450 Basis. Darf ich Minusstunden abarbeiten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kommt vermutlich auf den Vertrag an. Aber für mich klingt das erstmal logisch. Du hast weniger gearbeitet und Dein Gehalt wurde entsprechend gekürzt.

Und dass bei Geringfügig Beschäftigten und vor allem Studenten, andere Regeln gelten ist auch normal. Da wird meist auch kein Zeitkonto geführt.

Und selbst wenn: Was willst Du machen? Deinen Chef wegen 200 Euro vor's Arbeitsgericht zerren? Selbst wenn Du gewinnst, Deinen Job bist Du über kurz oder lang dann los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arbeitnehmer4
29.05.2016, 15:14

Natuerlich ist es logisch.

Welche anderen Regeln? Was sagt das Gesetz?

Ich will garnichts machen nur meine Rechte kennen und ggf eine bessere Loesung mit ihm erarbeiten! Genug Arbeit ist vorhanden und ich bin willig mehr als geplante 45h zu arbeiten!

0

du wirst genau soviel arbeiten wie vorher und das zuviel gezahlte Geld wird dir von deinen Lohn abgezogen.

Vielleicht hat dein Chef ja nicht soviel zu tun und kann dir deshalb nicht mehr Schichten einteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arbeitnehmer4
29.05.2016, 15:12

Es ist genug Arbeit da. Die Frage ist ob er mich arbeiten lassen darf. Laut Personalabteilung fuer 450Basis Studenten nicht moeglich! Wie sieht es mit normalen 450Basis Arbeitern aus? Was sagt das Gesetz?

0

Was möchtest Du wissen?