Frage von asiapinay, 199

4köpfige Familie steht am Anfang des Monats ohne Geld da. Danke, GEZ!?

Hallo miteinander, und zwar hat die GEZ doch knallhart unser Konto gepfändet. Wir haben kein Schreiben bekommen. Habe es nur zufällig bei der morgendlichen Überprüfung der Finanzen per online entdeckt und Geschockt die Bank angerufen. Ich war wie benebelt. Wie sollen wir diesen Monat überleben? Habe dort angerufen, Vorschläge zur Ratenzahlung haben sie eiskalt abgelehnt und mit dem Wissen das eine 4köpfige(mit 2 Kleine Kinder) Familie womöglich verzweifelt ist wie sie überleben sollen. Die Bank gebettelt um ein klein Kredit um despo auch diese ließen uns längst legen.

Nun zu meiner Frage...wie können wir dagegen vorgehen? Das Geld wurde überwiesen und wir haben keinen Cent auf dem Konto. Von einer guten Freundin haben wir etwas Geld bekommen, so das wir uns was zu essen leisten können. Aber der Monat ist noch nicht rum. Können Sie das einfach machen? Es gibt doch diese freigrenze? Gilt die freigrenze auch wenn man ein normales konto hat? Es waren nur noch um die 800€ was auf dem Konto war. Danke schon mal für die Antworten.

Antwort
von implying, 101

geht aufs arbeitsamt und meldet euch mittellos. wahrscheinlich bekommt ihr dort dann einen vorschuss, oder ein darlehen.

und falls ihr eine neue adresse habt, die die GEZ noch nicht kennt, teilt sie ihnen mit, um sowas in zukunft zu vermeiden. denke ja mal der gepfändete betrag war immernoch nicht alles, was die von euch wollten...

ich habe auch mal lange nichts gezahlt. am ende 250euro überwiesen als sie mit rechtlichen mitteln gedroht haben. um es so weit kommen zu lassen muss man schon lange säumig sein...

Kommentar von peterobm ,

genau das, aber vom FE kommt ja nix weiter ...

Antwort
von rodney2016, 46

Bevor die GEZ pfändet, schreibt sie an und zwar mehrfach.Ändern könnt ihr daran jetzt nichts mehr.

Eure Bank ist übrigens nicht dazu verpflichtet euch ein Dispo zu gewähren.

GEZ Gebühren bzw. Beitragsservice kommt nicht plötzlich - im Gegentteil. Wenn ihr derart mit den Beiträgen im Rückstand wart, ist eine Pfändung die letzte und logische Konsequenz.

Freigrenzen existieren im Pfändungsfall nicht.

Kommentar von PatrickLassan ,

Bei Umwandlung des Kontos in ein P-Konto gibt es eine Freigrenze. Möglicherweise hat der Fragesteller es verpasst, die Umwandlung zu beantragen.

Antwort
von ETechnikerfx, 142

Das können sie machen, auch ohne Ankündigung. Ihr werdet aber mit an 100% grenzender Sicherheit Zahlungsaufforderungen erhalten haben. Dort ist auch vermerkt dass ohne weitere Ankündigung gepfändet werden kann. Leiht euch Geld im Bekanntenkreis und seht zu die GEZ immer zu begleichen, die Ansprüche der GEZ haben rechtliche Grundlage. Freigrenzen fallen im Pfändungsfalle komplett, da ihr dem Gläubiger im Vorfeld nicht entgegengekommen seid.


Antwort
von Thali87, 98

Oh man, das ist ja eine blöde Situation. 

Gerade die GEZ... mein Lieblingsverein.... Ich hatte da mal ein Autoradio angemeldet und dann wieder abgemeldet. Haben sie abgelehnt. Ich könnte ja in meinem abgemeldeten Auto sitzen und Radio hören..... genau. Ich hatte ne lange Brieffreundschaft mit denen und musste am Ende auch zahlen. 

Könnt ihr die Zahlung nicht zurückbuchen und dann auf Raten abzahlen? 

