Frage von hpc76, 82

5 Jahre altes Autokaufen ohne neuen TÜV?

Hallo, ich will mir morgen aus einer 400 km entfernten Stadt ein neues Auto kaufen was 5 Jahre alt ist und eine Laufleistung von 100.000km hat(Diesel) Im der Internet Anzeige wurde das Fahrzeug mit neue HU angeboten. Ich habe heute angerufen um das Fahrzeug morgen abzuholen. Da sagte er mir die schaffen das so kurzfristig keinen Tüv mehr zumachen, er geht aber dementsprechend mit dem Preis runter. Er lässt morgen das Auto nochmal durchchecken in der Werkstatt bevor er verkauft wird. Es ist ein Vertragsautohaus. Jetzt mache ich mir sorgen, wenn ich nächste Woche zum TÜV mit der Karte fahre und die Bemängeln was. Was ist dann ? Er hat noch TÜV bis 11/16 LG

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 23

Für mich hört sich das so an, als dass die einen Fehler gefunden haben, der teuer wird. Sonst wäre doch die einfachste Lösung, die Abholung um 1 Woche zu verschieben und das Auto mit neuem TÜV auszuliefern.

Freiwillig geht ein Autoverkäufer auch nicht mit dem Preis runter, wenn er mit frischem TÜV mehr nehmen kann. Irgendwas ist da im Busche....

Du könntest ja vorschlagen, im Kaufvertrag aufzunehmen, dass falls durch den TÜV Reparaturen anfallen, der Verkäufer diese Kosten übernimmt. Wehrt der Verkäufer das pauschal ab, ist Vorsicht geboten.

Antwort
von Interesierter, 47

Wenn das Auto vom gewerblichen Händler verkauft wird, brauchst du dir keine großen Sorgen wegen des TÜV zu machen. 

Der Händler muss in diesem Fall über die gesetzliche Sachmängelhaftung (Gewährleistung) für alle Mängel einstehen. In den ersten 6 Monaten gilt die Beweislastumkehr. Die Mangelbeseitigung müsste in diesem Fall bei dir vor Ort vorgenommen werden. Sprich, der Händler müsste die Reparaturrechnung der ortsansässigen Werkstatt zahlen oder das Auto zur Reparatur abholen. 

Trotzdem solltest du das Auto natürlich bei Abholung genauestens in Augenschein nehmen und erkennbare Mängel sofort bei Übergabe reklamieren und die Kostenübernahme mit dem Händler vereinbaren. 

Kommentar von WalLuchs ,

Es sei denn, der Verkäufer hat im Kaufvertrag die Mängel, die das Auto hat, schriftlich niedergeschrieben...

Kommentar von Interesierter ,

Stimmt schon, aber dann weiss der Käufer ja, worauf er sich einlässt. 

Antwort
von Bomberos911, 25

Wenn das Auto mit neuer HU angeboten wurde, würde ich es so nicht kaufen. Klingt schon komisch.

In dem Fall würde ich den Kauf um ein paar Tage verschieben und darum bitten, den TÜV zu erledigen. Wenn der dann durch ist, kannst du dir das gute Stück abholen.

Antwort
von jetztgehtslos, 14

Ohne einen von dir unterschriebene Kaufvertrag wird er keine HU, nur mal so, machen. Was ist denn, wenn dir der Wagen vor Ort dann gar nicht gefällt und du ihn nicht kaufst ?

Beim Autokauf sollte man sich schon Zeit nehmen, dann läuft meistens auch alles richtig zur Zufriedenheit beider Vertragspartner.

Antwort
von grubenschmalz, 39

Wäre mir suspekt. Würde ich dringend von abraten.

Antwort
von noeleelias, 45

sag dem Verkäufer dass du nur das Auto kaufen wirst wenn er dir n Zettel unterschreibt dass er dir ein ersatzt auto zur verfügung stellt, natürlich nur wenn das einlösen nicht geklappt hat, sollange es nicht geprüft ist und es dann selber einlöst 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten