZ installiert ist, da findest du das Ventil.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Absperrhähne hat nicht jede Wohnung. Altbauten hatten sowas nicht.

Antwort
von LiselotteHerz, 4

Nein, das musst Du nicht unbedingt. Wenn Du das alles gemacht hast, was soll denn passieren? Kannst Du machen, macht aber nur Sinn, wenn er auch in der Nähe oder gar im Haus wohnt. lg Lilo

Antwort
von RuedigerKaarst, 4

Hallo,
dem Vermieter soll es egal sein, das geht ihn nichts an.

Sorge dafür, dass der Briefkasten geleert wird, denn volle Briefkästen locken Einbrecher an.

Die Sicherungen würde ich, außer vom Tiefkühlschrank, rausnehmen.

Lasse die Tür vom Kühlschrank, wenn er aus ist, offen.
Dann riecht er nicht.

Antwort
von TrudiMeier, 3

Nein, du musst deinen Vermieter darüber nicht informieren. Es wäre aber sinnvoll,  einer Vertrauensperson den Schlüssel zu deiner Wohnung zu geben und den Vermieter zu informieren, wo er sich im Notfall melden kann um in die Wohnung zu gelangen (z. B. Wasserrohrbruch).

Antwort
von troublemaker200, 4

nein, verpflichtet bist Du nicht. Ich würde aber irgendjemand informieren, damit Du nicht "vermisst" wirst. Nachbarn oder evtl. den VM.

Sicherung würde ich drin lassen. Stecker raus genügt.

Jemand aus dem Haus sollte wissen, wo Du die Schlüssel hinterlegt hast.

Blumen giessen etc. ist geklärt?

Antwort
von Schlunsi88, 4

Hallo. Nein, der Vermieter muss nicht informiert werden, dem ist es egal wie oft du zuhause bist Hauptsache die Miete kommt;-))
Klug wäre es aber z.B.einem Nachbarn kurz Bescheid zu geben, evtl. je nach dem wie das Miteinander in dem Haus ist jemanden den Schlüssel zu geben.
Ggf. Auch dafür sorgen das der Briefkasten ab und an mal geleert wird.

Antwort
von AndreasEhretSV, 4

Absperrventile der Wohnungswasserzufuhr schliessen. Es geht darum zu verhindern das Wasser in den Leitungen stehen bleibt. Stichwort Legionellen.

Kommentar von Mefista ,

 Ok. Danke. Absperrventil sagt mir jetzt gar nichts. Wo finde ich das bitte?

Antwort
von snatchington, 3

Ein Nachbar deines Vertrauens sollte informiert und eventuell ein Schlüssel zur Wohnung bei ihm deponiert werden.

Ich weiß nicht, ob es Sinn macht, Strom komplett abzuschalten... Eine Bekannte hat den Strom auch mal für 3 Wochen abgeschaltet, und dadurch eine riesige Pfütze in der Küche verursacht, weil der Gefrierschrank abgetaut und das Tauwasser dann irgendwann da rausgelaufen ist.

Kommentar von Mefista ,

Ja. Ich taue zuvor gleich alles ab. Dann kann ich den putzen und habe mal wieder alles frisch danach. Das passt mir. Also das mache ich bewusst vorab....  ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community