Frage von Kubius, 135

Wie kann ich einen 450€ Job kündigen?

Habe seit November einen 450€ Job und habe 6 Monate Probezeit. Wie kann ich den Job kündigen und was muss ich beachten?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, Arbeitsrecht, Kündigung, 65

Wie kann ich den Job kündigen

Immer schriftlich!

was muss ich beachten?

Die vereinbarte Kündigungsfrist und den Kündigungstermin.

Wenn die im § 622 Abs. 3 verkürzte Kündigungsfrist während der Probezeit gilt, kannst Du mit der Frist von zwei Wochen zu jedem beliebigen Termin kündigen. Gilt ein Tarifvertrag, kann die Kündigungsfrist auch kürzer sein. Das sollte aber im Arbeitsvertrag stehen.

Die Kündigungsfrist fängt immer einen Tag nachdem der AG die Kündigung erhalten hat an zu laufen. Gibst Du die Kündigung mit einer Frist von 14 Tagen z.B. am 31. März ab, kannst Du zum 13. April kündigen. Schickst Du die Kündigung mit der Post (Einwurfeinschreiben), solltest Du die Postlaufzeiten beachten.

Bei einer Kündigung in der Probezeit ist außerdem wichtig, dass Du nicht zu früh kündigst. Wenn Deine Frist zwei Wochen beträgt und Du kündigst schon vier Wochen vor dem gewünschten Beendigungstermin, kann der AG selbst noch zu einem früheren Termin kündigen. Daher ist eine Kündigung die man selbst abgibt und sich den Empfang auf einer Kopie bestätigen lässt, in diesem Fall der sicherste Weg auch zum gewünschten Termin aufhören zu können.

Wenn Du keinen direkten Ansprechpartner hast, schreibst Du z.B:

"Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige ich mein Arbeitsverhältnis innerhalb der Probezeit fristgemäß zum........"

Solltest Du noch Urlaubsanspruch und/oder Überstunden haben, kannst Du in der Kündigung gleich den Freizeitausgleich beantragen. Ansonsten wird ausgezahlt. Du solltest auch noch ein qualifiziertes Zeugnis verlangen.

Antwort
von Intermundia, 82

Du kannst eine ordentliche/fristgerechte Kündigung abgeben. Du brauchst also keinen Grund angeben.
Innerhalb der Probezeit, hast du dann eine 14 tägige Kündigungsfrist. Außerhalb der Probezeit einen Monat.

Ein Muster dazu kannst du dir im Internet anschauen.

Alles Gute

Kommentar von Kubius ,

Also wenn ich sage ich mal am 01.04.16 die Kündigung abschicke, muss ich schreiben, dass ich zum 15.04.16 kündige?

Kommentar von Intermundia ,

ja, genau. Und wenn du die per Post schickst dann am besten per Einschreiben, damit du einen Beleg hast.

Kommentar von Kubius ,

Muss im Kündigungsschreiben sehr geehrte Damen und Herren stehen oder der jenige, bei dem ich den Vertrag unterschrieben hab? Also es handelt sich um einen Supermarkt in dem ich arbeite und da gibt es mehrere die das sagen haben, sprich Filialleiter, stellv. Fillialleiter. Nur weiß ich deren Nachnamen nur aber nicht den Vornamen.

Kommentar von Intermundia ,

Der Nachname reicht auch. Einfach sehr geehrter Herr xxx. Aber selbst wenn. Es reicht auch sehr geehrte Damen und Herren. Ist kein Grund, die Kündigung abzulehnen.

Kommentar von PeterSchu ,

Es zählt nicht das Datum, wann du die Kündigung abschickst, sondern wann sie eintrifft. Sie müsste also schon am 1. im Betrieb sein. Mach es zur Sicherheit lieber früher als notwendig.

Kommentar von Kubius ,

Kann sie auch schon früher dort sein oder muss es der 1. zum Monat sein?

Kommentar von AalFred2 ,

Früher ist kein Problem. Allerdings gibt es Unternehmen, die mit einer Gegenkündigung reagieren.

Antwort
von nextreme, 78

In der Probezeit kannst Du immer kündigen. Du solltest es schriftlich mitteilen und dir eine Bestätigung geben lassen.

Antwort
von putzfee1, 60

Hier ist das ausführlich beschrieben: http://www.arbeitnehmer-kuendigung.de/kuendigungserklaerung.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community