Frage von AkuDemy, 33

4,5 Stunden nach Pilleneinnahme erbrochen, schutz?

Hallo!

Nach der Einnahme meiner Pille (Balanca 0,03 mg/2 mg), ist mir ca 4,5 Stunden später schlecht geworden, da ich an dem Tag kaum was gegessen hatte, wegen Stress, und musste erbrechen.

Meine Mitbewohnerin meint dass der Schutz nicht gewährleistet ist, und es nun so wäre, als hätte ich einen kompletten Tag ausgelassen, von der Einnahme her.

Mein kleines Frühstück ist vollständig wieder ans Licht getreten, danach hatte ich heute nichts mehr zu essen. Ist die Pille trotzdem resorbiert? Und würde, wenn sie nicht vollständig oder kaum resorbiert wurde, der Schutz nach 7 Tagen wieder aufrecht sein?

Mit lieben Grüßen

Antwort
von BrightSunrise, 18

Nur Erbrechen innerhalb von vier Stunden nach Einnahme der Pille kann die Wirkung beeinflussen.

Spätestens nach vier Stunden sind die Wirkstoffe ins Blut übergegangen.

Das steht auch in der Packungsbeilage.

Grüße

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Pille, Schwangerschaft, Verhuetung, 5

Hallo AkuDemy

4 Stunden nach Einnahme der Pille sind die Wirkstoffe in den Organismus übergegangen und man ist weiterhin geschützt. Nur wenn man innerhalb der 4 Stunden erbricht oder Durchfall hat muss man eine Pille nachnehmen um den Schutz nicht zu verlieren. Als Durchfall zählt in diesem Fall nur wässriger Durchfall.

 Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von putzfee1, 23

Bitte lies hierzu die Packungsbeilage deiner Pille, dort steht die Antwort auf deine Frage.

Kommentar von AkuDemy ,

Laut Beilage ist sie in 4 Stunden absorbiert, nur nachdem mein Frühstück wieder hochkam, ist fraglich ob überhaupt irgendwas verdauungs-technisch passiert ist.

Kommentar von putzfee1 ,

Die Pille ist viel schneller verdaut als so ein Frühstück. Die löst sich im Magen ganz schnell auf und wandert in den Darm. Das Frühstück hat, je nachdem was du alles gegessen hast, eine bedeutend längere Verweildauer im Magen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community