Frage von natusxy0, 117

48 PS Motorrad oder direkt ein größeres holen?

Hallo liebe Leute,

ich habe bald vor den A2 Führerschein zu machen.

Meine Frage diesbezüglich ist, ob es sich lohnt direkt ein Motorrad zu holen, wie eine Yamaha R1 oder R6 und diese dann erstmal zu drosseln (48PS) und die im Nachhinein wieder zu entdrosseln sobald ich mein A Führerschein habe?

Ich denke mal so würde ich mir einen weiteren Motorradkauf sparen, oder?

Liebe Grüße & Danke für im Voraus für Eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BigGGMML, 51

Wenn du genug Geld hast würde ich erst 48 ps und dann später ne größere holen. Wenn dies nicht der Fall ist würde ich nachschauen welche Motorräder empfohlen zum drosseln sind.

Ich habe die Fz6n auch auf 48ps und ein Kumpel hat die Mt03 beide gehen gut ab.

Ps. ich würde aufpassen, ich meine ich habe gehört, dass das europäische Gesetz, dass die Gesamtleistung nur doppelt so hoch also (96ps) sein darf auch in Deutschland vilt. eingeführt werden soll.

Kommentar von all1gataZ ,

Ja des is richtig

Kommentar von BigGGMML ,

Danke, fürs Sternchen. :-)

Antwort
von Skinman, 32

Die genannten Supersportler sind wegen ihrer Sitzposition einsteigerfeindlich. Du musst es letztlich selbst wissen, aber der Stummellenker und die geduckte Sitzposition dienen nur der
Aerodynamik, erschweren dafür allerdings die Fahrzeugbeherrschung. Anfänger sind mit was Aufrechtem mit einem breiteren Lenker deutlich besser bedient, idealer wäre eine Enduro oder wenigstens ein Naked Bike.

Auch die Vierzylinder würden mit größter Wahrscheinlichkeit nicht dein letztes Motorrad bleiben. Eine gebrauchte Enduro kriegt man immer mit geringem Wertverlust wieder los, wenn man sie gut pflegt und nicht verbastelt.

Antwort
von noname68, 52

bei begrenztem budget für das motorrad ist es immer sinnvoll, für die zeit des gedrosselten fahrens eins zu kaufen, dass sich drosseln und später ent-drosseln lässt, auch wenn der gedrosselte betrieb zuweilen frustrierend ist. die leistungsentfaltung ist eben "kastriert".

Kommentar von natusxy0 ,

Das habe ich mir auch gedacht. Vielen Dank!

Antwort
von fuji415, 39

Holle dir ein Ding das die 48 PS offen hat damit kann man besser fahren lernen als mit einer Kiste die nicht von der Stelle kommt den das Gewicht bleibt ja bei der Drossel gleich und dann hängt dich jede 20 PS Kiste an der Ampel ab auch wen das Ding offen 96 oder mehr hat was demnächst ja weg ist und keins über 96 mit 48 Drossel mit A2 gefahren oder noch eine Zulassung hat . 

Und die Zeit au A1 vergesse mal ganz schnell das ist keine Fahrlehrzeit  mit 125er . Du fängst bei null an mit der Fahrpraxis mit A2 . Und man muss ja nicht wen man A hat 200 PS fahren man kann diese 48 PS auch weiter fahren .

Kommentar von xJayDJx ,

Also ich denke nicht, dass man bei Null anfängt. Man kann schon schalten, man hat Erfahrung beim Fahren im Verkehr, man kennt schon diverse Manöver und man hat vielleicht schon Fehler gemacht, die man später nicht mehr machen wird. Denkst Du ernsthaft, dass ein kompletter Neuanfänger besser ist, als einer der schon 1 oder 2 Jahre auf einem kleineren Motorrad gefahren ist? - Ich denke nicht. Ganz zu schweigen vom Anfahren, Schalten und so weiter. Man muss sich nur noch an das Gewicht und die Leistung gewöhnen und mehr nicht. Das Ganze kann nicht nichts sein. Oder kannst Du mir das erklären? Man hat doch sicher ein Gefühl entwickelt und damit sicher Erfahrung gesammelt. Ich möchte Dich nicht kritisieren, aber ich frage mich das wirklich.

Kommentar von Effigies ,

fuji übertreibt natürlich mal wieder und liegt völlig daneben.

Aber wenn es um echte Supersportler wie die R6 geht, wird die Erfahrung von allen Anfängern hoffnungslos überschätzt.

Eine R6 im Grenzbereich fahren ist wie ballancieren auf einer 100m hohen Slackline. Und mit der 125er hast du gerade mal gelernt auf ebenem Boden auf einen Bein zu stehen.

Antwort
von Lionrider66, 50

Ganz dumme Idee.  Übrigens wird dir dein Yamahahändler keine Drossel mehr für die R6 geschweige denn für die R1 verkaufen oder einbauen.

Kommentar von natusxy0 ,

War ja jetzt auch nur so ein Beispiel, ist ja noch nicht entschieden das mein erstes Bike eine Yamaha wird.

Und womit begründest du das?

Kommentar von Lionrider66 ,

Du darfst nicht mehr als 70kW drosseln, das heißt,  die Dinger bekämen gar keinen TÜV mehr. Google mal, das dürfte schon im Netz stehen. 

Kommentar von Effigies ,

Das stimmt so  nicht. Du bekommst TÜV und du kannst sogar noch viel mehr Drosseln.

Ob eine Drosselung zulassig ist betrifft nur die StVZO. Die 70kw Regel ist aber bestandteil er FeV. Da geht es nur um die Fahrerlaubnis.

Du darfst ein solches Mopped nicht mit dem A2 Schein fahren, aber wenn ich jetzt auf die depperte Idee käme ich will ne 34 PS Thunderace haben, kann ich mir dem alten 25kw Drosselsatz besogen und in die 143PS Ace bauen.

Antwort
von matrix791, 55

die überlegung brauchst du dir jetzt eigendlich nicht machen. Da zu 99% im juli eine neuregelung der A2 klasse kommt.  damit darfst du  mit der A2 klasse keine maschine fahren, die ungedrosselt mehr wie 98 ps hat. 

Kommentar von natusxy0 ,

Woher hast du diese Information? Habe dazu bisher noch nichts gehört.

Kommentar von natusxy0 ,

Krasse Sache, dass Leute die schon ihren A2 haben und das doppelte an Leistung haben, ihr Bike dann trotzdem nicht mehr fahren dürfen.

Kommentar von Effigies ,

Naja, die Regelung steht seit 2007, die deutsche Umsetzung war von Anfang an illegal. Und das war eigentlich auch bekannt.

Wer meinte er könnte sich da durchmogeln hat halt zu hoch gepokert.

Kommentar von Effigies ,

95PS. nicht 98.

DA war die Lobby der Motorradhersteller fleißig.

Antwort
von althaus, 21

Benelli BN 302 das perfekte Einsteiger Motorrad,
leicht, wendig und mit tollem Sound macht dieses Motorrad Lust auf mehr.
38 PS reichen völlig aus um Spass zu haben,
selbst die Motorpresse war beim Test von dieser kleinen Italienerin begeistert.
Stahlflex Bremsleitungen;Zugstufenverstellung der Gabel, Und Paddock Bobins für einen Montageständer sind hier Serienaustattung

Erhältlich in Weiß und Grün.

Kommentar von natusxy0 ,

Gefällt mir optisch auch sehr gut. Was hälst du von einer Kawasaki Z300?

Kommentar von althaus ,

Hallo!

Kenne die Kawasaki nicht. Daher kann ich nichts dazu sagen. Habe mir auf Youtube das Video zur Benelli angeschaut und ich war begeistert. Wenn ich noch keine hätte, würde ich mir die Benelli holen, zudem ist sie viel günstiger. 

Antwort
von althaus, 36

Ich fahre eine Honda Transalp mit 60PS. Habe die Leistung noch nie ausgenutzt, daher wäre ich sogar mit 48PS zufriednen. Die Frage ist, muss denn das Motorrad mehr PS haben und wirst Du die mehr PS auch einsetzen wollen? 

Kommentar von natusxy0 ,

Klar möchte ich die PS dann auch mal einsetzen, drum habe ich mir gedacht direkt eins zu holen das schon etwas mehr hat und das denn vorrübergehend zu drosseln.

Kommentar von althaus ,

Dann macht es ja Sinn. Bei mir würde das keinen Sinn machen, da ich nie so schnell fahre. Liegt daran, daß ich übersvorsichtig bin und mir das Rasen nicht liegt. Zum Spaßhaben reichen mir meine 60PS. 

Kommentar von natusxy0 ,

Mir geht es jetzt auch nicht darum so rumzuheizen, aber zwischendurch muss es mal sein. Vielleicht denke ich bis ich das erste mal gefahren bin ja auch anders.

Kommentar von althaus ,

Wenn die Erfahrung fehlt, kommst du schnell an deine Grenzen. Lieber von mal zu mal herantasten und das Fahren genießen, sonst verlierst du die Kontrolle und liegst auf der Schnauze. Das geht schneller als du denkst, vor allem wenn Mans nicht abwarten kann. Vor allem bei Regen und nasser Straße sehr vorsichtig fahren. Viel Spaß wünsche ich Dir noch. 


Kommentar von Effigies ,

Das Problem an Racern wie der R6 und R1 ist, daß die Grenzbereiche so schmal sind daß sich ein Anfänger da gar nicht herantasten kann.

Kommentar von Effigies ,

Mir geht es jetzt auch nicht darum so rumzuheizen,

Was willst du dann mit nem Mopped das eigentlich für die Rennstrecke konstruiert is?

Kommentar von Effigies ,

Nein, das macht keinen Sinn. 

Das ist als würde man sich als Student eine 5 Zimmer Wohnung mieten und 4 Zimmer zuschließen weil man sie noch nicht braucht. Du zahlst jeden Monat die volle Miete damit du nicht umziehen mußt wenn du nach demn Studium mal ne Familie gründen willst........

Klingt das irgendwie vernünftig?

Kommentar von natusxy0 ,

Weil ich von Anfang an direkt ein Motorrad haben will, dass ich später dann wieder entdrosseln kann. Mir geht es einfach darum einen zweiten Motorradkauf zu vermeiden.

Ich habe außerdem noch überlegt mit einem Naked Bike anzufangen, wie einer Kawasaki Z300? Meinungen?

Kommentar von althaus ,

Was hälst Du von der Benelli BN 302? Ein tolles Einsteigerbike zum günstigen Preis? Persönlich gefällt sie mir sehr gut, aber ich habe ja schon 2 Motorräder, was sollte ich noch damit. Schau mal da: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=210715119&scopeId=MB&d... ist neu gut 1.000€ günstiger als die Kawasaki Z300 und hat die gleiche Leistung. 



 


Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 15

So etwas währe wirtschaftlich völlig unsinnig. Das Mopped für einen Anfänger gefährlich unpassend. Und es verstößt gegen EU Recht.

Und da der EuGH die Bundesregierung gerade zwingt die fehlerhafte deutschen Umsetzung der  Fahrerlaubnisrichtlinie zu korrigieren, muß ich dich jetzt auch nicht mühevoll überreden so etwas Dummes nicht zu tun. Es wird eh in wenigen Wochen verboten werden. 

btw warum willst du dir denn einen Moppedkauf "sparen" ? Ein Mopped  kaufen ist doch was tolles. Könnte ich jede Woche machen ;o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community