Oder mal beim Anwalt anrufen und nachfragen was man da machen kann? 

Ich würd auch nochmal online gucken, ob andere sowas auch schon mal hatten. Selbst bei einer Pfändung kann man in der Regel auf Raten zahlen. Die können einer Familie doch nicht einfach das Geld zum Leben nehmen. Das ist ja ein Witz. 

Und wenn nichts hilft, vielleicht privat noch was leihen? Ist ja echt blöd. 

Das hier Leute überhaupt etwas positives über die GEZ schreiben macht mich etwas stutzig 😏

Kommentar von peterobm ,

das Problem ist schon in den Brunnen gefallen; es wird keine Ratenzahlung geben

Kommentar von asiapinay ,

Vielen Dank! Wenigstens jemand dem es an Verständnis und Menschlichkeit nicht fehlt. Genau, dass wunderte mich auch. Deswegen kommen sie auch damit durch, weil viele sich nicht wehren wollen um so einen unsinnigen Beitrag zu verhindern. Mittlerweile zahlen ja ALLE in die nun technische Mitteln haben oder nicht. Es reicht, wenn man eine Wohnung hat. Man wird regelrecht dazu gezwungen und genötigt...ja ich fühle mich von der GEZ genötigt! Und der Staat unterstützt diese auch noch. Es wird an allen Ecken gespart...nur leider an falschen. Es geht nur noch ums Geld und was die Menschen wirklich brauchen sieht leider nicht mehr viele. Wir sind bequemlicher geworden und es interessiert kaum noch jemand was ein Mensch eigentlich aus macht.

Kommentar von biggie55 ,

.....und genau dehalb,well manche meinen,sie müssten nicht zahlen,wird es für uns Zahler immer teurer.....

Die Zahlung beinhaltet auch das Internet,und ohne dieses wärst du nicht online.

Kommentar von peterobm ,

hilft euch auch nicht viel weiter, das ist eine Zwangsabgabe. Wie weit gegangen wird, habt ihr erlebt

Kommentar von Thali87 ,

Genau, es wird bestimmt wegen den Nichtzahlern teurer 🙈

Es gibt nun mal Menschen, die nicht jeden Kram mitmachen möchten, nur weil es vorgeschrieben ist. Es gibt Menschen, die ihr Geld nicht für Zwangsabgaben ausgeben wollen und versuchen sich zu wehren und das finde ich gut. 

Findet euch  damit ab, dass es andersdenkende Menschen gibt. Ihr könnt ja inzwischen fein weiter Überweisen ;-) 

Antwort
von bronkhorst, 23

Die Freigrenze gilt bei der Lohn- bzw. Gehaltspfändung, nicht beim Konto.

Die GEZ hat ja jetzt erst mal ihr Geld; da ist verständlich, dass sie es nicht wieder herauszurücken und dann auf Raten hoffen.

Falls Du einen Arbeitgeber hast, der mit sich reden lässt, wäre ein Gehaltsvorschuss eine Lösung - wobei Du Dir überlegen solltest, wie viel der über Deine finanzielle Lage wissen soll.

Ansonsten: Sozialamt und/oder Tafel; beides keine angenehmen Optionen...

Antwort
von o0turtle0o, 120

Du musst zur Bank und dein Konto in ein P-Konto umwandeln lassen.

(Pfändungsschutz Konto)

Der Freibetrag...ist bei jedem je nach Lage unterschiedlich.

Das sollte sofort passieren und wenn du Glück hast...darfst du noch über dein Geld verfügen...aber in deinem Fall denke ich eher...das es für diesen Monat schon weg ist.

Antwort
von AntwortMarkus, 122

Gez kostet kein Monatseinkommen. Da mußt du schon sehr lange säumig sein. 

Nicht die GEZ trifft die Schuld, sondern das eigene Unvermögen, seinen Verpflichtungen nachzukommen. 

