Frage von Hanna2907, 51

450€ Job aber nicht mal die Hälfte raus?

Ich mache einen 450€ Job im Kino. Da ich mir für nächstes Jahr eine Wohnung finanzieren will, möchte ich arbeiten und dieses Geld sparen. Es ist Ende des Monats und ich hab grad mal 150€ raus. Ich will mit meinem Chef reden dass er mich öfter einteilt, aber was ist wenn er sagt es geht nicht? Im Vertrag hab ich mich schließlich für die Arbeit dort verpflichtet und kann ja nicht einfach gehen..

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von kevin1905, 16

Was steht im Vertrag zu den Arbeitsstunden und zum Stundenlohn?

Die 450,- € sind die Obergrenze für die Sonderbehandlung bei Steuer und Sozialversicherung.

Antwort
von berlina76, 17

Hast du einen echten 450 € Job oder nur einen Job auf Minijobbasis mit Bezahlung nach geleisteten Arbeitsstunden?

Schau in deinen Vertrag ob da eine Anzahl von Stunden festgeschrieben sind. Diese müssen auch bezahlt werden, ob du die ableistest oder nicht. Dann hast du eben Minusstunden die du wieder reinarbeiten mußt.

Steht da nichts weiter, dann wirklich mit deinem Chef reden und um mehr Einsätze bitten.

Antwort
von Manioro, 18

Bei einem 450 € Job heißt es nicht, dass du auch wirklich 450 € bekommst. Der Name ist ein Synonym für eine besondere Beschäftigungsform für die besondere steuerliche- sowie Sozialversicherungsbedingungen gelten. Abhängig ist das Gehalt trotzdem von den Stunden die du gearbeitet hast. 

Sprich mit Deinem Chef darüber. Er wird dir erklären können wie es dazu kommt und was ihr daran ändern könnt. 

Antwort
von valvaris, 30

Wenn du einen 450€ Job machst, dann kriegst du 450 Brutto. Wenn du nur 150€ kriegst, stimmt irgendwas nicht oder du hast keinen 450€ Job, sondern beispielsweise nen Minijob.

Was sagt dein Lohnschein ?

Kommentar von TUrabbIT ,

Der Job ist auf 450€ beschränkt, aber wird Stundenweise bezahlt und in Schichten eingeteilt. Das heißt, das es keine regelmäßigen Arbeitszeiten gibt, sondern nach Bedarf eingeteilt wird und wer arbeitet entsprechend der Stunden bezahlt wird.

Kommentar von valvaris ,

Ah okay. Das war bisher meine Definition von nem Minijob... Okay.

Naja da bleibt nur, mehr Stunden zu verlangen, dem Chef mitzuteilen, dass du nebenher was anderes suchst, wo du noch bissel Geld her bekommst - das ist immerhin dein gutes Recht - oder zu kündigen.

In der Regel hast du ja für nen Arbeitsvertrag ne relativ kurze Kündigungsfrist von bis zu 3 Monaten.

Antwort
von Lemonyh, 31

Sag, du brauchst mehr stunden. Wenn er sie dir nicht geben kann, dann such dir etwas anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community