5 Jahre altes und 6 Monate altes Zwergkaninchen vergesellschaften, kann das funktionieren?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi,

schau lieber nochmal weiter; es gibt eigenlich genug Kaninchen in Tierheimen und Privat...
Das Partnertier sollte minimal 2-3 Jahre, und max. 7-8 Jahre alt sein; jünger würde ich nicht machen!

Denn, vorallem ältere Weibchen sind bei einer Vergesellschaftung mit jüngeren Kaninchen ein Problem....  je dominanter, je größer das Problem! Sie kann ihn verletzen, oder sie verstehen sich nachher nicht weil sie nichts miteinander anfangen können. Und vorallem kommt er noch in die Pubertät und das kann monatelang strssig werden; ein Kainchen in dem alter was sie braucht wird ihr diesen Stress nicht antun.
Besser für die Kaninchen ist wirklich immer gleichaltrige Kaninchen zu wählen; alles andere ist nicht im Sinne der Tiere.... ;)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von techT8
27.09.2016, 20:34

Das Weibchen ist eigentlich ziemlich ruhig, das alte Partnertier (w) war das dominante. Ich könnte mir nicht vorstellen, dass es aggressiv wird.

0

Ich habe auch zwei Hasen. Die eine ist 6 und der andere (auch kastriert) 1 Jahr alt. Mei uns hat das super funktioniert aber ich denke, das das ganz auf die Hasen selbst ankommt wie sie den anderen aufnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
02.10.2016, 10:24

du hast kaninchen...keine hasen

0

Zusammensetzen (auf neutralem Boden) und schauen, wie sie sich arrangieren. Meist kloppen sie sich einige Zeit, und dann ist die Sache ausgefochten. Solange nur Fellbüschel fliegen und kein Blut fließt, ist es okay.

Klingt brutal, ist aber ganz natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Tierheim gibt es bestimmt ältere Tiere und es gibt auch Foren, wo Partner für ältere Tiere vermittelt werden.

Ansonsten ist der Altersunterschied schon sehr groß, ich würde das nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist dein Kaninchen denn? Ruhig, Lebhaft? Wie ist das andere Kaninchen?

Grundsätzlich kann es immer funktionieren, außer das Kaninchen ist noch seehr Jung. Das kann dann tödlich enden.

Wir hatten schon ältere Kaninchen mit Jungen zusammen und Sie haben sich super verstanden, vor Allem wenn Sie "zusammenpassen" von der Art her.
So sollte es eigentlich wirklich kein Problem sein! 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von techT8
27.09.2016, 20:26

Es ist relativ schüchtern. Das alte Partnertier (w) war das dominante und sie haben sich ganz gut verstanden.

0

Also ich persönlich wäre lieber vorsichtig. Man hört verschiedene Dinge von einer Vergesellschaftlichung von jüngeren mit älteren Tieren.

Es hängt auch davon ab, wie der Charakter deines alten Zwergkaninchens ist. Wenn du meinst, dass sie vielleicht sehr schnell auf das kleinere losgehen könnte, würde ich es auf keinen Fall machen! Die Haut von jungen Kaninchen ist noch sehr dünn und wenn dein älteres Kaninchen Ärger macht, kann sich das junge schnell verletzen.

Meine Freundin hat neulich aber auch ein 1 Jahr altes Kaninchen zu einem 4 Jahre altem gesetzt und die beiden lieben sich ;)

Von anderen Leuten widerum hört man oft, dass der Altersunterschied nicht mehr als 2 Jahre betragen sollte.

Auch wäre ich vorsichtig, da 6 Monate für ein Kaninchen wirklich noch sehr jung sind. Vielleicht fragst du ja mal in einer Tierhandlung oder einem Tierheim nach ;)

Hoffe, ich konnte helfen ;) LG Jocy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also entschuldige, aber wenn du bei ebay kleinanzeigen "kaninchen" eingibst, findest du etliche ältere, die einen neuen partner suchen und abzugeben sind.... bemühe dich mal ein bisschen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi du,

wenn du kein altes Kaninchen findest, dann hast du entweder nicht breit gefächert genug gesucht oder du bist nicht bereit für das Tier eine Strecke zurück zu legen.

Hier ist z.B. ein vom Alter her geeignetes Kaninchen:

http://kaninchenschutzforum.de/showthread.php?t=130493

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es einfach aus;)

Solange beide gesund sind und vom Charakter her zusammenpassen ,sehe ich keinen Grund ,welcher dagegen spricht. 

Wie lebt deine Maus denn zur Zeit? Ist bei dir der nötige Platz(min. 4m²)gegeben und geeignetes Zubehör vorhanden? Hast du dich mit der Vergesellschaftung schon auseinandergesetzt?

Wenn ja ,wird auch ein etwas jüngerer Kastrat keine Probleme bereiten. Ich kenne sogar Ninchens ,die gerade mit jüngeren Artgenossen deutlich besser klarkommen als mit gleichaltrigen. Es kann allerdings passieren , dass auch noch eine Weile nach der Vergesellschaftung kleinere Reibereien vorkommen, was dann daran liegen würde ,dass der kleine Kerl jetzt so langsam in die Pubertät kommt. Aber keine Sorge die Phase wäre früher oder später überstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?