Kommentar von asiapinay ,

Verpflichtung nennen sie das? Geben sie wirklich verpflichtungswürdig ihr hart verdientes Geld einfach so ab? Diese Anstallt hätten von Anfang an Probleme...viele viele Bürger haben Klage eingereicht und wurden immer wieder nieder gemacht, weil der Staat diese ja mittlerweile unterstützt. Namen geändert, es ist ja jetzt der Beitragsservice ;-) da kann man ja dann gerne ihnen das Geld in den A..... schienen. Ist ja ein Service...so ein Luxus das man diese Sender anschauen kann. Am besten von früh bis spät um die Beiträge auch vollstens nachvollziehen zu können ;-)

Kommentar von peterobm ,

das artet in Hetze aus ...

Kommentar von Menuett ,

Ich finde das gut.

Ich schaue fast nur die öffentlich rechtlichen Sender.

Sehr informativ.

Sehr wichtig, dass wir so unabhängigen Journalismus haben.

Es liegt im ureigensten Interesse eines jeden Bundesbürgers.

Wenn man das nicht kapiert, dann hat man ganz eindeutig zu viel RTL geschaut.

Kommentar von AalFred2 ,

Jetzt hast du auf stur geschaltet, in der irrigen Meinung Gesetze und Vorschriften würden für dich nicht gelten. Sei ein Mann und trage die schon lange angekündigten Konsequenzen. Man hat dir doch vorher mitgeteilt, was passiert, wenn du nicht zahlst.

Antwort
von lazyjo, 43

Melde dich sofort beim Sozialamt deiner Stadt und schildere deine Situation. In Deutschland verhungert niemand !!

Antwort
von Menuett, 47

Meldet euch auf dem Jobcenter, fragt da nach Hilfe.

Gepfändet ist weg.

Mal so ganz nebenher - hättet ihr monatlich gezahlt, dann wäre euch das nicht passiert.

Antwort
von Uzay1990, 51

Selbst schuld! Das eigentliche Problem scheint eher dein Unvermögen zu sein, mit dem (wenigen) Geld. das ihr monatlich zur Verfügung habt, gescheit zu haushalten! Fange zunächst an, ein Haushaltsbuch zu führen. Sicherlich kann dir ggf. eine Schuldnerberatung Unterstützung leisten. Der Beitragsservice (für alle die es immer noch nicht wissen...) gehört zu den regelmäßigen Ausgaben, die planbar sind.

Antwort
von Evileul, 89

17,50 kostet die gez im monat naja kann bei jedem mal knapp werden, frag auf dem arbeitsamt ob euch irgendwelche zuschüsse zustehen.

Antwort
von jimpo, 41

Die GEZ hat einen langen Atem gezeigt. Nun habt Ihr das Resultat das heißt, Sie haben sich das Geld geholt.

Antwort
von BennDog, 114

Hallo,
Die Grenze dürfte nur ab 1200€ ca gehen der Rest was drüber geht wird an die Schulden usw. Gezahlt.
Also ich würde mich beschweren und mit einer Klage drohen dar die euch nicht ohne Geld sitzen lassen dürfen..

Kommentar von casala ,

nonsens hoch drei.   :(

Kommentar von rodney2016 ,

Das stimmt leider alles nicht...

Kommentar von PatrickLassan ,

Die Grenze dürfte nur ab 1200€

Bei einem Pfändungsschutzkonto stimmt das ungefähr, nur hat der Fragesteller es anscheinend verpasst, sein Konto rechtzeitig umwandeln zu lassen.

Antwort
von peterobm, 103

Wie lange habt ihr dann nicht bezahlt? Sämtliche Vorschreiben sind ignoriert worden - dann wundert ihr euch! 

Im Prinzip selber schuld

Kommentar von asiapinay ,

Haben sie langweile um solche Antworten zu geben? Hier wendet sich jemand an die Öffentlichkeit um nach hilfreichen Antworten zu bekommen und sie sagen, ja selber Schuld. Finden Sie das jetzt hilfreich? 

Kommentar von peterobm ,

wir können da nicht helfen, man hätte einfach die Rechnungen zahlen müssen 

17,50 Euro x 12 = 210 pro Jahr

Kommentar von asiapinay ,

Und das zahlen sie mit Handkuss? Schauen Sie eigentlich ARD oder ZDF oder wie die alle heißen...vll. 2mal im Jahr? Und das berichtigt diese Anstallt um von allen Bürgern ihr hart verdientes Geld zu kassieren?

Kommentar von peterobm ,

der Betrag ist pro Haushalt fällig und beinhaltet TV - Radio - Internet; da kannst nämlich auch TV und Radio hören. Das sind die Ra.bri..er http://www.rundfunkbeitrag.de/

Kommentar von asiapinay ,

Ach tatsächlich...und was ist mit denen die sowas nicht besitzen. Es gibt immerhin minimale lebende Menschen. Die zwar eine Wohnung haben...aber kein Fernseher, kein Radio, kein Internet haben. Finde sie es dann gerechtfertigt, dass diese Menschen dann zählen müssen?

Kommentar von peterobm ,

das zeigt; du hast den Link nicht gelesen; da steht auch was von Befreiung drin

Kommentar von asiapinay ,

Und das zeigt mir, dass sie anscheind nicht wissen was minimalistische Menschen sind. Es gibt Menschen, die haben Geld und Arbeit, verzichten aber bewusst auf solchen "luxus", weil diese Menschen sehen, was tatsächlich im Leben einen Sinn ergibt. Sie beschränken sich bewusst auf das wesentliche. Weil ihnen andere Sachen, wie Reisen, mit der Familie Zeit zu verbringen etc. wichtiger sind. Minimalisten eben. Sie können es gerne googlen ;-)

Kommentar von AntwortMarkus ,

Sie haben eine Verantwortung ihrer Familie gegenüber.  Die haben sie mehr als leichtfertig verspielt.

Man muss nicht mit den Gesetzgebungen zufrieden sein. Aber man ist dann so schlau und geht den Weg der Vernunft. Man schreibt seinen Abgeordneten an oder man startet eine Petition. Und wenn dies nicht zum Erfolg führt muss man das so hinnehmen. 

Wenn eine Ampel rot zeigt bleibt man davor stehen. Auch wenn es nachts um drei keinem Sinn macht. Sie haben ja gemerkt wozu ihre Ignoranz führt.  Sie schaden Ihrer Familie mit ihrer Vorgehensweise. 

Das tut kein Verantwortungsvoller  Mensch. Niemand anderes als Sie sind dafür verantwortlich. 

Kommentar von AntwortMarkus ,

Das ist so in einer Solidargemeinschaft.  Sie werden sich wundern, was von Ihren Steuern alles gezahlt wird, ohne dass sie das selber nutzen. 

Gibt soo viele Menschen die niemals in den Park gehen und trotzdem Steuern zahlen, die dem Park zugute kommen.

Wenn Sie eine teure Herz OP  benötigen sollte man dann besser prüfen ob Sie schon genug Beiträge gezahlt haben. 

Ich will nicht dafür zahlen. 

Kommentar von Menuett ,

Ja.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Die meisten zahlen dies bevor sie mit dem Gesetz in Konflikt kommen.  Klingt für Sie vielleicht ungewöhnlich, ist aber so.

Kommentar von Franzmann0815 ,

Also du hörst mit deiner Familie niemals nicht Radio unter schaut Fernsehen? Niemals?

Kommentar von Menuett ,

Offensichtlich nur RTL.

Kommentar von Franzmann0815 ,

Man kann sich auch ein wenig auf spielen... Aber sei mal ein man und Zahl deine Rechnung. So ein riesen Theater und Luxus, minimalist, harter Arbeiter gelaber. Du bist selber schuld und die Arbeiten genau so hart. Wie wärs wenn du mal auf hörst anderen Leuten die Schuld zu zuschieben und lernst selber Verantwortung für unbezahlte Rechnungen zu übernehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community