Frage von zwergenmama,

5-jähriger nässt plötzlich wieder ein..

Hallo,

mein jetzt 5-jähriger Sohn ist seit er 2 1/2 Jahre alt ist tag und nacht trocken! Er hat sogut wie nie in die Hose gemacht hat immer super gut geklappt! Nun ist er 5 und er hat in den letzten 2 Wochen 3x ins Bett gemacht! Letzte Woche habe ich einen Bericht im Fernsehen gesehen, dort wurde von einem Arzt berichtet, dass dieses Problem über 60 % der 6-10 -jährigen Kinder haben! KEnnt ihr das Problem? Was kann ich dagegen machen? Warum passiert das jetzt, schließlich ist er schon fast 3 Jahre trocken??

Antwort von grada13,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn es dafür keine physische grung gibt dann psyschisch seite. Ich würde mich an den Kinderarzt wenden.um erstmal sehen das das kind körperlich an nichts fehlt.

Antwort von flamingstar,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bloß keinen Druck ausüben. Vor dem Schlafengehen einfach nochmal aufs Klo gehen und ins Bett eine Molton-Auflage (wasserfest) legen. Nachschauen, ob er irgendwo Probleme hat (könnte Auslöser sein).

Kommentar von zwergenmama,

Danke!! Aber wie meinst du das "Nachschauen, ob er irgendwo Probleme hat (könnte Auslöser sein)"?

Kommentar von flamingstar,

Im Kindergarten, oder in der Familie???

Antwort von Eselin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wahrscheinlich beschäftigt ihn irgendwas sehr. Irgendein Erlebnis oder vielleicht hat sich irgendwas an seinem gewohnten Umfeld und den gewohnten Strukturen geändert? Sowas äußert sich bei solchen Zwergen häufig, indem sie wieder einnässen.

Antwort von Nellina,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mein Sohn hat das auch gemacht und zwar dann, als er in den Kindergarten gegangen ist. Mache keine Katastrophe daraus und gehe auf ihn ein. Normalerweise moechten die Kinder, unbewusst, mehr Aufmerksamkeit.

Antwort von Wurzelfrau,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Meist hat dieser "Rückschritt" in die Babyphase psychische Gründe, seltener physische. Du solltest Dich selbst fragen, ob es irgendeine (belastende) Veränderung gab? Umzug, zweites Kind, Trennung, Streß im Kindergarten etc.? Hast Du im Moment weniger Zeit für ihn, durch Arbeit, einen neuen Partner oder ähnliches. Solltest Du tatsächlich sämtliche möglichen Streß-Faktoren ausschließen können, wäre ein Termin beim Kinderarzt sinnvoll..

Antwort von Theoneandonly,

Hat sich in Eurem persönlichen Umfeld etwas dramatisch verändert?

Antwort von Angelfire,

lasse mal von einem arzt abklären, dass es keine medizinischen gründe hat, wie blasenentzündung z.b. mit meiner grossen hatte ich das problem, wenn es hiess, dass es am nächsten tag in den KiGa geht. sobald das wort KiGa fiel, konnte sie nachts nicht mehr schlafen, hat eingenässt und war auch tagsüber aufsässig und nicht zu gebrauchen. sie wollte dort nicht hin. als wir umzogen und sie in einen anderen KiGa ging, hörte dies wieder auf und alles war wie früher. vielleicht hat auch dein sohn, ein problem, mit dem er nicht alleine fertig wird und es sich bei ihm auf diesem weg bemerkbar macht.

Antwort von Katzentatze,

Das kann zig Gründe haben. meist ist es eine Veränderung, die den Kleinen Angst oder sorgen bereitet und sie nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Häufig ist es die kommende Einschulung oder Probleme zu Hause. Schenkt ihm viel Aufmerksamkeit, fragt ihn, ob er Sorgen hat, ob ihn was stört. Schimpft auf gar keinen Fall mit ihm oder macht ihn noch großartig darauf Aufmerksam. Wäsche wechseln und gut ist. Wenn es nicht nachläßt und ihr keine Gründe dafür findet, dann wäre es angeraten, evtl. mal mit einem Kinderpsychologen zu sprechen.

Antwort von newcomer,

es ist für ihn etwas schockierendes passiert, z.B. haben Eltern über ein Unglück gesprochen oder er hat was für ihn schlimmes gesehen, wo er nicht klar kommt. Eventuell ist es auch eine Trotzreaktion, weil ein Geschwisterchen bevorzigt wird. Beobachtet ihn mal in der Nacht, ob er recht unruhig schläft. Ich denke, ihn quält etwas in seinem Kopf

Antwort von Qetan,

Gab es irgendein beeindruckendes Erlebnis für ihn in der Zeit? Dann können Kinder für eine gewisse Zeit wieder einnässen.

Antwort von Katzenhai,

Es könnte ein Protestverhalten sein. Etwas passt ihm nicht und kommt nicht anders gegen an. Also wird eingepinkelt um Dein vorhaben zu unterbinden, weil Du ihn ja erstmal neu einkleiden musst.

Antwort von blauangel04,

Vielleicht gibt es probleme im Kindergarten. Vielleicht mal bei der Betreuerin nachfragen

Antwort von magda77,

sorry, aber jetzt kommt wieder der psycho-kram: anscheind finden irgendwelche innerfamiliäre Konflikte statt und er zeigt dies durch das Bettnässen. gehe mit ihm zu einem kinderarzt. was man alles so liest und hört...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten