Frage von Motivierter, 156

5. Semester Studium und sehr traurig?

Hallo liebe Community,

ich drehe manchmal am Rad und bin auch manchmal verzweifelt...

Ich studiere Bauingenieurwesen und bin im 5. Semester. Das heißt, laut Regelstudienzeit wäre ich im nächsten Semester fertig, wobei ich niemanden (auch nicht der beste) kenne, der in der Zeit fertig wird.

Ich allerdings bin verzweifelt, da ich recht hinterher bin und auch nicht so tolle Noten bekomme. Anfangs dachte ich es geht, wenn man einfach viel lernt aber ich komme einfach nicht voran. Mathematik macht mir Spaß, aber Technische Mechanik ist Riesen Stress für mich.

Ich habe noch TM 2 und 3 und dann auch noch Baustatik vor mir, was mich demotiviert weil ich immer denke "wie werde ich das später einmal bestehen"? Und Mathe habe ich auch noch nicht geschrieben, stattdessen andere Fächer...

Ich kenne viele, die so weit hintendrin sind wie ich oder sogar noch weiter. Ja, es ist machbar, wenn ich lerne... aber es demotiviert mich, wenn ich später irgendwann noch im 7. oder 8. semester Prüfungen schreiben muss, die ich vor 2 Jahren hätte bestehen müssen.

Ich muss insgesamt noch 12 Prüfungen bestehen und habe bis jetzt nur 8 geschafft... Und das, weil ich bis jetzt wegen schlechten Freunden nur "gechillt" habe.

Was soll ich machen? Wenn ich jedes semester 4 Prüfungen schreibe und bestehe, wäre ich im 7. fertig. Das Problem jedoch: Das werden dann die "Killerfächer" sein. Momentan schreibe ich 4 Prüfungen, die aber auch riskant sind aber ich werde sie versuchen zu bestehen...

Antwort
von haku7, 100

Hallo,

ich studiere Maschinenwesen in den letzten Mastersemestern. Bin ein bisschen überascht das du im 5. Semester noch Technische Mechanik 2 und 3 schreiben kannst. Bei mir waren das Fächer im Bachelor, die man nur einmal wiederholen durfte sonst war man "ausgesiebt". Bis zum 5. Sem hätte ich die gar nicht schieben können.

Aus Erfahrung am eigenen Leibe sage ich das Höhere Mathematik, Technische Mechanik, Thermodynamik eigentlich die Fächer sind die einem im Ingenieurstudium das Genick und jeglichen Willen brechen können. Den Schmerz kann ich gut nachempfinden.

Zum Glück habe ich diese Fächer bis auf Thermo 1 gleich bestanden. So dass der Ratenschwanz nicht allzu lange geworden ist.

Ich denke das du mehr als 4 Prüfungen pro Semester schreiben kannst. Aber ohne deine Situation zu kennen ist es leeres Geschwätz. Musst du auch noch ein Industriepraktikum absolvieren oder irgendwelche größeren Arbeiten bearbeiten? Und wie steht es mit der Bachelorarbeit, wann musst du die machen? Ich denke das du im Bachelor bist.

Für die Prüfungsvorbereitung hätte ich schon ein paar Tipps, diese sind aber eher strategischer Natur und brauchen mehr Zeit bis sie wirken.

Grüße

Kommentar von Motivierter ,

Ja ich kann mehr als 4 schreiben, jedoch sind diese dann zeitlich im Abstand von jeweils 3 Tagen.

Ansonsten habe ich alle Praktika (7 Wochen Baustelle) hinter mir.

Technische Mechanik 2 ist eigentlich auch nicht so schwer, jedoch habe ich irgendwie keine Lust darauf. Ich weiß, dass TM 2 und HM 1/2 Grundlage für Ingenieurstudiengänge ist, jedoch ist HM 1/2 kein Problem für mich, würde sogar spaß machen, jedoch denke ich dass es zu spät ist anzufangen darauf zu lernen.

Kommentar von haku7 ,

Nun deine Klausuren werden wohl bald vor der Tür stehen. Nur so aus Interesse wie sind die bei euch verteilt alles innerhalb von 2-3 Wochen oder eher gestreckt über 2 Monate?

Klar wenn HM 1/2 in den nächsten wochen ist, und du dafür wenig getan hast, wird es schwierig dir das Zeug in der Zeit anzueignen.

Ich weiß nicht ob "Lust" mit TM 2 zu vereinbahren ist. Wenn es nach diesem Kriterium gehen würde, wäre ich schon in den ersten Semestern aus diesem Bereich ausgestiegen.

Wenn dir Mathematik gefällt, könntest du doch in den Bereich der numerischen Mechanik weitergehen. Also Numerische Methoden, Finite Elemente usw. Nur so als Ausblick.

Kommentar von Motivierter ,

ja diese sind bald. Meine Prüfungen sind im Februar und im März mit jeweils einer Woche Abstand. Würde ich Mathe oder TM 2 dazu packen hätte ich 3 Tage abstand :/ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community