Frage von summaslamma1997, 69

5 statt 8 Stunden am Tag arbeiten, geht das?

Hallo, Ich leide unter einer Krankheit, Inder es mir oft mit dem Arbeiten schwer fällt. Die Krankheit ist vom Arzt bestätigt. Ich wollte nur mal nachfragen, ob sowas geht oder ob man da auch irgendwie eine Bestätigung vom Arzt braucht, normal arbeitet man ja 8 Stunden am Tag. Ich bin über jede Hilfreiche Antwort dankbar.

Antwort
von Denzel1503, 26

Hallo summaslamma1997,

wenn man viele Menschen auf der Arbeit (im Büro) beobachtet, so beträgt die eigentliche Arbeitszeit mit Sicherheit nicht 8 Stunden am Tag. Viele Tätigkeiten lassen sich mit Konzentration und Effizienz mit Sicherheit in 5 Stunden erledigen. Doch Kaffeeklatsch und Smalltalk verlängert die "Arbeitszeit" ungemein.

Dein Fall ist jedoch ein ganz anderer. Mit einem ärztlichen Attest solltest du zur Anfangszeit es mit einer Teilzeitstelle versuchen und deine Leistung als Vollzeit Mitarbeiter verkaufen. Sei Kommunikativ, Offen und vor allem AKTIV, scheu dich nicht vor Arbeit und übernehme Verantwortung. Sei Dir sicher, mit dieser Einstellung wirst du als Teilzeitkraft ein Gehalt ähnlich einer Vollzeitkraft erwirtschaften.

Viel Erfolg

Denzel

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 32

Wenn der Betrieb mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt (ohne Azubis) und Du schon länger als sechs Monate dort arbeitest, kannst Du nach § 8 Teilzeit- und Befristungsgesetz verlangen dass Deine vertraglich vereinbarte Arbeitszeit verringert wird.

Wenn Dein AG nicht nachweisen kann, das eine Verringerung der Arbeitszeit aus betrieblichen Gründen nicht machbar ist, muss der AG der Verringerung der Arbeitszeit zustimmen. Lies hier mal den § 8 Teilzeit- und Befristungsgesetz selbst durch. Das wäre hier sonst zu lange um alles zu schreiben.

"Normal" sind acht Stunden am Tag für viele AN schon lange nicht mehr. Ich kenne Betriebe bei denen länger und viele Betriebe bei denen kürzer gearbeitet wird. Wir haben z.B. eine 37- Stunden-Woche. Das sind 7,4 Stunden/Tag im Durchschnitt.

Antwort
von DerHans, 29

Das kommt natürlich auf die Art des Betriebes an. Man kann nicht in jedem Beruf Teilzeit arbeiten.

Wenn du auf Dauer nur noch weniger als 6 Stunden täglich arbeiten kannst, hast du vielleicht Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente.

Antwort
von FelixFoxx, 27

Es gibt auch halbe oder zweidrittel Stellen, oder Stellen mit 30h. Man bekommt natürlich weniger Geld als bei einer Vollzeitstelle.

Antwort
von putzfee1, 29

Das musst du mit deinem Chef besprechen, ob es möglich ist, in Teilzeit zu arbeiten. Der Arzt hat damit nichts zu tun.

Antwort
von Topotec, 40

Wenn der AG mit einer krankheitsbedingten Teilzeit einverstanden ist und es nicht störend in den Betriebsablauf eingreift, warum nicht? Gibt aber dann auch nur Gehalt für 5 Std., ist klar, oder!?

Ist im öffentl. Dienst Gang & Gebe, wie es in der freien Wirtschaft aussieht...für die Ausfallzeit muss ja auch Personalersatz her oder die Arbeit müssen die anderen mitmachen...kann mir vorstellen, dass das nicht alle AG mitmachen und dann lieber eher kündigen!

Antwort
von Interessierter7, 11

Es gibt Teilzeitarbeit. Du bekommst natürlich weniger Geld dann... Aber wenn nicht mehr geht, dann mach Teilzeitarbeit.

Antwort
von DevourYou, 34

Du brauchst einen komplett neuen Arbeitsvertrag, dein aktueller wird ja auch auf 8 Stunden fest gehalten sein.

Kann gut sein, dass dein Arbeitgeber das nicht möchte und nach wie vor eine Vollzeitkraft braucht und du dir einen anderen Job suchen musst wo du auf Teilzeit arbeiten kannst.

Du brauchst aber normalerweise keine Bescheinigung, um dir irgendwo einen Job auf Teilzeitbasis suchen zu können. Vielleicht kannst du dir nur mit diesem Schreiben einen Zuschuss von der Krankenkasse geben lassen zu dem Teilzeitjob. Das musst du abklären. Glaub da kommts aber auch immer auf den Krankheits- bzw. Behinderungsgrad an. Frag mal bei der Kasse nach.

Antwort
von diekuh110, 31

normal ist gar nix. meine frau arbeitet 2 stunden am tag. ;-)  es kommt auf die Firma und deinen Job an. Theoretisch ist alles möglich. Als LKW Fahrer ist 5 stunden nicht möglich, als aushilfe im Kino kein Thema problem....


Wie wärs mal mit deinem Arbeitgeber sprechen?

Kommentar von DevourYou ,

Kino ist ein schlechtes Beispiel, aber Grundlegend stimme ich dir zu. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community