Frage von TamBAa, 61

450 euro job beim Amt angemeldet trotzdem Überstunden und schwarzgeld bekommen ,gekündigt und jetzt angst das was falsch gemacht habe?

So liebe Leute. Ich habe auf 450Euro Basis gearbeitet und es auch beim Amt angemeldet da ich keine Ausbildung gefunden habe letztes Jahr bin ich bei sozial Amt auf hartz 4. Dennoch habe ich vieeeeele Überstunden gemacht und das Geld dafür ausgezahlt bekommen musste aber trotzdem dafür einen zettel unterschreiben beim Arbeitgeber. Ich habe aber nie einen Arbeitsvertrag bekommen sondern nur den Personalabfrage Bogen. Jetzt habe ich vor einem Monat gekündigt da mir das alles zu komisch vorkam.Dann habe ich von meinem letzten Lohn 250 Euro abgezogen bekommen für die an und Abmeldung beim Steuerberater. Meine Mutter und Oma haben gesagt das wäre nicht richtig und darauf hin hat meine Oma in Facebook bei dennen was unter ein Bild gepostet von wegen "steuerbetrüger" Bis Grade wusste ich davon aber nich nichts weil meine ehemalige Chefin mich angerufen hat und mir sagte sie kommt nun mit einem Rechtsanwalt und wenn wir die Strafe nicht bezahlen will sie mich beim Amt melden für das Schwarzgeld. Ich habe jedoch immer wieder gefragt ob ich nicht auf vollzeit arbeiten kann da ich ja sowieso jeden Monat mehr arbeite als nötig. Jetzt ist meine genau Frage :Kann sie mir etwas weil ich jetzt die Überstunden schwarz gekriegt habe ?Oder kann sie mir überhaupt mit so etwas drohen ?Ich bin Grade 18 Jahre und weiß überhaupt nicht was jetzt "abgeht" da das mein erster Job war.

Vielen Dank..

Antwort
von Blacklight030, 40

Es ist in keinem Fall rechtens, dass man Dir diese 250 Euro abgezogen hat. Deine Oma hat der Nummer die Krone aufgesetzt, das konnte nur zu Ärger führen. Hier hat sich keiner richtig verhalten. Die Firma kann Dich nicht anzeigen wegen Schwarzgeld, sie könnten Dir jedoch eine richtige Abrechnung geben, so dass Du der Arge gegenüber Rückzahlungsverpflichtungen hast. Hier ist das Kind in den Brunnen gefallen, ich würde Dir raten, dass Du eine Rechtsberatung in Anspruch nimmst. Du könntest versuchen zu behaupten, dass Du dieses Geld nie als Schwarzgeld angesehen hast, immerhin hast Du gekündigt, weil Du keinen Vertrag bekommen hast...aber bespreche das mit einem Anwalt, der alle Fakten kennt

Antwort
von Steffile, 33

Ich denke die Arbeitgeberin hat da mehr zu verlieren und blufft nur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten