Frage von GuterFrager63, 41

450Eur-Job bei Rente wg. voller Erwerbsminderung und Sozialhilfe?

Dass die Rentenstelle nichts abzieht ist mir klar, aber das Sozialamt? Ich bekomme ja noch 230Eur monatlich von denen. Was also wenn die sagen, ich habe dann ja schon genug Geld?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 13

So lange du unter 3 Stunden täglich bleibst, darfst du 450 € dazu verdienen.  Davon sind 100 € Freibetrag zusätzlich 20 % des Mehrverdienstes..

Da du bereits 30 € Versicherungspauschale bei der Rentenversicherung hast, bleiben dir effektiv 140 € mehr in der Tasche.

Kommentar von isomatte ,

Die Freibeträge die du nennst gelten nur im SGB - ll,wenn das Sozialamt nach dem SGB - Xll zahlt gelten hier ganz andere Freibeträge !

Auch gibt es im SGB - Xll keine Pauschale von 30 € auf sonstiges Einkommen,da können nur tatsächlich gezahlte Beiträge für Versicherungen im angemessenem Maß abgesetzt werden.

Antwort
von isomatte, 8

Wenn du Leistungen vom Sozialamt nach dem SGB - Xll bekommst stehen dir auf Erwerbseinkommen 30 % an Freibetrag zu,max. jedoch 50 % der Regelbedarfsstufe 1,also von derzeit 404 € vollem Regelsatz 50 % !

Zu dem kannst du dann noch eine Pauschale von denke ich ca. 5.30 € für evtl.entstehende Aufwendungen ( Fahrkosten ) absetzen,wenn die tatsächlichen Aufwendungen höher lägen musst du das nachweisen,dann müssen diese berücksichtigt werden.

Bei 450 € Brutto = Netto würden dir also bei 30 % Freibetrag 135 € zustehen,inkl.der ca. 5,30 € pauschal würden dir dann etwa 140 € nicht angerechnet.

Es bliebe dir dann mehr anrechenbares Einkommen als du bekommst und würdest somit keinen Anspruch mehr haben.

Du könntest dann versuchen einen Antrag bei der Wohngeldbehörde zu stellen und da noch etwas Wohngeld zu bekommen,einen kostenlosen Rechner findest du im Internet.

Kommentar von DerHans ,

Diese 140 € sind nach "meiner Faustregel" ebenfalls frei

Kommentar von isomatte ,

Trotzdem ist deine Angabe zu den Freibeträgen nicht zutreffend,wenn es um Leistungen nach dem SGB - Xll geht und nur darum geht es !

Was wäre denn wenn man nur 150 € verdient,dann würden nach deiner Rechnung nur 40 € anrechenbares Einkommen bleiben,da 110 € Freibetrag.

Nach dem SGB - Xll blieben aber nur 45 € an Freibetrag und diese Pauschale von ca. 5,30 €,also dann etwa nur 50 € an Freibetrag und 100 € würden angerechnet.

Das man dann in diesem Fall in etwas auf den gleichen Betrag kommt ist nur Zufall.

Antwort
von teutonix1, 8

Angerechnet wird das wohl sicherlich, angeben musst du es auf jeden Fall.

Antwort
von FrauFanta, 5

Da darfst du nur 160€ dazu verdienen

Kommentar von isomatte ,

Auch das ist falsch !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community