5 Liter Fass als Tank?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du ein 5 Liter Partyfass meinst handelt es sich um Weißblech. Ich darf anmerken dass dieses Material für Benzintanks denkbar ungeeignet ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist denkbar ungeeignet,einmal muss die beschichtung benzinfest sein der anschluss auch und zusätzlich brauchst eine tankentlüftung bei benzinentnahme.die schwierigkeit beginnt schon um den anschluss herzustellen.da bleibt nur bastlerlösung mit löten und durch die hitze wird die kunstoffbeschichtung innen geschädigt und schon geht es mit rost los.am einfachsten wäre ein tank von einem rasenmäher aus dem schrott leicht zu bekommen.da hast tankdeckel,entnahme und belüftung alles dabei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee funktioniert so nicht, da diese Partyfässer nicht für Benzin ausgelegt sind. Zum einen ist Benzin ein sehr gutes Lösemittel und würde die Beschichtung zerstören und das Fass würde schnell Rosten und somit undicht werden. Auch würde das Fass bei einem Unfall sehr schnell kaputt gehen und das wäre Äußerst gefährlich.

Da bräuchtest du schon Edelstahl oder einen Spezialkunststoff.

Und zu guter letzt hat da auch noch der Gesetzgeber ein wörtchen mitzureden, der solche Veränderungen verbietet.

Nutz das Fass lieber als Tank für Bier, wofür es auch gemacht ist, das Funktioniert und schmeckt auch besser (Wenn es das richtige ist.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee hatte ich auch schonmal, einfach, um den Platz im Helmfach eines Rollers als Tankvergrößerung zu nutzen. Erlaubt ist das, glaube ich, nicht.

Dicht sollte das Ding sein, es war ja auch "Flüssigbrot" darin ;-)

Aber ist das Ding nicht auch von innen beschichtet? Die Beschichtung könnte sich ggf im Sprit auflösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wäre es ja wesentlich schlauer, sich einen alten billigen Mofatank oder so was auf dem Schrott oder auf Ebay zu besorgen. Da ist dann sogar direkt ein Benzinhahn und sinnvoller Anschluss dran. Oder es gibt im Kartbedarf, Modellbau oder dergleichen auch fertige Kunststofftanks, kann auch nicht die Welt kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cool, du möchtest dich also in die Luft jagen?

Mein Rat: schau dir mal weniger LetsPlay auf YouTube an, stattdessen ein paar fetzige Clips zum Thema: statische Aufladung.

Und dann überdenke deine Pläne noch einmal....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung