4k Gaming mit dem Set und alles kompatibel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ohne jetzt nachzuschauen, wie gut sich das Gigabyte MoBo beim Übertakten hält, ist dein CPU-Kühler nicht ratsam zum Extrem-Übertakten. Und wenn du innerhalb normaler Parameter übertaktest, also zum Beispiel voreingestellte Profile nutzt, tut es auch ein günstigeres Board mit vergleichbarem Feature Level.

Wenns denn wirklich das Board sein soll, schau dir den EKL Matterhorn Revision C. Kühler an, der ist besser, nur wenig teurer und vor allem WEISS.

Auf den DDR3-RAM haben andere schon hingewiesen. 32GB-RAM können sich lohnen, wenn du eine RAMDISK erstellst, ansonsten wird diese Menge vom System einfach nicht genutzt. Besonders teurer RAM lohnt sich übrigens auch nicht wirklich.

Persönlich würde ich am ehesten beim Mainboard sparen (beachte die Cashback-Aktionen von ASUS und MSI) und dafür ein besseres Netzteil holen.

Insgesamt ist das System 4k-fähig. Trotzdem wirst du bei manchen neuesten Spielen gewisse Abstriche machen müssen. Glücklicherweise kann man bei 4k ja Anti-Aliasing ziemlich herunterfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DDR4-RAM sollte rein. :-) Würde Minimum 2400er nehmen. Rest ist okay. Aber 4K geht derzeit nur eingeschränkt mit einer Karte. Vielleicht auf Pascal oder Polaris warten und so lange ne gebrauchte GTX 780? 16 GB RAM sollten übrigens auch reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der gewählte RAM ( DDR3-1333 ) passt schon mal DEFINITIV NICHT zu Deiner Wahl aus Core i7-6700 und Z170 / Sockel 1151 - Mainboard.

Wähle hier ein Kit mit 16 GB DDR4-2133...dann passt es.

Die Einbaumasse Deines Gehäuses bzgl. max. Höhe des CPU - Kühlers und max. Länge der Grafikkarte habe ich mir JETZT noch nicht angesehen.

Welche Spiele möchtest Du denn in welcher Qualitätsstufe in "4K" damit zocken ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Computersysteme
23.01.2016, 14:42

csgo minecraft league of legends battlefront und bf 4

0

1. Der ram ist übertrieben. 16gb reichen vollkommen aus. 2. Wenn du den pc so bestellst dann wirst du auch ein problem beim zusammenbauen haben. Ich wünsch dir viel Spaß DDR3 Arbeitsspeicher in einen DDR4 Slot im Mainboard einzubauen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Computersysteme
23.01.2016, 14:35

Danke für den Hinweis ich hätte was bestellt 😅

0

Mainbaord ist zu teuer. Das Z170 Pro Gamer reicht

Netzteil taugt nix. Kauf das E10 500 Watt oder das P11 550 Watt

RAM passt nicht, muss DDR4 sein. 16Gb Corsair Vengeance LP 3000MHz zum Beispiel

4K bei neuen Spielen wird übrigens nur mit deutlich reduzierten Details flüssig laufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marbuel
23.01.2016, 15:16

Ein Mainboard ist nicht allgemein zu teuer, nur weil es dir zu teuer ist. Es ist eine Frage des Anspruchs und des Bedarfs. Letzteren sollte man wenigstens mal analysiert haben, bevor man den Nutzen eines Boards in Abrede stellt.

0