Frage von Seroxel, 93

450€ Job - freweiliger Krankenversicherungsbetrag trotz Versicherung?

Hallo,

Ich habe neben meinem Studium einen 450€ Job angefangen, da es zu einigen Verzögerungen durch meine (private) Versicherung kam sollte ich eigentlich die Gehälter der letzten beiden Monate heute ausgezahlt bekommen, jetzt hab ich allerdings die Lohnabrechnung bekommen, das ich statt ca 900€ gerade mal 130€(!) erhalte, der Rest geht an den freweiligen Krankenversicherungsbetrag drauf. Davon steht allerdings nichts im Vertrag, zusätzlich zahl ich doch schon meine Private Versicherung, also was soll das?

Antwort
von DerHans, 77

Dass du privat krankenversichert bist, hättest du deinem Arbeitgeber natürlich mitteilen müssen.

War denn dein Job nicht ordnungsgemäß als Minijob gemeldet? Dann darfst du zwei mal im Jahr mehr verdienen, wenn insgesamt nicht 5.400 € überschritten werden.

Das musst du mit dem Lohnbüro klären.

Kommentar von Seroxel ,

Ich habe eine Kopie aller Unterlagen die ich dem Arbeitgeber geschickt habe, und ja, darunter ist die Bescheinigung der privaten Krankenversicherung.

Ja, der Job ist ordnungsgemäß angemeldet, und ja ich habe schon versucht es mit dem Lohnbüro zu klären, habe lediglich die Aussage erhalten das " sie es sich ansehen".

Kommentar von DerHans ,

Dann musst du das jetzt erst mal abwarten.

Definitiv kannst du nicht doppelt krankenversichert sein.

Antwort
von eulig, 45

verstehe nicht so ganz, was du mit privat versichert und dann freiwilligen Krankenversicherungsbeitrag meinst.

entweder man ist privat oder gesetzlich versichert.

bei einem Minijob als Student fallen lediglich Beiträge zur Rentenversicherung an. und die sind minimal.

irgendwas stimmt hier nicht mit der Lohnabrechnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten