Frage von kernchen1912, 76

450€ Vertrag rechtens?

Hallo, ich habe am 1.3.2016 angefangen als Integrationshelferin in einer Schule zu arbeiten. Ich bin für einen Schüler mit Autismus zuständig , finanziert wird das Ganze vom Jugendamt , angestellt Bündchen allerdings bei einem sozialen Träger. Ich habe Auszüge aus meinem Vertrag angehängt . Nun meine Frage: ich bekomme KEIN Geld wenn der Schüler krank ist, da er aber z.b. Den ganzen Mai in einer Klinik war, habe ich also den ganzen Mai nichts bekommen. Jetzt ist er seit heute schon wieder krank und auch das wird jetzt natürlich nicht bezahlt.In den Ferien bekomme ich auch kein Geld ( außer an 20 Tagen der Sommerferien, da wird mir mein Urlaub ausgezahlt) . Meine Arbeitstage sind Montag, Mittwoch und Freitag jeweils 4 Stunden. Fällt ein Feiertag auf einen dieser Tage bekomme ich auch kein Geld. Ist das zulässig? In meinem Vertrag steht doch ganz klar, das ich 12 Stunden/Woche angestellt bin und ich kann doch nichts dafür wenn mir keine Arbeit ( also kein Kind) zur Verfügung gestellt werden kann, oder?! Wer weiß was? Und wohin könnte ich mich wenden ( ohne gleich zum Anwalt zu gehen) minijobzentrale? Danke für eure Antworten.

Antwort
von michi57319, 40

Im Grunde genommen hast du einen Freelancervertrag unterzeichnet. Keine Arbeit, keine Kohle. Steht ja auch genau so im Vertrag drin.

Ich würde mir einen Minijob, oder Teilzeitjob suchen, bei dem du geregelte Arbeitszeiten und eine geregelte Vergütung hast.

Kommentar von kernchen1912 ,

Wo genau steht das im Vertrag? Ist damit der Satz :"diese wird bei Veränderungen des Arbeitsumfangs angepasst" gemeint? Und ist das so zulässig? 

Kommentar von michi57319 ,

§2, Absatz 1 sagt es doch ganz eindeutig. Kein Rechtsanspruch auf Arbeit, oder Vergütung.

Ob das rechtlich sauber ist, kann dir nur ein Anwalt sagen.

Kommentar von kernchen1912 ,

Damit ist der auf dem bewilligungsbescheid vom Jugendamt genehmigte stundensatz gemeint, dieser kann vom Jugendamt erhöht oder verringert werden. Nicht einfach jede Woche neu, wie der Schüler eben grade da ist, sondern zu festgelegten Zeiten nach einem hilfeplan Gespräch wird ein neuer bewilligungsbescheid erstellt! 

Kommentar von michi57319 ,

So interpretierst du das. Ich kenne die Hintergründe nicht und lese nur das, was geschrieben steht.

Kommentar von kernchen1912 ,

Ich glaube da hilft nur der Gang zum Anwalt! Vielen Dank jedenfalls für deine Hilfe! 

Kommentar von michi57319 ,

Ich drück dir die Daumen, daß du eine Verbesserung deiner Konditionen erwirken kannst! Viel Glück und Erfolg!

Antwort
von kernchen1912, 42

Entschuldigung,  es steht im Vertrag das ich 12/Woche angestellt bin! (Nicht 20 wie ich versehentlich im Text geschrieben habe) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten