4*1000W Endverbrauchsgeräte im Auto mit Solarpanel betreiben. Wie geht das, was brauch ich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einem so hohen Energiebedarf hilft nur ein Motorgenerator.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nicht eine Dachterrasse für  die Solarmodule uns eine Anhänger für die Speicherakkus mitnimmst,wird das nichts. Was willst Du denn betreiben? Gibt es keine gasbetriebenen Alternativen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Inverter zum fest ins Auto einbauen, die erzeugen dann die 220V Wechselspannung direkt aus der Lichtmaschinenspannung.

Aber 4 kW kannst du in einem normalen Auto natürlich damit ebenfalls vollkommen vergessen, denn das ist mehr Leistung als eine normale Lichtmaschine überhaupt hat. Und die muss ja auch noch die Verbraucher im Auto versorgen. Außerdem geht bei der Konvertierung natürlich ebenfalls noch mal Leistung drauf.

Nun kann man sich theoretisch die Lichtmaschine verstärken lassen oder eine größere einbauen. Aber 4 kW...

http://www.motor-mauer.de/mediafiles//datasheets/MS/mass_datenblatt_elektromotoren_ms.pdf

das wäre ein Trumm mit vergleichbaren Abmessungen wie ein entsprechender Drehstrommotor, will sagen um die 30 Kilo schwer, 40 cm lang, so 23 cm Durchmesser. IM Motorraum eines normalen Pkw bringt man das nicht so ohne Weiteres unter.

Und das würde dann natürlich auch im normalen Betrieb entsprechend Motorleistung fressen, so ab fünf, sechs PS aufwärts. Mit dem entsprechenden Mehrverbrauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst in erster Linie ca. 40m² Solarmodule, Laderegler und einen Wechselrichter mit entsprechender Leistung und Akkus mit zusammen 50kWh Kapazität (40 Autobatterien mit je 100Ah).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WolframStrom
14.11.2015, 14:47

ups. geht nicht. wie könnte ich das sonst noch lösen. Ein Genrator mit 96 dB ist zu laut.

0

Was möchtest Du wissen?