Frage von DerZauberdrache, 49

4k oder doch lieber FHD?

Ich besitze momentan noch keinen eigenen Fernseher - wenn dann wird sowieso Netflix oder Amazon Prime mit Freunden auf nem Beamer geguckt. Jetzt habe ich mich allerdings entschlossen, dass mein mittlerweile etwas in die Jahre gekommener Beamer durch einen Fernseher ersetzt werden soll - vorzugsweise natürlich mit den oben genannten Funktionen - also ein SmartTV (free tv kann man sich als gebildeter Mensch mit etwas geschmack leider fast nicht mehr antun...)

Nun zu meiner Frage: Lohnt es sich eher einen guten FHD Fernseher für um die 400€ oder einen 4k Fernseher für um die 600€ (gestern einen Phillips im Angebot gesehen - von 1,3k runtergesetzt) zu kaufen?

Ich hoffe auf konstruktive Antwort und kein Kommentar wie "Dschungälkäämp isch beschte labba nisch oda ich mach dich platt!!" oder "HD Ready tuts doch auch" ;)

Danke schonmal im vorraus:*

Antwort
von daCypher, 31

Ich würde mir schon nen 4k holen. Bis jetzt ist das Angebot an 4K Medien oder Sendern zwar noch recht klein, aber ich denke mal, das wird in den nächsten paar Jahren immer mehr werden. Kann allerdings auch sein, dass es sich kaum lohnt. Ich hab mir z.B. einen 3D-Fernseher gekauft, und die Funktion nur ein paar Mal benutzt.

Antwort
von Mafia2go, 24

kommt auf die größe vom fernseher an. bei kleinen geräten merkst du sowiso keinen unterschied

Antwort
von DodgeRT, 35

ich steh  bzw. stand letztens vor der gleichen entscheidung und hab mich für full hd entschieden.

grund

- aktuell gibt es nix für 4k (außer paar youtube-videos)

- sky wird wohl dieses jahr irgendwann anfangen

- dann werden filme nachziehen

- dann irgendwann free-tv

sky hab ich net, filme kann ich auch in fullhd schauen und wenns in freetv kommt muss man sich eh wieder so ne karte kaufen - ich hab bisher netmal ne hd+ karte. daher wäre mir der aufpreis nicht werd. da hol ich mir lieber nen fullhd + die 50 euro für ne karte. is ne steigerung zum aktuellen und trotzdem günstiger.

Kommentar von Parhalia ,

Diese Einschätzung ( lieber in einen guten "Full-HD investieren ) unterstütze ich voll und ganz.

An wirklich umfangreiche Verbreitung von Inhalten jenseits 1080p ist ausser bei Webchannels im "Rundfunk" ( DVB-T2 / C & S2 ) die nächsten 1-2 Jahre nicht zu rechnen.

Und preislich relevant steckt neben dem Display im Gehäuse eines "Smart-TV" auch ein kleiner "Rechner" .

Und ordentliche Displays jenseits ~ 80-100 cm bekommst Du selbst als "Full-HD" nicht wirklich als ( zeitgemässes ) "Smart-TV".

U

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community