Frage von leolausimausi, 75

5 gefährlichsten Tiere in Australien?

Welche sind die fünf gefährlichsten Tiere von Australien und warum?

Antwort
von Buckykater, 20

Braunschlange, Sidney- Tichternetzspinne, Würfelqualle,  Kegelschnecke, Leistenkrokodil, Blauringkrake Tigerotter, Rotrückenspinne, Inlandtaipan. Diese Tiere sind  fast alle sehr giftig.  Bei Kegelschnecken zb werden Menschen getötet wenn sie ihre Häuser die recht schön sind am Strand aufsammeln. Oft ist die Schecke noch drin. Sie kann eine Art Harpune mit einen starken Gift abschießen. Trichternetzspinnen vor allem die Männchen können in Schuhen sitzen beißen schnell   zu und haben ein für Menschen und andere Primaten eine sehr starkes Gift.  Leistenkrokodile sind die größten Krokodile und für ein großes Krokodil ist ein Mensch einfach nur eine Beute wie jede andere auch. 

Antwort
von Grautvornix, 25

Alles was abssba1 geschrieben hat, und die Irukandji Qualle.

Außerdem die unbekannte handteller große Spinne die in meiner Badewanne in Melbourne gesessen hat und weg war als ich mit Hilfe zurück kam.

Antwort
von amiliii, 23

vlt koalas.. die machen dich verrückt, weil die so fluschelig sin

Antwort
von Parhalia, 28

Zu den meisten schweren bis tödlichen Unfällen mit Menschen kommt es hier in der Begegnung mit

 - Braunschlangen

 - Trichternetz-Spinnen

 - Skorpionen ( einige Arten )

 - Würfelquallen / Irukanji. ( letztere ist noch giftiger aber so klein, dass sie durch die Maschen der Quallen-Schutznetze durchschlüpfen kann...zudem gibt es m.W. für ihre Stiche auch kein Gegengift )

 - Salzwasser-Krokodilen als einzige zwar nicht giftige, aber sehr aggressive und mächtige Art. Dieser Gattung fallen schätzungsweise mit die meisten Menschen zum Opfer mit tödlichem Ausgang. Man sieht diese mächtigen Jäger nicht im trüben Wasser und sie können sich blitz schnell zum Angriff auf das Land wuchten.

Weisse Haie und der Inland-Taipan ( eine der giftigsten Schlangenarten der Welt ) sind zwar auch sehr gefährlich, aber mit diesen Arten kommen Menschen eher selten wirklich in Kontakt. Die Schlange lebt tief im Outback und das Aufklärungsverhältnis zu Haien ist dort gut entwickelt.

Auch mit hoch giftigen Kegelschnecken kommen nur sehr wenige Menschen in Kontakt und die Seeschlangen ( Plattschwänze ) sind eine eher friedliche / zurückhaltende Art .

Kommentar von ChickPea ,

Wieso hat noch keiner den Stone Fish erwaehnt?

Kommentar von Parhalia ,

Mit Steinfischen kommen auch im Verhältnis zu den anderen Tieren eher wenige Menschen in Kontakt. Daher ist Gefährlichkeit immer eine Sache der "relativen Ansicht". In dieser Hinsicht spricht die scharfkantigkeit eines Riffes eher gegen den Steinfisch, da rational denkende Menschen recht schnell erkennen werden, wie unbequem und ggf. schmerzhaft es ist, barfuss über ein Riff zu laufen.

Und in schlecht einsichtbare Ecken greifen die meisten Menschen auch eher ungern.

Kommentar von ChickPea ,

Trotzdem. Es war nach gefaehrlichen Tieren die Frage. 

Wenn wir jetzt nach rational/theoretisch/praktisch gehen, ist es auch eher unwahrscheinlich einen box jelly fish in Sydney zu finden ;) oder eine funnel web spider in Broome ........

Kommentar von Parhalia ,

Deine Diskussion driftet so langsam ins Unsachliche ab.

Antwort
von pritsche05, 23

Küsten und Inland Taipan ( Schlange ) Schnabeltier ( Giftstachel an beiden Hinterbeinen ) , Würfelqualle, Salties, Schwarze Witwe . Fast alles was auf diesem Kontinent kreucht und fleucht ist Giftig !

Antwort
von StellaPrinz, 30

Die Würfelqualle ist das giftigste Tier der Welt, man ist innerhalb von einigen Sekunden tod. Sie lebt in Australien.

Kommentar von ChickPea ,

ESSIG ....... viel viel viel ESSIG

Kommentar von Parhalia ,

Essig hilft aber nur zur Unterbindung weiterer Giftinjektionen durch noch anhaftende Tentakel. Gegen bereits injiziertes Gift hilft auch Essig nicht.

Antwort
von Wildinsect, 12

Okay kurze Frage.....Ist das dein Ernst?

Ich habe jetzt mal deine Frage eins zu eins in Google eingegeben, Ergebnis:

2.920.000 Ergebnisse

Ich glaube du solltest dir mal ein bisschen mehr Mühe machen und nicht immer alle anderen für dich arbeiten lassen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten